.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Exhumed
CD Review: Exhumed - All Guts, No Glory

Exhumed
All Guts, No Glory


Death Metal, Death/Thrash Metal, Grindcore
6 von 7 Punkten
"Zurück von den Toten!"
CD Review: Exhumed - Anatomy Is Destiny

Exhumed
Anatomy Is Destiny


Grindcore
5 von 7 Punkten
"Nach ihrem furiosen Auftritt in Wacken 2002, bei dem Basser Bud gleich 3mal vomitierte und... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Dark Disciple - Unholy Hate Gore

Dark Disciple
Unholy Hate Gore


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Ach du schönes Maryland! Was kommt uns denn da in bitterbösem Goregewand in die Player gef... [mehr]"
CD Review: Beyond Terror Beyond Grace - Our Ashes Built Mountains

Beyond Terror Beyond Grace
Our Ashes Built Mountains


Ambient, Death Metal, Grindcore
5.5 von 7 Punkten
"Gemörtel aus Down Under"
CD Review: Depression - Ein kakophonischer Lebenshauch [Live]

Depression
Ein kakophonischer Lebenshauch [Live]


Grindcore
Keine Wertung
"Einmal freundlich grunzen, bitte!"
CD Review: Archgoat - Heavenly Vulva [Christ's Last Rites]

Archgoat
Heavenly Vulva [Christ's Last Rites]


Death Metal, Grindcore
3.5 von 7 Punkten
"Staubsauger des Todes!"
CD Review: Armagedon - Death Then Nothing

Armagedon
Death Then Nothing


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Veteranentreffen"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Exhumed -- Necrocracy
Band: Exhumed Homepage Exhumed bei Facebook Metalnews nach 'Exhumed' durchsuchenExhumed
Album:Necrocracy
Genre:Death Metal, Death/Thrash Metal, Grindcore
Label:Relapse Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:02.08.13
CD kaufen:'Exhumed - Necrocracy' bei amazon.de kaufen
Share:

"Tote leben länger!"

Nachdem die US-Gore Deather EXHUMED etliche Jahre auf Eis lagen und die Zukunft mehr als ungewiss aussah, machte bereits das Comeback-Album von 2011, „All Guts, No Glory“, sehr deutlich klar, dass mit der Band auf alle Fälle noch zu rechnen ist. Und genau dies unterstreicht nun auch „Necrocracy“, das seinem Vorgänger in Sachen Qualität in nichts nachsteht.

Die Entscheidung, die Band im wahrsten Sinne des Wortes zu reanimieren bzw. auszubuddeln, hat sich also ganz eindeutig als richtig herausgestellt. Denn auch wenn das Besetzungskarussell sich inzwischen wieder munter gedreht hat – eigentlich ist nur noch Matt Harvey übrig, dafür ist allerdings Bud Burke wieder mit im Boot, und mit Mike Hamilton [DEEDS OF FLESH] konnte ein exzellenter Drummer verpflichtet werden –, wirkt auch „Necrocracy“ wie aus einem Guss. Die Frischzellenkur ist EXHUMED somit sehr gut bekommen, wobei die neue Studioscheibe musikalisch ein klein wenig anders ausgerichtet ist, mehr Augenmerk auf Groove und Eingängigkeit legt, in textlicher Hinsicht politischer angehaucht ist [anhand von Gore-Metaphern natürlich] und produktionstechnisch für noch mehr Transparenz bei den einzelnen Instrumenten sorgt. Und da wären noch die kleineren Experimente, die zwar keineswegs alles auf den Kopf stellen, denn EXHUMED sind und bleiben zum Glück immer noch EXHUMED, aber es ist schön zu sehen, dass die Band sich Gedanken gemacht hat und den eigenen Sound um einige Nuancen erweitert hat. So zum Beispiel der unerwartete Akustikpart in der Mitte von „Dysmorphic“, das höllisch groovende „The Shape Of Deaths To Come“, die teils an DEATH erinnernden Riffs im treibenden „Sickening“ oder auch der etwas CARCASS-lastige Opener „Coins Upon The Eyes“, während auch das vor Wut nur so geifernde „[So Passes] The Glory Of Death“ so manchen Moshpit zum Kochen bringen dürfte. Wobei dies alles keineswegs in „Namedropping“ ausarten soll, denn EXHUMED haben ganz klar ihren eigenen Stil, wobei sie ihre großen Vorbilder natürlich nicht verleugnen [können/wollen].

Unterm Strich ist „Necrocracy“ ein mehr als würdiger Nachfolger von „All Guts, No Glory“, weist durchweg sehr starkes Songmaterial auf und stellt somit ganz klar eine Bereicherung in der Diskographie von EXHUMED dar. Man darf gespannt sein, was die Jungs um Matt Harvey in Zukunft noch alles parat haben, aber eins ist klar: EXHUMED haben noch lange nicht alles gesagt! Und wer auf exzellent gemachten, gerne auch mal geradlinigen, aber keineswegs stumpfen oder verkrampft auf „Retro gebürsteten“ Death/Grind mit dem nötigen technischen Anspruch [vor allem im Solo-Bereich] steht, der kommt an „Necrocracy“ schlicht und einfach nicht vorbei! Weiter so, EXHUMED, lasst die Fetzen fliegen!

Trackliste:
01. Coins Upoin The Eyes
02. The Shape Of Deaths To Come
03. Necrocracy
04. Dysmorphic
05. Sickened
06. [So Passes] The Glory Of Death
07. Ravening
08. Carrion Call
09. The Rotting
Spielzeit: 00:38:29

Line-Up:
Matt Harvey – Vocals, Guitars
Bud Burke – Vocals, Guitars
Rob Babcock – Vocals, Bass
Mike Hamilton – Bass
Alexander Eitner [soulsatzero]
28.07.2013 | 11:49
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin