.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Odeon - Traumruinen

Odeon
Traumruinen


Black Metal, Melodic Black Metal, Post/Avantgarde Black Metal
6 von 7 Punkten
"Auf Traumruinen bauen wir die Zukunft"
CD Review: Amberian Dawn - Innuendo

Amberian Dawn
Innuendo


Female Fronted, Symphonic / Epic Metal
4 von 7 Punkten
"Die Chance verpasst"
CD Review: Kermania - Kehre heim...

Kermania
Kehre heim...


Black Metal, Melodic Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Große Momente, aber zäh"
CD Review: Keep Of Kalessin - Epistemology

Keep Of Kalessin
Epistemology


Melodic Black Metal, Symphonic / Epic Metal
5 von 7 Punkten
"Philosophie eines Drachen"
CD Review: Dragonland - Under The Grey Banner

Dragonland
Under The Grey Banner


Power Metal, Symphonic / Epic Metal
6.5 von 7 Punkten
"Fünf Jahre zum Reifen"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Elffor -- Unblessed Woods [Re-Release]
Band: Elffor Homepage Elffor bei Facebook Metalnews nach 'Elffor' durchsuchenElffor
Album:Unblessed Woods [Re-Release]
Genre:Melodic Black Metal, Symphonic / Epic Metal
Label:Northern Silence Productions
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:25.02.11
CD kaufen:'Elffor - Unblessed Woods [Re-Release]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Langer Atem auch nach fünf Jahren"

Die spanische Band ELFFOR ist im Untergrund schon ein kleiner Geheimtipp. Das symphonische Bombastwerk „Unblessed Woods” hat schon vor fünf Jahren für Aufsehen in der Szene gesorgt. Mit sehr langen Liedern und einer symphonischen Attacke, dass einem Hören und Sehen vergehen, hat Mastermind – und einziges Mitglied – EÖL die Szene aufgemischt. Nun kommt das Werk mit neuem Cover und Bonustracks ins Haus. Lohnt sich die Anschaffung aber?

Von Anfang an setzt das Album auf die symphonischen Elemente. Keyboard-Fans werden hier ihre helle Freude haben. In den oft zehn Minuten langen Liedern, gibt es immer wieder Passagen, die zwar von der Geschwindigkeit her gewechselt werden, allerdings nicht sehr Komplex daherkommen. Die einzelnen Parts sind meistens in Minutenbereiche abgetrennt sprich, zwei Minuten schleppend, zwei Minuten schneller, drei Minuten Blast Beats, zwei Minuten schleppend – als Beispiel Dazu kommt eine düstere Atmosphäre und sehr viel Keyboardspielerrei. Dabei ist der Fokus noch mehr darauf gerichtet, als wie bei Bands der Marke CRADLE OF FILTH und DIMMU BORGIR. Trotzdem sind die symphonischen Elemente nicht plakativ sondern einfach tragend. Über den Gesang lässt sich streiten, weil einige Gesangslinien wirklich sehr gewöhnungsbedürftig sind. Trotzdem sind die Lieder allesamt gut umgesetzt und in sich sehr stimmig. Auch die beiden neuen Lieder passen perfekt in das Konzept und entpuppen sich sogar als echte Perlen. Alleine „Hondamena” fasst fast zehn Minuten und bietet einen richtigen Leckerbissen.

Fakt ist, dass man hier nicht über den Tisch gezogen wird. Die neuen Tracks lohnen sich wirklich und auch das Cover ist um einiges besser, als wie beim Vorgänger. Wer auf Black Metal mit Keyboard-Einlagen steht, und langatmige Lieder mit ordentlichen Strukturen und Ideen mag, der sollte sich ELFFOR unbedingt mal anhören!

Trackliste:
01 Unblessed Woods
02 Through The Mist
03 Of Heretic Pagan Kingdom
04 Winter, Fullmoon, Sorrow...
05 Dark Orchestral Hate
06 ...From Ancient Scrypts
07 Gorgorium Goth
08 The Forgotten Dying Moon
09 Hondamena [Bonus]
10 Farryanth [Bonus]
Spielzeit: 01:13:29

Line-Up:
EÖL - Alles
Frank-Christian Mehlmann [Ashes Of Eden]
20.02.2011 | 18:19
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin