.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Ghost Brigade
CD Review: Ghost Brigade - IV – One With The Storm

Ghost Brigade
IV – One With The Storm


Dark Metal, Melodic Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Melancholisches Meisterwerk"
CD Review: Ghost Brigade - Until Fear No Longer Defines Us

Ghost Brigade
Until Fear No Longer Defines Us


Dark Metal, Melodic Death Metal, Post Rock
5.5 von 7 Punkten
"Ende der Selbstfindung?"
CD Review: Ghost Brigade - Isolation Songs

Ghost Brigade
Isolation Songs


Dark Metal, Melodic Death Metal, Progressive
6 von 7 Punkten
"Sommerliche Tristesse!"
Live-Berichte über Ghost Brigade
Mehr aus den Genres
CD Review: Saeculum Obscurum - Into The Depths Of Oblivion

Saeculum Obscurum
Into The Depths Of Oblivion


Melodic Death Metal
4 von 7 Punkten
"Da geht noch einiges!"
CD Review: Nihiling - Egophagus

Nihiling
Egophagus


Post Rock, Progressive
5 von 7 Punkten
"In der Spitzengruppe etabliert"
CD Review: Neaera - Omnicide - Creation Unleashed

Neaera
Omnicide - Creation Unleashed


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Das vierte Brett"
CD Review: Sólstafir - Ótta

Sólstafir
Ótta


Post Rock, Post/Avantgarde Black Metal, Psychedelic
6 von 7 Punkten
"Die Reise geht weiter!"
CD Review: Paths Of Possession - The End Of The Hour

Paths Of Possession
The End Of The Hour


Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Mehr, mehr, meeeeehr!!"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Ghost Brigade -- Guided By Fire
Band: Ghost Brigade Homepage Ghost Brigade bei Facebook Metalnews nach 'Ghost Brigade' durchsuchenGhost Brigade
Album:Guided By Fire
Genre:Dark Metal, Gothic Metal, Progressive
Label:Season Of Mist
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:14.09.07
CD kaufen:'Ghost Brigade - Guided By Fire' bei amazon.de kaufen
Share:

"Wie schwarzes Wasser..."

GHOST BRIGADE? Komischer Name! Noch dazu über Season Of Mist? Nicht, dass das jetzt allzu negativ rüberkommt, aber zugegeben - das französische Label macht abgesehen von MAYHEM, WATAIN und zuletzt ANAAL NATHRAKH eher kaum von sich reden. Angesichts der eben genannten Krachmacher ist es umso erstaunlicher, was sich die Firma mit den vorliegenden Finnen für eine Band in den Stall geholt hat.

Mit Black Metal oder artverwandtem haben die zehn superben Songs auf „Guided By Fire“ nämlich rein gar nichts zu schaffen. Hier geht es eher mit warmer, ruhigerer Düsternis zu, als mit klirrend kaltem, pechschwarzem Geschredder jenseits aller Geschwindigkeitsmessungen. GHOST BRIGADE bewegen sich in Düsterrock, -Metal-Gefilden mit viel Emotion, wunderbaren Melodiebögen, getragen von hymnischen Refrains und unterbrochen von wenigen, heftigen bis eruptiven Wutausbrüchen sowie progressiven Einsprengseln. Sowohl der hauptsächlich klare Gesang [bravourös gemeistert!] als auch die frustrierten Brüll-Attacken zeigen sich von ihrer zartbitteren Schokoladenseite – nur die reibenden, semi-cleanen Geschichten gegen Ende der knappen 45 Minuten hätte man sich wohl schenken können. Irgendwo in diesen tiefen, schwarzen Gewässern zwischen PARADISE LOST und KATATONIA treiben GHOST BRIGADE und brauchen sich vor diesen beiden Vorbildern keineswegs verstecken – schon nach zwei bis drei Durchläufen hat man diese depressiven, malerischen und kraftvollen Songs im Ohr kleben, summt sie vor sich hin oder betätigt nochmals die Play-Taste!

Season Of Mist haben sich mit GHOST BRIGADE einen kleinen Achtungserfolg geleistet. Damit hätte musikalisch kaum einer gerechnet und qualitativ dann schon erst recht nicht. Dem letzten [ebenfalls guten] Output „In Requiem“ der bereits genannten Engländer kann „Guided By Fire“ schon ganz gut das Wasser reichen – an KATATONIAs „The Great Cold Distance“ bzw. „Viva Emptiness“ schrabbt man trotz markanter Einflüsse und tadelloser Umsetzung aber schon noch vorbei. Trotzdem gibt es für das vorliegende Langeisen mit all seinen Hymnen eine ganz, ganz klare Kaufempfehlung!

Trackliste:
01. Rails At The River
02. Hold On The Thin Live
03. Horns
04. Minus Side
05. Away And Here
06. Along The Barriers
07. Based On You
08. Disgusted By The Light
09. Autoemotive
10. Deliberately
Spielzeit: 00:41:54

Line-Up:
Manne – Vocals
Tommi – Guitars
Janne – Bass
Veli-Matti – Drums
Wille – Guitars
Markus Jakob [shilrak]
07.09.2007 | 22:56
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin