.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Evergrey
Reviews von Evergrey
CD Review: Evergrey - The Storm Within

Evergrey
The Storm Within


Melodic Metal, Power Metal, Prog-Metal
5 von 7 Punkten
"Souverän heruntergespielt"
CD Review: Evergrey - Hymns For The Broken

Evergrey
Hymns For The Broken


Dark Metal, Melodic Metal, Prog-Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der Herbst hat seine Songs"
CD Review: Evergrey - Torn

Evergrey
Torn


Gothic Metal, Rock
5 von 7 Punkten
"Ein Stück näher an alten Zeiten"
CD Review: Evergrey - Monday Morning Apocalypse

Evergrey
Monday Morning Apocalypse


Power Metal, Progressive, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Der schwedische Frühling ist heiß"
Mehr aus den Genres
CD Review: Aiden - Conviction

Aiden
Conviction


Emocore, Rock
4 von 7 Punkten
"Ohrwurmiger Emopop"
CD Review: Kamelot - Poetry For The Poisoned

Kamelot
Poetry For The Poisoned


Dark Metal, Melodic Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Kamelot, Kamelot – nur ne Attrappe"
CD Review: Mob Rules - Tales From Beyond

Mob Rules
Tales From Beyond


Heavy Metal, Melodic Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Frischzellenkur geglückt!"
CD Review: Twilight Guardians - Sin Trade

Twilight Guardians
Sin Trade


Power Metal
5 von 7 Punkten
"Starkes Album"
CD Review: Rush - Snakes And Arrows

Rush
Snakes And Arrows


Progressive, Rock
6.5 von 7 Punkten
"Großes Kino!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Evergrey -- Glorious Collision
Band: Evergrey Homepage Evergrey bei Facebook Metalnews nach 'Evergrey' durchsuchenEvergrey
Album:Glorious Collision
Genre:Power Metal, Prog-Metal
Label:SPV
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:25.02.11
CD kaufen:'Evergrey - Glorious Collision' bei amazon.de kaufen
Share:

"Punkt, Satz und Sieg"

Tom S. Englund hat vor kurzem erst das Bandkarussell ordentlich rotieren lassen, sodass man sich die Frage stellen musste: Hat EVERGREY so noch eine Zukunft und wenn, in welche Richtung wird diese Zukunft führen… Mit „Glorious Collision” werden alle diese Fragen eine Antwort finden. Was also präsentieren uns die Prog-Power-Metaller im Jahre 2011?

In erster Linie EVERGREY, wie man sie lieben gelernt hat. Schon der Opener „Leave It Behind Us“ zeigt Verspieltheit, gepaart mit düsteren Melodien, gekonnten Breaks und allen voran Toms genialer Stimme, die zu jeder Sekunde unter die Haut geht. Hier wird GEFÜHL noch ganz groß geschrieben und so weiß die Band, zu jedem Song die richtige Stimmung zu übermitteln. Sei es der kraftvolle Opener, dass verspielte „To Fit The Mold“, das den ein oder anderen Fan, aufgrund seiner experimentellen Einlagen noch überraschen dürfte, oder der letzte Song „...And The Distance“ – welcher mit einem Duett überzeugen kann – hier wird immer wieder Gefühl im großen Stil serviert. Dazu kommt noch ein perfekter Spannungsbogen, der auf ein großes Finale hinausläuft, was man mit dem letzten Track auch bekommt – eine wahre Perle auf dem Album. Ebenfalls die Texte sind sehr interessant und geben gerne den ein oder anderen Anlass, um etwas in den Zeilen zu versinken und darüber nachzudenken. Die Produktion hat ordentlich Dampf und lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Obendrein gibt es noch ein sehr schönes Coverartwork und insgesamt mehr als eine Stunde Musik. Alte Fans, der ersten Stunden, dürften von den Strukturen und den Melodien wieder sehr angetan sein und neuere Fans bekommen immer noch Teile des Stils, der sich die letzten Alben durchsetzte. Eine rundum gelungene Sache!

Fazit: Ein klarer Siegeszug der Band. Hier wurde eine Stunde Musik aufgenommen, die alte und neue Fans zufrieden stellen dürfte. Die Mischung aus herzzerreißenden Melodien, gefühlvollen Gesang und der gewissen Härte und Dunkelheit in den Songs, passt wie Arsch auf Eimer. Klarer Tipp!

Trackliste:
01. Leave It Behind Us
02. You
03. Wrong
04. Frozen
05. Restoring The Loss
06. To Fit The Mold
07. Out Of Reach
08. The Phantom Letters
09. The Disease...
10. It Comes From Within
11. Free
12. I'm Drowning Alone
13. ...And The Distance
Spielzeit: 01:01:37

Line-Up:
Tom S. Englund - Vocals & Guitar
Marcus Jidell - Guitar
Johan Niemann – Bass
Hannes Van Dahl – Drums
Rikard Zander - Keyboard
Frank-Christian Mehlmann [Ashes Of Eden]
18.02.2011 | 15:32
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin