.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu H2O
Reviews von H2O
CD Review: H2O - Don't Forget Your Roots

H2O
Don't Forget Your Roots


Hardcore, Punk
Keine Wertung
"Sehr starkes Cover-Album"
Mehr aus den Genres
CD Review: Lordi - Get Heavy

Lordi
Get Heavy


Alternative, Crossover, Hard Rock, Punk, Speed Rock
1 von 7 Punkten
"Es gibt Momente im Leben, in denen hofft man, dass das eben Erlebte nur ein schlechter Tra... [mehr]"
CD Review: Pro-Pain - Straight To The Dome

Pro-Pain
Straight To The Dome


Hardcore, Punk, Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Weniger Metal, mehr Hardcore"
CD Review: The Warriors - Beyond The Noise

The Warriors
Beyond The Noise


Hardcore
4 von 7 Punkten
"Leider klemmt das Gaspedal"
CD Review: Arsonists Get All The Girls - Portals

Arsonists Get All The Girls
Portals


Experimental, Hardcore, Noisecore
4.5 von 7 Punkten
"Zündeln weiter"
CD Review: Die Coverlire - Glotzen statt kleckern

Die Coverlire
Glotzen statt kleckern


Alternative, Punk, Rock
0.5 von 7 Punkten
"Verkaufen! Alles verkaufen!"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von H2O -- Nothing To Prove
Band: H2O Homepage H2O bei Facebook Metalnews nach 'H2O' durchsuchenH2O
Album:Nothing To Prove
Genre:Hardcore, Punk
Label:Bridge Nine Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:20.06.08
CD kaufen:'H2O - Nothing To Prove' bei amazon.de kaufen
Share:

"H2O: Positiv!"

Mit „Nothing To Prove“ treten die 1995 gegründeten New York-Hardcore'ler H2O wieder ins Rampenlicht, die sich nach ihrem letzten Album „Go“ seit 2001 mächtig rar gemacht haben. Dass sie trotzdem „nichts zu beweisen“ haben, zeigt der neueste Output wortwörtlich!

Obwohl die Band vom ehemaligen SICK OF IT ALL-Roadie Toby Morse gegründet wurde, auf dem neuen Album unter anderem Features von AGNOSTIC FRONT-Legende Roger Miret sowie dessen Halbbruder Freddie Cricien [MADBALL] zu hören sind und die Band, wie bereits erwähnt, ebenfalls aus der Hardcore-Metropole an der Ostküste stammt, klingt die Musik des Fünfers eher danach, direkt aus Orange County exportiert worden zu sein. Eine gewisse Nähe zu Bands wie IGNITE lässt sich schwer leugnen und auch sonst geht man massiv melodisch und auch schwer punkig zu Werke. Ein großer Anteil der knapp halbstündigen Platte geht so ziemlich direkt ins Ohr und kann mit massig Ohrwurm-Sing-Alongs punkten! Des Weiteren geben sich 7 SECONDS-Gitarrist Kevin Seconds, Lou Koller von SICK OF IT ALL und auch GORILLA BISCUITS-Civ sowie Matt Skiba vom ALKALINE TRIO die Klinke in die Hand. Ein Staraufgebot, das den ansonsten gelungen frischen, jugendlichen Songs noch einen extra Biss gibt!

Vor allem die beiden „in-die-Fresse“-Tracks „Still Here“ und „What Happened“ bilden die Höhepunkte von „Nothing To Prove“ und rechnen gnadenlos mit der heutigen Szene und ihren Auswüchsen ab [Fashion- und Emo-Anhänger werden hier beinahe minütlich gebasht]. Außerdem wird eindringliche auf die verlorenen bzw. in Vergessenheit geratenen Werte sowie die eigentlich Message von [positivem] Hardcore hingewiesen, was H2O nur umso sympathischer macht. H2O - Go!

Trackliste:
01. 1995
02. Nothing To Prove
03. Sunday
04. A Thin Line
05. Unconditional
06. Still Here
07. Fairweather Friend
08. Heart On My Sleeve
09. Mitts
10. What Happened?
Spielzeit: 00:28:58

Line-Up:
Toby Morse – Vocals
Adam Blake – Bass
Todd Morse – Guitar
Todd Friend – Drums
Rusty Pistachio – Guitar
Markus Jakob [shilrak]
15.06.2008 | 19:18
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin