.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Glitter Wizard
Reviews von Glitter Wizard
CD Review: Glitter Wizard - Solar HIts

Glitter Wizard
Solar HIts


Psychedelic, Rock
6 von 7 Punkten
"Das Leben ist ein Hit!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Roadsaw - Roadsaw

Roadsaw
Roadsaw


Blues / Bluesrock, Grunge, Rock, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Ewig rawkt die Straßensäge"
CD Review: Samsara Blues Experiment - Revelation & Mystery

Samsara Blues Experiment
Revelation & Mystery


Doom Metal, Psychedelic, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Hineingezogen, ausgespuckt, glücklich!"
CD Review: Svarti Loghin - Sea Of Green

Svarti Loghin
Sea Of Green


Rock
2 von 7 Punkten
"Schnarchfest"
CD Review: Spiritual Beggars - Demons

Spiritual Beggars
Demons


Doom Metal, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Energiegeladene Bettler"
CD Review: Glitter Wizard - Solar HIts

Glitter Wizard
Solar HIts


Psychedelic, Rock
6 von 7 Punkten
"Das Leben ist ein Hit!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Glitter Wizard -- Hunting Gatherers
Band: Glitter Wizard Homepage Glitter Wizard bei Facebook Metalnews nach 'Glitter Wizard' durchsuchenGlitter Wizard
Album:Hunting Gatherers
Genre:Rock, Stoner Rock
Label:Captcha Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:16.11.12
Share:

"Rascher, fetter Nachschub"

BLACK SABBATH, THE BLACK ANGELS, HAWKWIND, JETHRO TULL - vier Vätergruppen ohne Mutter zeugten ohne ihr Zutun oder Wissen eine der geileren Retro-Rock-Spaßtruppen jenseits der Jahrtausendwende. Halbwegs nachvollziehbar wird diese Erkenntnis, wenn man sich erst einmal das hemmungslose Auftreten der Truppe ansieht, sein Ohrenmerk jedoch auf die in erfreulich unmodernen Biotopen herangezüchteten Riff-Gewächse legt. Mit dabei von der Partie sind talentierte Saxophon- und Flöten-Spieler, deren Input hervorragend zum leicht schrägen, aber stets zupackenden Material passen.

Lob und Euphorie sind in der Welt von GLITTER WIZARD befreundete Nachbarn; bereits der Vorgänger "Solar Hits" zeigte das quirlige Quintett in scheinbar untopbarer Bestform. Derlei Konditionswerte kann jeder musikalisch bewanderte Aficionado auch "Hunting Gatherers" ausstellen: Wie ein Seilzug zerrt Dich die Mannschaft durch ihren akustischen Vergnügungspark, präsentiert sich spielfreudiger als eine Million RIVAL SONS- und THE DEVIL'S BLOOD-Klone zusammen, kennt jedoch absolut keine Blöße, wenn es um das Erweitern ihres eigenen Repertoires geht: Weder das psychedelisch umher flirrende Geflöte in "Sunlit Wolves" noch breitflächiger Chill-Out-Rock im darauffolgenden Neunminütler, geschweige denn locker-flockige Mitgröhl-Granaten des Typus "Wizard Wagon" legen den Verdacht nahe, dass ungeübt in die nächste Studio-Schlacht gezogen wurde. Und wer beim weite sphärische Kreise ziehenden "Space" nicht von Anfang an mitträumt, sollte seinen Puls von einem Fachkundigen messen lassen.

"Hunting Gatherers" macht so viel Spaß, dass man sich als Außenstehender fast schon dafür schämt - vor allem vermeintlich wichtigeren Bands gegenüber, die ein ums andere Mal +ber größere Vereine zu ihrer gelangweilten Fanbase kommen. Die Betonung liegt hierbei auf dem Wort "fast", denn irgendwann geht einem irgendwann die Geduld für notorische Dauerversager aus. Feiern wir stattdessen lieber Dynamit-Rock wie GLITTER WIZARD ab!

Trackliste:
01 - Worship The Devil
02 - Blood Of The Serpent
03 - Motörider
04 - Space
05 - Ragdoll [Deux]
06 - Wizard Wagon
07 - Sunlit Wolves
08 - Big Sur
Spielzeit: 00:39:33

Line-Up:
Wendy Stonehenge - Gesang
Doug Graves - Keyboards
Lorfin Terrafor - Gitarre
Kandi Moon - Bass
Fancee Cymballs - Schlagzeug
Michael Bambas [Micha]
09.11.2012 | 22:08
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin