.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Hades
DVD: Review: Hades - Bootlegged In Boston 1988

Hades
Bootlegged In Boston 1988


1 von 7 Punkten
DVD "Überflüssig wie Fußpilz?"
Mehr aus den Genres
CD Review: Soulbreach - My Dividing Line

Soulbreach
My Dividing Line


Melodic Death Metal, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Der kleine Bruder von Anders"
CD Review: Machine Head - Unto The Locust

Machine Head
Unto The Locust


Heavy Metal, Modern Metal, Neo-Thrash, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Meta[l]morphose eines Maschinenkopfes"
CD Review: Lion's Share - Dark Hours

Lion's Share
Dark Hours


Power Metal
4.5 von 7 Punkten
"Metal ohne Schnickschnack"
CD Review: Helloween - Light The Universe [MCD]

Helloween
Light The Universe [MCD]


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Erleuchtet das Universum!"
CD Review: Autumn Hour - Dethroned

Autumn Hour
Dethroned


Prog-Metal, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Typischer Grower"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Hades -- Nothing Succeeds Like Success (Doppel CD) Re-Release
Band: Hades Homepage  Metalnews nach 'Hades' durchsuchenHades
Album:Nothing Succeeds Like Success (Doppel CD) Re-Release
Genre:Power Metal, Thrash Metal
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:20.06.05
CD kaufen:'Hades - Nothing Succeeds Like Success (Doppel CD) Re-Release' bei amazon.de kaufen
Share:

"Success sucks…"

Hades sind eine Legende, da gibt es keinerlei Diskussion. Man muss schon tief in den Metal-Archiven graben, um Bands zu finden, deren Sound auch nach fast 20 Jahren nichts von seiner Originalität eingebüßt hat. Auch im Jahre 2005 gibt es keine Band, die auch nur ansatzweise ähnlich klingt wie die US-Powerthrasher. Mausoleum-Records hat sich nun den beiden Frühwerken der Band angenommen und diese als Doppel-CD wiederveröffentlicht.


::Resisting Success::

Das Debüt von Hades zählt für mich nach wie vor zur Top Ten der genialsten Power Metal-Alben aller Zeiten. Der außergewöhnliche und charismatische Gesang von Allen Tecchio, der auch schon die genialen CDs von Watchtower und Power (unbedingt die Augen danach aufhalten, es lohnt sich) mit seiner Stimme veredelte und die geniale Gitarrenarbeit machen jeden Song zu einem Kunstwerk. Dazu bestimmen über die komplette CD jazzige Rhythmen die Szenerie, wie man es damals höchstens von den ersten beiden Scheiben von Megadeth kannte.
Herausragende Songs sind das überragende „Nightstalker“, das Gänsehaut beschwörende „The Cross“ oder das königliche Epos „Masque Of The Red Death“, welches man getrost auf eine Stufe mit großartigen Songs der Marke „Hallowed Be Thy Name“ oder „Alexander The Great“ von Maiden stellen kann. Hier kommen auch schon vereinzelt die Black Sabbath-Einflüsse zu tragen, welche die Nachfolgeband Non Fiction prägen sollten.
Angereichert wurde die (hier in der remasterten Variante) Original-CD mit drei Bonus Tracks. „Target Fixiation“ ist ein Song von Gitarrist und Hauptsongwriter Dan Lorenzos Solo-CD „Cassius King“, „Force Quit“ stammt vom nicht minder genialen aktuellen Output „Damnation“ und „Think Tank“ ist ein brandneuer Song, dem man allerdings sein Demo-Format anhört und der noch ein wenig unreif wirkt, aber als Grundgerüst ein fettes Riff aufweist. Da lässt sich noch was draus machen. Alles in allem zählt aber nur die Musik der Original-CD, und da gibt es keine andere Note außer...

7 Punkte


::If At First You Don’t Succeed::

Der Zweitling hatte schon in den 80ern gegenüber dem Debüt den etwas schwächeren Sound. Dies wird noch offenkundiger, wenn man wie hier das Original nicht remastered vorliegen hat (so zumindest meine Vermutung, das Booklet ist hier leider nicht sehr aussagekräftig). Nichtsdestotrotz weißt auch diese CD eine Menge an absoluten Göttergaben auf. Dazu geht man im Gegensatz zum Vorgänger wesentlich härter zu Werke, so dass man schon fast von einer Transformation vom Power zum Thrash Metal reden kann. Der sehr geile Opener „Opinionate“, die mit einem Mördergroove ausgestatteten „King In Exile“ und „Face The Fat Reality“ oder das mit einem genialen Funkpart endende „Process Of Assimilation“ (welches damals Death Angel zeigte, wie man das mit dem Funk richtig macht) müssen als Anspieltips genannt werden.
Keine Frage, die Klasse des Debüts wurde nicht ganz erreicht, aber das ist auch nicht nötig bei dieser Fülle an genialen Riffs und Songideen. So steht am Ende auch für diese CD eine unbedingte Kaufempfehlung und als Note glatte...

6 Punkte

Da beide Alben hier als Doppel-CD vorliegen bleibt also für mich nur noch das Errechnen der Gesamtnote und das Aussprechen einer Kaufempfehlung für alle, die diese beiden Kultscheiben noch nicht besitzen.

6.5 Punkte

Trackliste:
Resisting Success

01. The Leaders?
02. On To Illiad
03. Legal Tender
04. Sweet Revenge
05. Nightstalker
06. Resist Success
07. Widows Mite
08. The Cross
09. Masque Of The Red Death
10. Target Fixiation (Bonus Track)
11. Force Quit (Bonus Track)
12. ThinkTank (Bonus Track)

If At First You Don’t Succeed

01. Opinionate
02. In The Meantime
03. Rebel Without A Brain
04. King In Exile
05. Face The Fat Reality/Outro
06. I Too Eye
07. Diplomatic Immunity
08. Process Of Assimilation
09. Tears Of Orpheus
10. Aftermath
11. Finale
12. M.E.S.


Frank Zschäbitz [Azriel]
14.06.2005 | 17:26
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin