.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Helloween
CD Review: Helloween - My God-Given Right

Helloween
My God-Given Right


Heavy Metal, Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Kürbisse mit neuer Frische"
CD Review: Helloween - Straight Out Of Hell

Helloween
Straight Out Of Hell


Heavy Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Dezenter Blick zurück"
CD Review: Helloween - 7 Sinners

Helloween
7 Sinners


Heavy Metal, Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Kürbis mit Keule"
CD Review: Helloween - Gambling With The Devil

Helloween
Gambling With The Devil


Melodic Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Edelstahl mit Zuckerguss"
CD Review: Helloween - Keeper Of The Seven Keys: The Legacy World Tour 2005/2006 Live In Sao Paulo [Live - 2CD]

Helloween
Keeper Of The Seven Keys: The Legacy World Tour 2005/2006 Live In Sao Paulo [Live - 2CD]


Power Metal, Teutonic Metal
Keine Wertung
"So soll Live sein!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Malignant Tumor - Overdose & Overdrive

Malignant Tumor
Overdose & Overdrive


Crust, Heavy Metal, Rock'n'Roll
4.5 von 7 Punkten
"[...] if you're ready for the boobs and sex and weed [...]"
CD Review: Corrosion Of Conformity - Corrosion Of Conformity

Corrosion Of Conformity
Corrosion Of Conformity


Crossover, Doom Metal, Hardcore, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Animositäten unangebracht"
CD Review: Lengsel - The Kiss-The Hope

Lengsel
The Kiss-The Hope


Alternative, Noisecore, Sludge
5 von 7 Punkten
"Es gibt keinen!"
CD Review: Anathema - Weather Systems

Anathema
Weather Systems


Alternative, Trip Rock
7 von 7 Punkten
"Regentropfen aus Zuckerguss"
CD Review: Incubus - HQ Live

Incubus
HQ Live


Alternative
Keine Wertung
"Wohnzimmeratmosphäre"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Helloween -- Unarmed
Band: Helloween Homepage Helloween bei Facebook Metalnews nach 'Helloween' durchsuchenHelloween
Album:Unarmed
Genre:Alternative, Crossover
Label:Sony BMG
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:29.01.10
CD kaufen:'Helloween - Unarmed' bei amazon.de kaufen
Share:

"Mutig"

Die Hamburger Kürbisköpfe von HELLOWEEN hauen zur Feier ihres 25. Veröffentlichungsjahrs eine Best-Of raus. Gähn…
Ja, von wegen!!!

Denn unsere Freunde aus der Hansestadt waren immer schon dafür bekannt, mit den Metal-Klischees dort zu brechen, wo es am härtesten erscheint. Und was soll ich sagen – mit „Unarmed“ ist dieses Kunststück wahrhaft außergewöhnlich eindrucksvoll gelungen.
Elf Klassiker werden sozusagen bis aufs Hemd ausgezogen und anschließend neu gewandet. Anders als die meisten anderen Bands des Genres, die bei solchen Aktionen meist strunzlangweilige Unplugged-Schnarcher auf den Markt werfen, haben HELLOWEEN sich einen Teil der Creme der internationalen Unterhaltungsmusikszene geschnappt und ihre Stücke mal als fluffige Lounge-Versionen [„Eagle Fly Free“, „Future World“], als moderne Pop-Arrangements [„Fallen To Pieces“, „If I Could Fly“], Ska-Ungetüme [„Dr. Stein] oder bombastische Orchester-Werke [„The Keeper’s Trilogy] aufwendig umarrangiert. Und das klingt über weite Strecken tatsächlich stimmig und unglaublich spannend. Allerdings muss man ganz klar sagen, dass „Unarmed“ mit Metal mal so gar nichts am Hut hat – und das wird viele Fans der Band zugegebenermaßen abschrecken. Vielmehr wird hier jedoch der Beweis angetreten, dass ein guter Song eben ein guter Song ist. Und davon haben HELLOWEEN bekanntlich in den letzten 25 Jahren mehr als genug geschrieben.

P.S. Der Kinderchor in „I Want Out“ regiert!

Trackliste:
01. Dr. Stein
02. Future World
03. If I Could Fly
04. Where The Rain Grows
05. The Keepers Trilogy
06. Eagle Fly Free
07. Perfect Gentleman
08. Forever And One
09. I Want Out
10. Fallen To Pieces
11. A Tale That Wasn't Right
Spielzeit: 00:59:04

Line-Up:
Andi Deris - Vocals
Michael Weikath - Guitars
Sascha Gerstner – Guitars
Markus Grosskopf - Bass
Dani Löble – Drums
Marcus Italiani [Mattaru]
26.01.2010 | 18:43
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin