.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Hesi Honk
CD Review: Hesi Honk - Demo

Hesi Honk
Demo


Neo-Thrash, Nu Metal
5 von 7 Punkten
"Um den Lokalpatriotismus nicht nur auf Bands wie SIX REASONS TO KILL zu beschränken, nehme... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: King 810 - La Petite Mort Or A Conversation With God

King 810
La Petite Mort Or A Conversation With God


Crossover, Metalcore, Nu Metal
3 von 7 Punkten
"Neue Geschichten aus Flint"
CD Review: Soulfly - Enslaved

Soulfly
Enslaved


Death/Thrash Metal, Neo-Thrash
5 von 7 Punkten
"Gehörgangzerbröselung à la Cavalera"
CD Review: The Haunted - The Dead Eye

The Haunted
The Dead Eye


Neo-Thrash
5 von 7 Punkten
"Thrash für sensible Gemüter"
CD Review: Sylosis - Edge Of The Earth

Sylosis
Edge Of The Earth


Death/Thrash Metal, Melodic Death Metal, Neo-Thrash
4 von 7 Punkten
"Zu viel des Guten..."
CD Review: MagnaCult - Synoré

MagnaCult
Synoré


Death/Thrash Metal, Modern Metal, Neo-Thrash
4 von 7 Punkten
"Solider, aber etwas unspektakulärer Erstling"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Hesi Honk -- The P.H.A.T. Ex EP
Band: Hesi Honk Homepage  Metalnews nach 'Hesi Honk' durchsuchenHesi Honk
Album:The P.H.A.T. Ex EP
Genre:Neo-Thrash, Nu Metal
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:12.12.03
Share:



Hesi Honk, die Band mit dem unerklärlichen Namen ist nach ihrem überzeugenden Demo nun mit einer EP zurück, die sich ebenfalls sehen lassen kann.

Eine um einiges verbesserte Produktion sowie entfaltetes Songwriting zeichnen diese Platte aus. Im direkten Vergleich zum vorgenannten Output sind zwar merkliche fast-foward-Verluste zu verzeichnen – doch trotz dessen kann die „dicke Eier“-EP was reißen. In gewohnter Manier irgendwo zwischen räudigstem Nu Metal und brachialem Neo Thrash agierend kann der hessische sechser Verein zeigen, dass sich einiges getan hat. Zwar erkennt man immer noch die typischen Trademarks der Band, doch auch einige altbekannte Einflüsse von Crossover-Helden wie Thumb haben sich eingeschlichen.

Was dem aktuellen Songmaterial wirklich gut tut, sind die nun vermehrt von Haupt-Shouter Fabi eingesungenen clean Vocal Passagen, welche auch guttuenderweise weniger im Rap-Bereich angesiedelt sind, wie es noch auf dem Demo der Fall war; denn angesprochene Richtung mag für Gruppen wie Linkin Park interessant sein, doch nicht für Buben eines Kalibers, die dem Crossover einen harten Anstrich verpassen wollen. Desweiteren weiß sich Tableturner Boris nicht nur im Scratch-Bereich zu betätigen [„Afrika Kämpfet“], was sich in Hinsicht auf die Homogenität der Musik der Hesi’s extrem zuträglich erweist.

Im Gesamtbild lässt sich sagen, dass die Jungs zum zweiten Mal eine Scheiblette herausgeworfen haben, die sich für ihren bisherigen Status wirklich sehen lassen kann [wobei man sich nicht an das leicht an VIVA TV erinnernde Cover der Platte irritieren lassen sollte] – dem vorherigen Material kann sie in Hinsicht auf die Brutalität allerdings nicht ganz das Wasser reichen. Weniger Raps wie auf dem vorliegenden CDlein und ebensolche Wut wie auf dem Erstwerk sollten für die Band eine gute Mischung darstellen – das Potential dafür hat diese Truppe allemal und man sollte sie [gerade im Live-Sektor] im Auge behalten.

Trackliste:
01. H.T.M.L.
02. Prick
03. Pothead
04. Afrika Kämpft
05. Runnin’
06. See Me Now?!


Markus Jakob [shilrak]
12.12.2003 | 03:34
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin