.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Fozzy
CD Review: Fozzy - Sin And Bones

Fozzy
Sin And Bones


Heavy Metal, US-Metal
5 von 7 Punkten
"Mehr als nur Muskeln?"
CD Review: Fozzy - Chasing The Grail

Fozzy
Chasing The Grail


Hard Rock, Heavy Metal, Melodic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Auf der Jagd nach dem Melodic Metal-Gral"
CD Review: Fozzy - All That Remains

Fozzy
All That Remains


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
3.5 von 7 Punkten
"Das verdammte Musikbusiness! Böse Labels haben den Rockstar Moongoose Mc Queen einst um se... [mehr]"
Live-Berichte über Fozzy
Mehr aus den Genres
CD Review: Sidewaytown - Years In The Wall

Sidewaytown
Years In The Wall


Alternative, Post Rock
5.5 von 7 Punkten
"Keine schlechten Aussichten"
CD Review: Scorpions - Sting In The Tail

Scorpions
Sting In The Tail


Hard Rock
4.5 von 7 Punkten
"Noch einmal mit Gefühl!"
CD Review: Anathema - Weather Systems

Anathema
Weather Systems


Alternative, Trip Rock
7 von 7 Punkten
"Regentropfen aus Zuckerguss"
CD Review: Kayser - Frame The World... Hang It On The Wall

Kayser
Frame The World... Hang It On The Wall


Hard Rock, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Die Spice Boys sind zurück!"
CD Review: Degradead - Til Death Do Us Apart

Degradead
Til Death Do Us Apart


Melodic Death Metal, Modern Metal
4 von 7 Punkten
"Ein Ritterschlag ist auch nicht mehr, was er mal war"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Fozzy -- Do You Wanna Start A War
Band: Fozzy Homepage Fozzy bei Facebook Metalnews nach 'Fozzy' durchsuchenFozzy
Album:Do You Wanna Start A War
Genre:Alternative, Modern Metal, US-Metal
Label:Century Media
Bewertung:2 von 7
Releasedatum:18.07.14
CD kaufen:'Fozzy - Do You Wanna Start A War' bei amazon.de kaufen
Share:

"Ich habe dir immer die Treue gehalten..."

Es gibt Bands, denen hält man einfach die Treue – egal was andere über die Band sagen. So etwas gibt es bei FREEDOM CALL, EDGUY oder METALLICA. FOZZY war für mich so eine Band. Dadurch, dass Fronter Chris Jericho einen Beruf ausübt, der ihn nicht überall beliebt macht [Wrestler], hatte die Band schon einen schweren Start. Trotzdem hat man auf den ersten beiden Scheiben solide Kost geboten, obgleich fast alle Songs Coverversionen waren. Hier merkte man aber den Spaß und die Hingabe an die Musik und vor allem der einmalige Humor der Band, machte das Ganze zu einem Spektakel. Als man dann mit „Chaising The Grail“ das Vierte Album auf den Markt brachte, merkte man, dass die Jungs durchaus in der Lage waren, ordentlichen und vor allem auch harten Metal zu spielen. Für mich war es sogar eines der Highlight des Jahres. Einige Jahre später, kommt die Band nun mit einem neuen Album um die Ecke und man darf gespannt sein, was „Do You Wanna Start A War” zu bieten hat.

Tatsächlich musste ich nach dem ersten Durchlauf meine Eier in der Wohnung suchen, da sie mir beim Hören der Platte weggelaufen sind. Was mir da serviert wird, ist schon fast als Frechheit zu betiteln. Der Opener „Do You Wanna Start A War” ist eine verzehrte Nullnummer, die sich immer wieder durch die Wiederholung der Titelzeile bemerkbar macht. Dies tut man so häufig und nervig, dass man die Platte am liebsten da schon entfernen würde. Dann kommt „Bad Tattoo“ und man denkt sich, wo sind eure Eier Jungs? So eine belanglose Rocknummer, in der jeder Biss und jeder Drive fehlt, ist mir selten begegnet. „Lights Go Out“ toppt das Ganze dann noch, da die Zutaten von zuvor benutzt werden, allerdings werden sie hier schon mit TIMBERLAND ähnlichen Soundgewittern unterlegt, die den Song in eine extrem moderne Richtung bringen. Bei der Gitarrenarbeit wundere ich mich, dass der STUCK MOJO Saitenhexer Rich Ward nicht bei den Songs einschläft. Dies zieht sich durch die Ganze Platte – wirklichen Metal oder geilen Hard Rock sucht man vergebens. Von Song zu Song bekommt man das Gefühl, man wird in US-Geldmacher-Musik eingehüllt, wobei Chris das mit seinem Bankkonto nicht nötig haben sollte. Schwer vorstellbar, dass man freiwillig so kommerziell wird, ohne einen Gewinn daraus zu ziehen. Mit dem ABBA Cover „SOS“ heißt es dann endgültig: „Ab mit dir in die Benehmecke, Chris!“ Ich kann nur noch den Kopf schütteln... Lediglich der letzte Track „Witchery“zeigt, dass da, wo nun ein schwarzes Loch schlummert, mal die Eier der Band gewesen sein müssen. Schade, da die Nummer nicht übel ist, so aber wirklich nichts mehr bringt. Abpfiff, in die Kabine und schämen!

Unterm Strich, bleibt ein reine Enttäuschung zurück, die nicht so richtig zu fassen ist. Eine Platte, die nicht mehr nach US-Geld-Rock klingen könnte. Es ist, als hätte man 3 DOORS DOWN, SHINEDOWN und STONE SOUR in einen Topf geworfen, diese Bands mit vielen modernen Elementen zugeklatscht und dann, wie in Space Jam, den Musikern ihr Talent entzogen. Übrig bleibt dann „Do You Wanna Start A War”. Unglaublich! Chris, dass du mir – nach allem was wir erlebt haben ­ so in den Rücken fällst, dass tut weh! Die Platte geht nur schwer runter und sollte wirklich nur für Leute sein, die auf den modernen US-Rock-Sound stehen.

Trackliste:
1. Do You Wanna Start a War
2. Bad Tattoo
3. Lights Go Out
4. Died With You
5. Tonight
6. Brides of Fire
7. One Crazed Anarchist
8. Unstoppable
9. Scarecrow
10. No Good Way
11. SOS
12. Witchery
Spielzeit: 00:45:27

Line-Up:
Paul Di Leo – Bass
Chris Jericho – Vocals
Rich Ward – Guitars
Billy Grey – Guitars
Frank Fontsere - Drums
Frank-Christian Mehlmann [Ashes Of Eden]
26.08.2014 | 13:33
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin