.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Russkaja - Peace, Love & Russian Roll

Russkaja
Peace, Love & Russian Roll


Folk, Polka Metal, Ska
6 von 7 Punkten
"Liebe meets Frieden, Wodka meets Obstler"
CD Review: Jupiter Jones - Jupiter Jones

Jupiter Jones
Jupiter Jones


Indie, Punk, Rock
4 von 7 Punkten
"Jetzt noch größer"
CD Review: Fiction Plane - Sparks

Fiction Plane
Sparks


Alternative, Indie, Pop, Rock
5 von 7 Punkten
"Wie der Vater, so der Sohn"
CD Review: Prototyper - Wounds

Prototyper
Wounds


Indie, Sludge, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Sludge-rockige Abwechslungsorgie"
CD Review: The White Soots - The White Soots

The White Soots
The White Soots


Indie, Rock
6 von 7 Punkten
"Gepfeffert!"
CD Review: Alestorm - No Grave But The Sea

Alestorm
No Grave But The Sea


Folk, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Die See ist ein feucht-fröhliches Grab"
CD Review: Wednesday 13 - Condolences

Wednesday 13
Condolences


Horror Punk
6 von 7 Punkten
"Wednesday 13 kehrt zurück auf den Friedhof - aber alles andere als friedlich"
CD Review: Vesen - Rorschach

Vesen
Rorschach


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Mehr Wahn wagen"
CD Review: Nocte Obducta - Totholz (Ein Raunen aus dem Klammwald)

Nocte Obducta
Totholz (Ein Raunen aus dem Klammwald)


Atmospheric Rock, Melodic Black Metal, Psychedelic
5 von 7 Punkten
""Die Ferne hat uns wieder / Ruft in Nebeln uns zum Moor""
CD Review: Mallevs Maleficarvm - Homo Homini Lupus

Mallevs Maleficarvm
Homo Homini Lupus


Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Finster geht die Welt zugrunde"
Cover von Gasmac Gilmore -- Begnadet für das Schöne
Band: Gasmac Gilmore Homepage Gasmac Gilmore bei Facebook Metalnews nach 'Gasmac Gilmore' durchsuchenGasmac Gilmore
Album:Begnadet für das Schöne
Genre:Indie, Polka Metal, Ska
Label:Sound To People
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:28.04.17
CD kaufen:'Gasmac Gilmore - Begnadet für das Schöne' bei amazon.de kaufen
Share:

"Warum nicht mal andere Musik hören."

GASMAC GILMORE treiben schon seit fünfzehn Jahren ihr Unwesen in der Szene. Mit ihrem recht eigenwilligen Stilmix aus Ska, Polka und Indierock spielen die Österreicher zwar noch nicht in der ersten Liga und halten sich immer noch im Windschatten von RUSSKAJA auf, aber es hat den Anschein, als stünde der ganz große Wurf stets bevor.

Nun versuchen es GASMAC GILMORE erneut. Mittlerweile bei Sound To People gelandet, liefern sie ihr nächstes Album „Begnadet für das Schöne“ ab, welches erstmals komplett mit deutschen Texten gesegnet ist. Ja, das Album sprüht vor Charme, Spielwitz und eimerweise guter Laune. Und ja, das Hitpotential wird mit „Fantastisch“ und vor allem mit „Lieb dich, Baby“ ausgezeichnet abgerufen. Die Texte sind oft poetisch, dann wieder mit Augenzwinkern leicht ins Belanglose driftend, aber niemals richtig platt. Dennoch, so richtig amtlicher Hörspass will über die komplette Spieldauer nicht aufkommen. Besonders in der Mitte verliert sich das Album ein wenig in sich selbst. Manche Songs wollen einfach nicht im Kopf haften bleiben, obwohl GASMAC GILMORE alles versuchen, ihren so ganz eigenen Stil bis zur Perfektion durch zu zocken. Vielleicht auch gerade deshalb stehe ich der Platte in manchen Momenten etwas ambivalent gegenüber. Wer aber bis zum Ende durchhält, wird eben mit "lieb dich, Baby" und ganz besonders mit der Anti-Spiesser Hymne "Ich trage nicht Krawatte" belohnt.

Insgesamt gesehen ist „Begnadet für das Schöne“ also weder ein Reinfall noch ein Überalbum geworden. Man kann es gepflegt nebenbei hören und mit den angesprochenen Gassenhauern punktet die Band auch mal auf der einen oder anderen Party. Der waschechte Metaller wird die Band vermutlich meiden wie der Teufel das Weihwasser. Zumal die biederen Gestalten auf dem Cover den Eindruck ohnehin verstärken, auch wenn dabei ein großer Brocken Ironie mitschwingen mag. Aber wer abseits der ganz harten Musik mal etwas tanzbaren Indierock auflegen möchte, der mit vielen Facetten dienen kann [Ska, Kiezmer, Russendisko, hier und dort auch orientalische Einflüsse], darf sich GASMAC GILMORE ruhig mal zu Gemüte führen.

Trackliste:
01. Fantastisch
02. So schön
03. Hier kommt die Braut
04. Schokolade
05. Valerie
06. Es geht mir nicht so gut
07. Pistole im Mund
08. Manchmal
09. Lieb dich, Baby
10. Ich trage nicht Krawatte
Spielzeit: 00:56:40

Line-Up:
Matthias Wick - Vocals
Elias Berner - Guitars
Ronald Ralis - Bass
Max Berner - Drums
Frank Wilkens [Fränky]
15.05.2017 | 18:08
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin