.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Iwrestledabearonce - Late For Nothing

Iwrestledabearonce
Late For Nothing


Alternative, Mathcore
4 von 7 Punkten
"Willkommen im Durchschnitt"
CD Review: Empire - Chasing Shadows

Empire
Chasing Shadows


Hard Rock
2.5 von 7 Punkten
"So spannend wie Bernds Rauhfasertapete!"
CD Review: Mouga - The God And Devil's Schnapps

Mouga
The God And Devil's Schnapps


Alternative, Emocore, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"Leckerbissen trotz kruder Mixtur"
CD Review: Black Water Rising - Pissed And Driven

Black Water Rising
Pissed And Driven


Alternative, Grunge, Hard Rock
5.5 von 7 Punkten
"Höhere Grundaggressivität"
CD Review: Asylum On The Hill - Passage To The Puzzle Factory

Asylum On The Hill
Passage To The Puzzle Factory


Hard Rock, Stoner Rock
4.5 von 7 Punkten
"Überdrehtes Futter für den Hart-Stoner"
CD Review: Air Raid - Across The Line

Air Raid
Across The Line


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Yngwies Erben"
CD Review: Jag Panzer - The Deviant Chord

Jag Panzer
The Deviant Chord


US-Metal
5 von 7 Punkten
"Große Gefühle, harter Stahl"
CD Review: Cradle Of Filth - Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay

Cradle Of Filth
Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay


Black Metal, Melodic Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die dunkelste Versuchung"
CD Review: Lonewolf - Raised On Metal

Lonewolf
Raised On Metal


True Metal
5.5 von 7 Punkten
"Stimmt."
CD Review: Josh Todd & The Conflict - Year Of The Tiger

Josh Todd & The Conflict
Year Of The Tiger


Rock
5 von 7 Punkten
"Tigerblut!"
Cover von Frowser -- The Silver Shell Club [Mini-Album]
Band: Frowser Homepage Frowser bei Facebook Metalnews nach 'Frowser' durchsuchenFrowser
Album:The Silver Shell Club [Mini-Album]
Genre:Alternative, Hard Rock, Nu Metal
Label:Rising Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:29.04.11
CD kaufen:'Frowser - The Silver Shell Club [Mini-Album]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Kompensiert dicke Hose fehlende Länge?"

Bevor sich diese Zeilen mit „The Silver Shell Club“, dem neuen Mini-Album von FROWSER, befassen, sollten wir uns erstmal an einer Standortbestimmung versuchen: FROWSER sind Briten, die sehr amerikanisch klingen und nach vier EPs, beziehungsweise Demos nun laut Beipackzettel ihren ersten Longplayer veröffentlichen. Der „Longplayer“ hat allerdings eine Spielzeit von gerade mal 27 Minuten, weshalb wir uns mal an die auch auf der Bandhomepage verwandte Lesart „Mini-Album“ halten. Zudem ist die Scheibe bereits seit Oktober 2010 im UK auf dem Markt und hierzulande bislang nur als teurer Import erhältlich. Das ebenfalls im Beipackzettel erwähnte Release-Datum für unsere Breitengrade ist amazon bislang nicht bekannt.

Soweit die verwirrenden, aber nüchternen Fakten. Musikalisch bieten FROWSER auf „The Silver Shell Club“ nichts wirklich Neues, erschaffen aber aus den Eckpunkten GODSMACK, DISTURBED, HELMET, FOO FIGHTERS und COAL CHAMBER ein modern klingendes und hart rockendes Gebräu, das vor allen Dingen jenseits des Atlantiks für Begeisterungsstürme sorgen dürfte. Los geht es mit „Stuck“, dass die zackigen und abgehackten Riffs von Page Hamilton [HELMET] mit dem Elan eines Refrains aus der Feder von FOO FIGHTERS-Frontmann Dave Grohl zusammenbringt. Mit „Sick And Flinch“ folgt der große Hit der Platte, der zum ersten Mal richtig deutlich macht, was auf den folgenden Stücken nicht mehr wegzudenken ist: FROWSER stehen total auf den typisch-amerikanischen „Dicke-Hose-Sound“, den Bands wie eben DISTURBED oder GODSMACK groß gemacht haben. Das ausgerechnet der Titelsong ein bißchen abfällt, ist verwunderlich aber natürlich auch nicht weiter schlimm. Mit „Spitefuldelightful“ haben sie dann sogar noch einen waschechten Radio-Song in petto, bevor bei „Unhanded“ wieder die HELMET-Gedenkriffs das Kommando übernehmen. „On Saturday“ und „The Ownership“ runden die Scheibe schließlich solide und ohne weitere große Überraschungen ab.

Wer die weiter oben im Text erwähnten Bands mag, sollte der Scheibe auf jeden Fall mal eine Chance geben. FROWSER erfinden das Rad zwar gewiss nicht neu, haben aber ein Händchen für starke und recht eingängige moderne Rocksongs, die sich vor der Konkurrenz nicht verstecken brauchen. Und wenn sie weiterhin ganz fest daran glauben, wird es vielleicht irgendwann auch noch mal was mit einem „richtigen“ Longplayer. Ob die Tatsache, dass FROWSER soundmäßig so auf „Dicke Hose“ setzen etwas mit der Kompensation fehlender Länge zu tun hat, ist hingegen nur Spekulation.

Trackliste:
01. Stuck
02. Sick And Flinch
03. The Silver Shell Club
04. Spitefuldelightful
05. Unhanded
06. On Saturday
07. The Ownership
Spielzeit: 00:27:23

Line-Up:
Jamie Waller - Vocals, Guitars
Rob Newman - Bass
Jatinder Balkhu - Drums
Sam Balkhu - Guitars
Timo Beisel [kaamos]
29.04.2011 | 10:02
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin