.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Heaven Shall Burn
CD Review: Heaven Shall Burn - Veto

Heaven Shall Burn
Veto


Melodic Death Metal, Metalcore
6.5 von 7 Punkten
"Riff-, Kotz- & Melodienfeuerwerk!"
CD Review: Heaven Shall Burn - Invictus

Heaven Shall Burn
Invictus


Melodic Death Metal, Metalcore
6 von 7 Punkten
"Unbezwungen!"
CD Review: Heaven Shall Burn - Whatever It May Take [Re-Issue]

Heaven Shall Burn
Whatever It May Take [Re-Issue]


Death Metal, Metalcore
Keine Wertung
"Meier, Setzen, 1+!"
CD Review: Heaven Shall Burn - Deaf To Our Prayers

Heaven Shall Burn
Deaf To Our Prayers


Death Metal, Metalcore
4 von 7 Punkten
"Ein bißchen mehr, das wär schön!"
CD Review: Heaven Shall Burn - Antigone

Heaven Shall Burn
Antigone


Death Metal, Metalcore
6 von 7 Punkten
"Soll man sich wirklich darüber streiten, wie man das Baby nennt? Hardcore, Metalcore, Deat... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Autopsy - Macabre Eternal

Autopsy
Macabre Eternal


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Für die Ewigkeit?"
CD Review: HDK - System Overload

HDK
System Overload


Melodic Death Metal
3.5 von 7 Punkten
"Total überladen"
CD Review: Twelve Tribes - Midwest Pandemic

Twelve Tribes
Midwest Pandemic


Metalcore, Noisecore
5 von 7 Punkten
"Deutlich auf dem Weg der Besserung!"
CD Review: The Crestfallen - Awake And Bleed

The Crestfallen
Awake And Bleed


Melodic Death Metal
4 von 7 Punkten
"Die Metal-Szene in und um Nürnberg herum beherbergt so einige Bands und obwohl ich selbst ... [mehr]"
CD Review: Sworn Enemy - Maniacal

Sworn Enemy
Maniacal


Hardcore, Metalcore, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Solide in Grund und Boden gethrashcoret!"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Heaven Shall Burn -- Iconoclast [Part 1: The Final Resistance]
Band: Heaven Shall Burn Homepage Heaven Shall Burn bei Facebook Metalnews nach 'Heaven Shall Burn' durchsuchenHeaven Shall Burn
Album:Iconoclast [Part 1: The Final Resistance]
Genre:Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore
Label:Century Media
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:25.01.08
CD kaufen:'Heaven Shall Burn - Iconoclast [Part 1: The Final Resistance]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Eindrucksvoll wieder zurück!"

HEAVEN SHALL BURN melden sich 2008 eindrucksvoll zurück! Nachdem der „Antigone“-Nachfolger „Deaf To Our Prayers“ dem vorhergehenden Schaffen der Metalcore-Veteranen nicht gerecht wurde, macht man mit „Iconoclast [Part 1: The Final Resistance]“ dort weiter, wo das bereits genannte Durchbruch-Album von 2004 aufgehört hat und beweist, dass das Pulver noch lange nicht verschossen ist.

Genau das macht vor allem der Opener „Endzeit“ unmissverständlich klar! Wie kaum zu übersehen, knüpft man hier an den Übersong „Weapon They Fear“ an, der seit 2004 sämtlichen Tanztempeln und Moshpits ordentlichst einheizt. Wie schon vormals wird auch dieser Refrain auf den kommenden Gigs eine verdammt große Rolle spielen – soviel ist sicher. Weiterhin ist man von den 2006 eingeschlagenen, metallischeren BOLT THROWER-ähnlichen Pfaden wieder etwas abgekommen und klingt wieder nach reinrassigem HSB-Hass – die Vocals von Ausnahme-Schreihals Marcus sind außerdem auch endlich wieder auf dem gewohnten asozial brutalen Level! Des Weiteren experimentiert man auch ein wenig, woraus z.B. eingeschobene, kurze Dancebeats resultieren. Ansonsten behält man aber die neue alte Richtung bei, was dem Fünfer nach dem letzten Output den Kragen rettet und „Iconoclast“ zu einer frühen Bombe des Jahres macht! Ach ja – man zwängt auch mittendrin eine ziemlich gelungene Cover-Version des EDGE OF SANITY-Krachers „Black Tears“ hinein, der gänzlich ohne die eigentlichen cleanen Vocals auskommt; allerdings wäre eine Positionierung am Schluss des Albums wohl etwas glücklicher gewesen, um die grollenden Wut-Walze nicht so abrupt zu unterbrechen...

Nachdem also anscheinend jede, zumeist gößere Band des Genres den Fehler macht oder gemacht hat, sich bei der Metal-Szene böse gesagt anbiedern zu wollen, besinnen sich die meisten wieder auf ihrer einstigen Tugenden. Das ist vor nicht nur authentischer und ehrlicher, es klingt auch einfach fetter! Hoffen wir, dass es ein paar andere auch noch schnallen und HEAVEN SHALL BURN mit „Iconoclast“ noch mal richtig Gas geben – ihren Status haben sie mit diesem Neuling auf jeden Fall behauptet und werden ihn auch ohne Probleme ausbauen können! „WE ARE THE FINAL RESISTANCE!“ - UGH!

Trackliste:
01. Awoken [Intro]
02. Endzeit
03. Like A Thousand Suns
04. Murderers Of All Murderers
05. Forlorn Skies
06. A Dying Ember
07. Joel
08. Quest For Resistance
09. Black Tears [EDGE OF SANITY-Cover]
10. The Bombs Of My Saviours
11. Against All Lies
12. The Disease
13. Equinox [Outro]
14. Atonement [Instrumental]
Spielzeit: 00:58:16

Line-Up:
Marcus Bischoff – Vocals
Maik Weichert – Guitars
Alexander Dietz – Guitars
Eric Bischoff – Bass
Matthias Voigt – Drums
Markus Jakob [shilrak]
18.01.2008 | 21:02
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin