.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Waldgeflüster - Herbstklagen

Waldgeflüster
Herbstklagen


Black Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Traum von einem Album"
CD Review: Decayed - Hexagram

Decayed
Hexagram


Black Metal, Black/Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Sind 17 Jahre Underground genug?"
CD Review: Naglfar - Sheol

Naglfar
Sheol


Black Metal
4 von 7 Punkten
"Eine bisher acht Jahre währende Bandkarriere [jedoch schon knapp 11jähriges Bestehen], abe... [mehr]"
CD Review: Another Kind Of Death | Adrift | Moksha | Moho - Waterloo [SPLIT]

Another Kind Of Death | Adrift | Moksha | Moho
Waterloo [SPLIT]


Hardcore, Noisecore, Sludge
Keine Wertung
"Der Spanier macht's richtig..."
CD Review: Blackwinds - Flesh Inferno

Blackwinds
Flesh Inferno


Black Metal, Melodic Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"ARRRRR!"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Euclidean -- Euclidean [Demo]
Band: Euclidean Homepage  Metalnews nach 'Euclidean' durchsuchenEuclidean
Album:Euclidean [Demo]
Genre:Black Metal, Doom Metal, Sludge
Label:Selbstproduziert
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:17.10.12
Share:

"Philosophie aus der Schweiz"

EUCLIDEAN aus der französischen Schweiz betreten gleich auf ihrem allerersten und selbstbetitelten Demo ein Minenfeld, wollen sie doch intellektuellen beziehungsweise philosophischen Post Black Metal spielen. In den Songs soll es um die Dualität von Sein und Nicht-Sein beziehungsweise um Theorien von Parmenides und anderen Philosophen gehen. Diese versucht man musikalisch umzusetzen. Harte Kost also, die dem oder der geneigten HörerIn hier vorgesetzt wird. Aber keine Angst, EUCLIDEAN machen ihre Sache sehr ordentlich.

Wenn Man Post Black Metal hört, denkt man eigentlich oftmals an Shoegaze Black Metal Bands wie ALCEST oder auch an „Emo“ Black Metal Bands wie TRÄUMEN VON AURORA. Nichtsdergleichen trifft allerdings auf EUCLIDEAN zu, die meiner Meinung nach eher eine Mischung aus Doom Metal und Sludge spielen, der mit schwarzmetallischen Elementen angereichert ist. So ist gerade der erste Track der EP „Word Of Democritus“ ein sehr langsamer Nackenbrecher geworden, der fünf Minuten lang dahinkriecht und vor allem durch seine stampfenden Drums und dem Gekrächze von Sänger Naser überzeugen kann. Durchaus sehr schick, was die Schweizer einem hier in fünf Minuten vor den Latz knallen. Aber auch das zehnminütige „Sphere Of Elea“ kommt ähnlich langsam daher, weist dafür aber einen höheren Grad an Verspieltheit auf und versucht durch gewisse Gitarrenspielereien auch ein schon fast „spaciges“ Gefühl aufkommen zu lassen [nein, man findet keine Ähnlichkeit zu DARKSPACE]. Trotz des eher intellektuellen Duktus von EUCLIDEAN bekommt man hier richtig schön schleppenden Metal zu hören, der für eine Demo-Aufnahme mehr als nur überzeugend ist!

Ich weiß nicht wirklich, wie man musikalisch philosophische Theorien umsetzen will, aber letztendlich ist das auch nicht so entscheidend. EUCLIDEAN unterhalten hier auf 15 Minuten sehr gut und machen Lust auf ein erstes Album. Aufpassen sollten die Schweizer lediglich, dass die Abwechslung bei einer Full-lenght Scheibe nicht auf der Strecke bleibt. Wenn sie das hinbekommen, dann erwartet uns hier ein heißer Newcomer!

Trackliste:
01. Word of Democritus
02. Sphere of Elea
Spielzeit: 00:15:51

Line-Up:
Valentin - Drums, Bass
Joachim - Gitarre
Naser - Gitarre, Vocals
Jonathan Jancsary [Squiggofant]
26.01.2013 | 23:19
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin