.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Gorilla Monsoon
CD Review: Gorilla Monsoon - Extermination Hammer

Gorilla Monsoon
Extermination Hammer


Doom Metal, Southern Rock, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Sächsischer Höllenröck"
Live-Berichte über Gorilla Monsoon
Mehr aus den Genres
CD Review: Eagle Twin - The Feather Tipped The Serpent's Scale

Eagle Twin
The Feather Tipped The Serpent's Scale


Doom Metal, Sludge
7 von 7 Punkten
"Album des Jahres"
CD Review: Noctis - For Future's Past

Noctis
For Future's Past


Dark Metal, Doom Metal
5 von 7 Punkten
"Sollte man im Auge behalten"
CD Review: Roadsaw - Roadsaw

Roadsaw
Roadsaw


Blues / Bluesrock, Grunge, Rock, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Ewig rawkt die Straßensäge"
CD Review: Dimeless - The Pill To Swallow [EP]

Dimeless
The Pill To Swallow [EP]


Southern Rock, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Wer hat das Riff rausgelassen?"
CD Review: Gorilla Monsoon - Extermination Hammer

Gorilla Monsoon
Extermination Hammer


Doom Metal, Southern Rock, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Sächsischer Höllenröck"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Gorilla Monsoon -- Firegod-Feeding The Beast
Band: Gorilla Monsoon Homepage  Metalnews nach 'Gorilla Monsoon' durchsuchenGorilla Monsoon
Album:Firegod-Feeding The Beast
Genre:Sludge, Stoner Rock
Label:Supreme Chaos Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:20.03.15
CD kaufen:'Gorilla Monsoon - Firegod-Feeding The Beast' bei amazon.de kaufen
Share:

"1A-Monsterriffs, schleppender Groove und eingängige Hooklines"

Die Freude war groß, als ich Wind davon bekam, dass die Dresdener GORILLA MONSOON ein Lebenszeichen von sich geben. Und was für eins!

Wer grundlegend Neues erwartet, braucht gar nicht weiterzulesen. Die Sachsen erfinden das Rad sicherlich nicht neu. Wer aber etwas mit ENTOMBED, PANTERA, ORANGE GOBLIN, CROWBAR oder BOLT THROWER anfangen kann, dem dürften auch GORILLA MONSOON nicht befremdlich vorkommen, denn die Truppe verbindet die Pfade ihrer Vorreiter gekonnt zu einem eigenen felsigen Weg. 1A-Monsterriffs, schleppender Groove und eingängige Hooklines sprechen für sich. Von Mittelmaß zu sprechen, wäre darüber hinaus fehl am Platz. Die Gorillas beherrschen ihr Handwerk und bringen frische Ideen zu Papier. Wenn die Combo noch etwas Feintuning betreibt, sodass sich ein grundlegend eigener Stil herauskristallisiert, werden sich viele Türen öffnen.

GORILLA MONSOON veröffentlichen mit „Firegod-Feeding The Beast“ ein gelungenes und bodenständiges Album aus dem oberen Durchschnitt – nicht mehr, aber auch keinesfalls weniger!

Trackliste:
01. Goatlord
02. March Of The Hellrock Inc.
03. Hammerdown
04. P.O.R.N.
05. Bastard Business
06. Law Of The Riff
07. Call Of Gaia
08. Shotgun Justice
09. Firegod
10. Glory Days
Spielzeit: 01:00:20

Line-Up:
Jack Sabbath - Vocals & Guitar
KK - Guitar
Chris - Bass
Drumster - Drums
Timon Menge [sludgeworm]
09.04.2015 | 09:52
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin