.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Spirit Descent - Doominion

Spirit Descent
Doominion


Doom Metal
6 von 7 Punkten
"Ab ins Doomreich"
CD Review: Saattue - Vuoroveri

Saattue
Vuoroveri


Dark Metal, Doom Metal
5 von 7 Punkten
"Qualitätsdoom aus Finnland!"
CD Review: Spice And The RJ Band - The Will

Spice And The RJ Band
The Will


Rock, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Der Dude besiegt das monströse Magnet!"
CD Review: Gorilla Monsoon - Extermination Hammer

Gorilla Monsoon
Extermination Hammer


Doom Metal, Southern Rock, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Sächsischer Höllenröck"
CD Review: Acid Witch I Nunslaughter - Spooky [7''-Split-EP]

Acid Witch I Nunslaughter
Spooky [7''-Split-EP]


Death Metal, Doom Metal, Psychedelic
Keine Wertung
"Psychedelisches Schlachten"
CD Review: Almanac - Kingslayer

Almanac
Kingslayer


Heavy Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Lang lebe der König"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
Cover von Floor -- Oblation
Band: Floor Homepage Floor bei Facebook Metalnews nach 'Floor' durchsuchenFloor
Album:Oblation
Genre:Doom Metal, Pop, Sludge, Stoner Rock
Label:Season Of Mist
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:25.04.14
CD kaufen:'Floor - Oblation' bei amazon.de kaufen
Share:

"Lass' Dich zu Boden drücken...!"

Mit FLOOR meldet sich eine Stoner Rock-Legende zurück, die anno 2002 ihr selbstbetiteltes Debüt veröffentlicht und sich nur zwei Jahre darauf schon wieder aufgelöst hatte. Eine Dekade später steht nun allerdings die Reunion und damit Album No. 2, „Oblation“, via Season Of Mist ins Haus.

Frontmann/Gitarrist Steve Brooks dürfte manchem von seiner Folgeband, den Happy Doomstern von TORCHE, ein Begriff sein und mit diesen Eckpunkten im Hinterkopf dürfte auch schon ziemlich klar sein, welcher Sound hier geboten wird: fett groovender Stoner Rock Marke KYUSS und Co., angereichert mit einem gerüttelt' Maß Doom Metal, verfeinert mit einer Prise Sludge und Drone, als Topping eine erdrückend kraftvolle Produktion aus den Händen von Kurt Ballou [CONVERGE] und ein feister Mix von Alan Douches. Schon „Rocinante“ klingt wie CROWBAR-vs.-PORNO FOR PYROS, „Trick Scene“ ergänzt dazu ziemlich kranken Sludge à la EYEHATEGOD und „Find Away“ noch etwas Harmonie à la SAIGON KICK. Das Instrumental „The Key“ leitet knackig kurz/basal bluesig über zum noisigen „New Man“, das wie eine Mischung aus HELMET, EARTH und HÜSKER DÜ [ähnlich und fast tanzbar: „Homecomings And Transitions“] dröhnt. Auch „Sister Sophia“ nimmt keine Gefangenen, mächtig donnert hier der Doomrock, zerquetscht nur noch von repetitiven Riffwalzen wie „Love Comes Crushing“ [Sluuudge!] und „The Quill“. Das dynamisch und eher straight rockende „War Party“ erinnert etwas an ALICE IN CHAINS, wohingegen „Sign Of Aeth“ ob seiner verqueren Rhythmen und des nöligen Gesangs an eine Mischung aus JANE'S ADDICTION und SAINT VITUS gemahnt. Selbst flotte Punkrhythmen werden mit „Raised To A Star“ nicht ausgespart, schließlich lassen die sich auch trefflich in überdrehte Fuzzriffs betten, bevor „ Forever Still“ das FLOORsche Spätwerk ebenso ironisch wie alternativ-pop-rockig ausklingen lässt.

Stoner, Sludgies und natürlich TORCHE-Fanatiker müssen hier zuschlagen, denn wohlfeiler und phatter produziert als mit „Oblation“ wird dieses Genre dieses Jahr vermutlich nicht mehr dargeboten...

Trackliste:
01. Oblation
02. Rocinante
03. Trick Scene
04. Find Away
05. The Key
06. New Man
07. Sister Sophia
08. The Quill
09. Love Comes Crushing
10. War Party
11. Homegoings And Transitions
12. Sign Of Aeth
13. Raised To A Star
14. Forever Still


Line-Up:
Anthony Vialon - Guitar
Henry Wilson - Drums
Steve Brooks - Vocals, Guitar
Dirk Konz [dkay]
23.06.2014 | 10:02
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin