.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Esoteric
CD Review: Esoteric - Paragon Of Dissonance

Esoteric
Paragon Of Dissonance


Doom Metal
5.5 von 7 Punkten
"Enorm vielschichtig, jedoch nicht ganz so erdrückend"
Mehr aus den Genres
CD Review: Deadsmoke - Deadsmoke

Deadsmoke
Deadsmoke


Doom Metal
5 von 7 Punkten
"Schnecke auf dem Rasiermesser"
CD Review: Culted - Oblique To All Paths

Culted
Oblique To All Paths


Ambient, Black Metal, Doom Metal
3.5 von 7 Punkten
"Stets bemüht"
CD Review: Black Boned Angel - Verdun

Black Boned Angel
Verdun


Ambient, Doom Metal, Experimental
5.5 von 7 Punkten
"Vertontes Schlachtengetümmel"
CD Review: Night Viper - Night Viper

Night Viper
Night Viper


Doom Metal, Heavy Metal, Retro Rock
5 von 7 Punkten
"Nachts sind alle Vipern grau"
CD Review: Forgotten Tomb - Hurt Yourself And The Ones You Love

Forgotten Tomb
Hurt Yourself And The Ones You Love


Black Metal, Doom Metal, Rock'n'Roll
5.5 von 7 Punkten
"Schmutzige Verzweiflung"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Esoteric -- The Maniacal Vale
Band: Esoteric Homepage Esoteric bei Facebook Metalnews nach 'Esoteric' durchsuchenEsoteric
Album:The Maniacal Vale
Genre:Doom Metal
Label:Season Of Mist
Bewertung:7 von 7
Releasedatum:20.07.08
CD kaufen:'Esoteric - The Maniacal Vale' bei amazon.de kaufen
Share:

"Wahnsinn!"

Bittere Schwärze, vertontes Szenario der Dunkelheit. Ein Meisterwerk in Sachen Doom Metal kommt aus dem Hause ESOTERIC und läßt durch seine Vielfalt und Einfühlsamkeit mindestens neunzig Prozent der Genreveröffentlichungen hinter sich. Schon länger als Größe bekannt, erlassen die Engländer erneut eine Doppel CD, die kaum zu übertreffen ist.

Weder Langatmigkeit noch Einfallslosigkeit haben sich eingeschlichen. Ausgeklügelte und enorm detaillierte Songs nehmen einen mit auf eine Reise, für die Funeral Doom/Death-Doom bekannt ist - jedoch hier in nie dagewesener Eleganz und Raffinesse arrangiert wurde. Die philosophischen oder auch gesellschaftskritischen Ansätze der Texte [siehe Interview mit ESOTERIC] spiegeln sich erdrückend und nachdenklich in jeder Phase der Kompositionen wieder und lassen einen gebannt verharren.

Damit ist im Grunde schon alles gesagt. Die Reise muss jetzt jeder selber antreten. Seiner Phantasie - für die wertvoller Platz geschaffen wurde - freien Lauf lassen und genießen, in Abgründen schwelgen, Hoffnungsschimmer ergründen, sie zulassen, sie verschwinden sehen. Die geschickten Wechsel von ultralangsamen, langsamen und etwas schnelleren Passagen interpretieren, sie auf sich wirken lassen. Der Sinn für komplexe Arrangements und Momentaufnahmen in Zeitlupe sind ihr Markenzeichen - so schnell wird niemand kommen, der sich in musikalischer Hinsicht diesem Meisterwerk annähern kann.

Trackliste:
Disc 1
01. Circle
02. Beneath This Face
03. Quickening
04. Caucus of Mind

Disc 2
01. Silence
02. The Order of Destiny
03. Ignotum Per Ignotius
Spielzeit: 01:41:49

Line-Up:
Greg Chandler - Vocals, Guitar
Gordon Bicknell - Guitar
Kris Clayton - Guitar
Mark Bodossian - Bass
Thomas Kleinertz [shub]
06.08.2008 | 11:44
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin