.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Graveworm
Reviews von Graveworm
CD Review: Graveworm - Fragments Of Death

Graveworm
Fragments Of Death


Dark Metal, Melodic Black Metal
5 von 7 Punkten
"Im Tode vereinte Fragmente"
CD Review: Graveworm - Diabolical Figures

Graveworm
Diabolical Figures


Melodic Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"In Tirol ist die Dunkelheit zurück"
CD Review: Graveworm - Collateral Defect

Graveworm
Collateral Defect


Melodic Black Metal
5 von 7 Punkten
"Zurück zu den Wurzeln"
CD Review: Graveworm - (N)utopia

Graveworm
(N)utopia


Melodic Black Metal
3 von 7 Punkten
"Da das letzte Album “Engraved In Black“ schon fast zwei Jahre alt ist, dürfte die Vorfreud... [mehr]"
CD Review: Graveworm - Engraved In Black

Graveworm
Engraved In Black


Melodic Black Metal
4 von 7 Punkten
"Nach 2 Jahren der Wartezeit ist es wieder soweit! GRAVEWORM präsentieren mit "Engraved In ... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Dark Tranquillity - We Are The Void

Dark Tranquillity
We Are The Void


Dark Metal, Melodic Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Das dunkle Album"
CD Review: Ravenscry - One Way Out

Ravenscry
One Way Out


Dark Metal, Electro
3 von 7 Punkten
"Unsortierte Gefühlsachterbahn"
CD Review: Catamenia - Eskhata

Catamenia
Eskhata


Melodic Black Metal
5 von 7 Punkten
"Mit "Eskhata" kommt nun dieser Tage der vierte Longplayer der Finnen auf uns zu. Eigentli... [mehr]"
CD Review: Ever Since - Fright The Elements

Ever Since
Fright The Elements


Dark Metal
5 von 7 Punkten
"Beim Anblick des Covers von „Fright The Elements” muß ich zunächst an Gothic denken. Gefas... [mehr]"
CD Review: Moribund Oblivion - K.I.N. - Killer Is Nowhere

Moribund Oblivion
K.I.N. - Killer Is Nowhere


Black Metal, Melodic Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"100% Türkisch-Bosnischer Black Metal!"
CD Review: Thy Art Is Murder - Holy War

Thy Art Is Murder
Holy War


Deathcore
5 von 7 Punkten
""Hate" 2"
CD Review: Debauchery - F*ck Humanity

Debauchery
F*ck Humanity


Death Metal, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Drachengott gut, Menschheit schlecht!"
CD Review: Cradle Of Filth - Hammer Of The Witches

Cradle Of Filth
Hammer Of The Witches


Dark Metal, Melodic Black Metal
6 von 7 Punkten
"Mächtig Feuer unterm Hexenkessel"
CD Review: Exarsis - The Human Project

Exarsis
The Human Project


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Stark durch den Wandel"
CD Review: Jungle Rot - Order Shall Prevail

Jungle Rot
Order Shall Prevail


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Bollo-Death mit Charme"
Cover von Graveworm -- When Daylight's Gone
Band: Graveworm Homepage  Metalnews nach 'Graveworm' durchsuchenGraveworm
Album:When Daylight's Gone
Genre:Melodic Black Metal
Bewertung:4 von 7
20. August 2001
Share:



Aha, so also würden sich Bluttaufe mit Keyboards anhören. Nein, Quatsch, außer dem Gesang erinnert "When Daylight's Gone" eigentlich weniger an Bluttaufe. Aber schon der der Opener "Awake" haut gleich ganz schön rein, nicht schlecht. Nach einem Agathodaimon-ähnlichen Intro, haut man mächtig in die Tasten, Saiten und Felle. Geiles Stück, kein übermäßiges aggro-Geknüppel, atmosphärisch, und düster. So muß es sein. Mit "Lost Yourself" kommt dann ein wenig langsameres, traurigeres Stück, dass auch sehr atmosphärisch, aber für meinen Geschmack, ein wenig langweilig -im Gegensatz zum Opener- daherkommt. Ganz nett. "Eternal Winds" haut dann schon eher auf die Kacke. Schnell und heftig wehen einem die Instrumente entgegen, natürlich mit atmosphärischen Keys unterlegt, hat es aber auch seine ruhigeren Momente. Alles in allem, ist "When Daylight's Gone" ein nettes Album, das man zwischendrin einmal hören kann, für mich aber nicht überlebensnotwendig wäre. Ruhig mal reinhören!

Trackliste:
01. Awake
02. Lost Yourself
03. Far Away
04. Eternal Winds
05. Dark Silence
06. Tears From My Eyes
07. When The Sky Turns Black
08. Another Season
09. Aeons Of Desolation


Markus Jakob [shilrak]
13.05.2002 | 02:07
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin