.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Hawkwind
Reviews von Hawkwind
CD Review: Hawkwind - Onward

Hawkwind
Onward


Psychedelic, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Ohne Alter keine Frische!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Herem - II

Herem
II


Psychedelic, Sludge
6 von 7 Punkten
"Sludge-Schatz!"
CD Review: The Devil's Blood - The Graveyard Shuffle [7

The Devil's Blood
The Graveyard Shuffle [7" EP]


Psychedelic, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Satan ist zurück!"
CD Review: Minsk - With Echoes In The Movement Of Stone

Minsk
With Echoes In The Movement Of Stone


Post Hardcore, Post Rock, Psychedelic
6 von 7 Punkten
"Eigenwillig und experimentell"
CD Review: Arabrot - Solar Anus

Arabrot
Solar Anus


Indie, Stoner Rock
4 von 7 Punkten
"Kopfweh mit Methode"
CD Review: Hark - Crystalline

Hark
Crystalline


Post Rock, Sludge, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Mal was Neues: Post Stoner!"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Hawkwind -- Spacehawks
Band: Hawkwind Homepage Hawkwind bei Facebook Metalnews nach 'Hawkwind' durchsuchenHawkwind
Album:Spacehawks
Genre:Psychedelic
Label:Eastworld Records
Bewertung:1.5 von 7
Releasedatum:01.11.13
CD kaufen:'Hawkwind - Spacehawks' bei amazon.de kaufen
Share:

"Liebloses Restesammelsurium"

Es gibt Bands, die sich über Jahrzehnte hinweg an der Spitze halten, ihren Legendenstatus hartnäckig verteidigen und auch in hohem Alter noch jede Menge Eindruck schinden. Lemmy und seine beiden MOTÖRHEAD-Jungs schaffen das, während HAWKWIND-Mastermind Dave Brock mit "Spacehawks" ein weiteres liebloses Restesammelsurium auf den Markt wirft.

Das wäre ja nicht weiter schlimm, hätte das Album wenigstens den Hauch einer Chance sich gegen die aktuelle Psychedelic- und Retro-Welle zu behaupten. Brock lässt sich von den Jungspunden, die er selbst maßgeblich beeinflusste, aber so mitleiderregend vorführen, dass einem fast die Tränen kommen. Die ewig gleichen Sequencer, das Aufwärmen alter Songs und die qualitativ schlechten Remix-Versionen sind nur drei Gründe dafür, diese Veröffentlichung tunlichst in den Regalen stehen zu lassen. Wem das noch nicht reicht, dem sei auch noch das grässliche Cover oder die Dichte an hochkarätigen Alternativen ans Herz gelegt. Es gibt wirklich keinen vernünftigen Beweggrund dieses Album zu kaufen, es sei denn das Geld sitzt euch so locker, dass ihr 20€ für eine CD-Hülle ausgeben möchtet. Da "Spacehawks" in einem Digipack daherkommt, muss ich aber sogar davon abraten.

Schade, Mr Brock. Ich bin ein Bewunderer älterer HAWKWIND-Platten, aber "Spacehawks" grenzt an eine Frechheit. Klar, Künstler müssen am Ende des Monats auch ihre Rechnungen begleichen. Dafür möchte ich aber nicht mit dem Blut meiner Ohren bezahlen.

Trackliste:
01. Seasons
02. Assault & Battery
03. Golden Void
04. Where Are They Now
05. Sonic Attack
06. Demented Man
07. We Took The Wrong Step
08. Masters Of The Universe
09. Sacrosanct
10. Sentinel
11. It's All Lies
12. Touch
13. The Chumps Are Jumping
14. Lonely Moon
15. Sunship
Spielzeit: 01:05:41

Line-Up:
Dave Brock - Vocals, Guitar, Synthesizer
Mr. Dibs - Bass, Vocals
Richard Chadwick - Drums, Vocals, Theremin
Tim Blake - Synthesizer, Vocals
Niall Hone - Guitar, Synthesizer, Bass
Timon Menge [sludgeworm]
13.11.2013 | 23:54
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin