.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Flotsam And Jetsam
CD Review: Flotsam And Jetsam - Flotsam And Jetsam

Flotsam And Jetsam
Flotsam And Jetsam


Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Der Turbo-Wahnsinn regiert wieder"
CD Review: Flotsam And Jetsam - No Place For Disgrace 2014

Flotsam And Jetsam
No Place For Disgrace 2014


Heavy Metal, Thrash Metal
Keine Wertung
"Nette Neueinspielung"
CD Review: Flotsam And Jetsam - Ugly Noise

Flotsam And Jetsam
Ugly Noise


Hard Rock, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Mut zur Hässlichkeit"
DVD: Review: Flotsam And Jetsam - Once In A Deathtime

Flotsam And Jetsam
Once In A Deathtime


5 von 7 Punkten
DVD "Keineswegs altes Eisen"
Live-Berichte über Flotsam And Jetsam
Mehr aus den Genres
CD Review: The Ghost Rockets - The Ghost Rockets

The Ghost Rockets
The Ghost Rockets


Alternative, Hard Rock, Stoner Rock
4.5 von 7 Punkten
"Schweineraketen ins Radio!"
CD Review: Winger - Better Days Comin'

Winger
Better Days Comin'


AOR, Hard Rock
4 von 7 Punkten
"Für Kuschelrocker"
CD Review: Blizzard - The Roaring Tanks Of Armageddon

Blizzard
The Roaring Tanks Of Armageddon


Heavy Metal, Punk
6 von 7 Punkten
"Einfach und effizient!"
CD Review: Frowser - The Silver Shell Club [Mini-Album]

Frowser
The Silver Shell Club [Mini-Album]


Alternative, Hard Rock, Nu Metal
5 von 7 Punkten
"Kompensiert dicke Hose fehlende Länge?"
CD Review: Kyle Gass Band - Kyle Gass Band

Kyle Gass Band
Kyle Gass Band


Classic Rock, Hard Rock, Rock, Southern Rock
5 von 7 Punkten
"Garant für gute Laune"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Flotsam And Jetsam -- The Cold
Band: Flotsam And Jetsam Homepage Flotsam And Jetsam bei Facebook Metalnews nach 'Flotsam And Jetsam' durchsuchenFlotsam And Jetsam
Album:The Cold
Genre:Heavy Metal, Thrash Metal
Label:Nuclear Blast
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:18.02.11
CD kaufen:'Flotsam And Jetsam - The Cold' bei amazon.de kaufen
Share:

"Cool kommt von kalt"

Für die amerikanischen Thrash Metaller FLOTSAM AND JETSAM geht es aufwärts: Nicht nur konnte sich die Formation einen Vertrag mit dem Label-Giganten Nuclear Blast sichern, nein, nach sechsjähriger Abwesenheit veröffentlicht die Truppe mit „The Cold“ auch endlich ein neues Album.

Wie schon auf „Dreams Of Death“ zu hören, sind auch die einstigen Speed Metal-Heroen FLOTSAM AND JETSAM mit der Zeit gegangen und haben ihren Sound entsprechend aktueller Hörgewohnheiten modernisiert. Soll heißen: Die Truppe setzt mit „The Cold“ auf tiefer gestimmte Gitarren und fettestes Thrash-Riffing amerikanischer Machart, dem man seine Wurzeln nur noch vergleichsweise selten anhört. Wie manch andere Vertreter des Genres haben sich also auch FLOTSAM AND JETSAM musikalisch durchaus entwickelt und reichern ihr Material mit allerhand progressiv angehauchten unverzerrten Parts, Rhythmuswechseln, atmosphärischen Intros [„Hypocrite“, „The Cold“] und orientalisch anmutenden Melodieläufen an. Das tut der Abwechslung auf „The Cold“ durchaus gut und sorgt nicht selten für Gänsehautmomente, allerdings kann die Truppe in Sachen kompositorischer Finesse nicht ganz zu den wieder erstarkten FORBIDDEN aufschließen – dazu sind Songs wie der Titeltrack gelegentlich dann doch etwas zu zerfahren. Den Thrash Metal hat die Band allerdings keineswegs verlernt, denn abgesehen von etwaigen seichteren Momenten folgt auf „The Cold“ eine Riff-Granate auf die andere, wie „Black Cloud“ und das melancholische und doch beinharte „Blackened Eyes“ beweisen. Hervorgehoben sei auch, dass FLOTSAM AND JETSAM auch auf ihrem neuen Album wieder von der ersten Minute an mit beneidenswerter Gitarrenarbeit brillieren und Sänger „A.K.“ Knutson mit seiner hohen stimmlichen Variabilität hervorragende Arbeit leistet. Im Bezug auf Letzteres ist es besonders beeindruckend, wie gut des Mannes Stimme zu den ruhigeren Momenten des Albums passt – man führe sich hierzu auch das abschließende „Secret Life“ zu Gemüte.

Zwar mögen die vielen ruhigen Momente auf „The Cold“ beim ersten Anlauf etwas befremdlich wirken, allerdings sind diese erstens nie von Dauer und tragen zweitens zur eisigen Atmosphäre der Platte bei. FLOTSAM AND JETSAM haben hier ein absolut erwachsenes Album geschaffen, das jedem Fan des Genres ans Herz zu legen ist.

Trackliste:
01. Hypocrite
02. Take
03. The Cold
04. Black Cloud
05. Blackened Eyes
06. Better Off Dead
07. Falling Short
08. Always
09. KYA
10. Secret Life
Spielzeit: 00:52:11

Line-Up:
Eric "A.K." Knutson - Vocals
Edward Carlson - Guitar
Mark Simpson - Guitar
Jason Ward - Bass
Craig Nielson - Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
17.02.2011 | 20:14
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin