.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Esoteric
CD Review: Esoteric - Paragon Of Dissonance

Esoteric
Paragon Of Dissonance


Doom Metal
5.5 von 7 Punkten
"Enorm vielschichtig, jedoch nicht ganz so erdrückend"
Mehr aus den Genres
CD Review: Electric Wizard - Time To Die

Electric Wizard
Time To Die


Doom Metal, Psychedelic, Sludge
6 von 7 Punkten
"Zaubert das Grinsen weg!"
CD Review: In Solitude - The World. The Flesh. The Devil.

In Solitude
The World. The Flesh. The Devil.


Doom Metal, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Hier wird abgerockt!"
CD Review: Esoteric - Paragon Of Dissonance

Esoteric
Paragon Of Dissonance


Doom Metal
5.5 von 7 Punkten
"Enorm vielschichtig, jedoch nicht ganz so erdrückend"
CD Review: Black Shape Of Nexus | Kodiak - Split LP

Black Shape Of Nexus | Kodiak
Split LP


Ambient, Doom Metal, Doomcore
6.5 von 7 Punkten
"Doppelsieg!"
CD Review: Withered - Memento Mori

Withered
Memento Mori


Doom Metal, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Moderner Schweden-Death Metal - made in Atlanta"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Esoteric -- The Maniacal Vale
Band: Esoteric Homepage Esoteric bei Facebook Metalnews nach 'Esoteric' durchsuchenEsoteric
Album:The Maniacal Vale
Genre:Doom Metal
Label:Season Of Mist
Bewertung:7 von 7
Releasedatum:20.07.08
CD kaufen:'Esoteric - The Maniacal Vale' bei amazon.de kaufen
Share:

"Wahnsinn!"

Bittere Schwärze, vertontes Szenario der Dunkelheit. Ein Meisterwerk in Sachen Doom Metal kommt aus dem Hause ESOTERIC und läßt durch seine Vielfalt und Einfühlsamkeit mindestens neunzig Prozent der Genreveröffentlichungen hinter sich. Schon länger als Größe bekannt, erlassen die Engländer erneut eine Doppel CD, die kaum zu übertreffen ist.

Weder Langatmigkeit noch Einfallslosigkeit haben sich eingeschlichen. Ausgeklügelte und enorm detaillierte Songs nehmen einen mit auf eine Reise, für die Funeral Doom/Death-Doom bekannt ist - jedoch hier in nie dagewesener Eleganz und Raffinesse arrangiert wurde. Die philosophischen oder auch gesellschaftskritischen Ansätze der Texte [siehe Interview mit ESOTERIC] spiegeln sich erdrückend und nachdenklich in jeder Phase der Kompositionen wieder und lassen einen gebannt verharren.

Damit ist im Grunde schon alles gesagt. Die Reise muss jetzt jeder selber antreten. Seiner Phantasie - für die wertvoller Platz geschaffen wurde - freien Lauf lassen und genießen, in Abgründen schwelgen, Hoffnungsschimmer ergründen, sie zulassen, sie verschwinden sehen. Die geschickten Wechsel von ultralangsamen, langsamen und etwas schnelleren Passagen interpretieren, sie auf sich wirken lassen. Der Sinn für komplexe Arrangements und Momentaufnahmen in Zeitlupe sind ihr Markenzeichen - so schnell wird niemand kommen, der sich in musikalischer Hinsicht diesem Meisterwerk annähern kann.

Trackliste:
Disc 1
01. Circle
02. Beneath This Face
03. Quickening
04. Caucus of Mind

Disc 2
01. Silence
02. The Order of Destiny
03. Ignotum Per Ignotius
Spielzeit: 01:41:49

Line-Up:
Greg Chandler - Vocals, Guitar
Gordon Bicknell - Guitar
Kris Clayton - Guitar
Mark Bodossian - Bass
Thomas Kleinertz [shub]
06.08.2008 | 11:44
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin