.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Horisont
Reviews von Horisont
CD Review: Horisont - Odyssey

Horisont
Odyssey


Blues / Bluesrock, Classic Rock, Prog Rock
6.5 von 7 Punkten
"2015 - Odyssee im Weltraum"
CD Review: Horisont - Time Warriors

Horisont
Time Warriors


Blues / Bluesrock, Classic Rock, Psychedelic, Retro Rock
6 von 7 Punkten
"Zeitreise quer durch den Retrogarten"
Live-Berichte über Horisont
Mehr aus den Genres
CD Review: Ian Gillan / Tony Iommi - Who Cares

Ian Gillan / Tony Iommi
Who Cares


Hard Rock, Rock
Keine Wertung
"Rocken für einen guten Zweck"
CD Review: Ted Nugent - ShutUp&Jam!

Ted Nugent
ShutUp&Jam!


Blues / Bluesrock, Rock'n'Roll
4.5 von 7 Punkten
"Irgendwann lacht man einfach"
CD Review: Ken Hensley & Live Fire - Faster

Ken Hensley & Live Fire
Faster


Blues / Bluesrock, Classic Rock
4.5 von 7 Punkten
"Mehr als solide"
CD Review: Naam - Naam

Naam
Naam


Psychedelic, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Da Naam der Koch den Löffel..."
CD Review: UFO - The Chrysalis Years [1980-86] [Box-Set]

UFO
The Chrysalis Years [1980-86] [Box-Set]


AOR, Hard Rock, Rock
Keine Wertung
"Zweiter Teil der Rockdino-Retrospektive"
CD Review: Black Inhale - A Doctrine Of Vultures

Black Inhale
A Doctrine Of Vultures


Heavy Metal, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Explosive Mischung"
CD Review: Rob Zombie - The Electric Warlock Acid Witch Satanic Orgy Celebration Dispenser

Rob Zombie
The Electric Warlock Acid Witch Satanic Orgy Celebration Dispenser


Alternative, Hard Rock, Industrial Metal
5 von 7 Punkten
"In der Kürze liegt die Würze"
CD Review: Van Canto - Voices Of Fire

Van Canto
Voices Of Fire


Symphonic / Epic Metal
4.5 von 7 Punkten
"Keine Gitarren, keine Cover – dafür aber ein Konzept"
CD Review: Zhrine - Unortheta

Zhrine
Unortheta


Black/Death Metal, Post/Avantgarde Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Mut zur bildschönen Hässlichkeit"
CD Review: Blood Ceremony - Lord Of Misrule

Blood Ceremony
Lord Of Misrule


Doom Rock, Pagan Metal, Psychedelic
3.5 von 7 Punkten
"Psychedelic Doom mit Flöte"
Cover von Horisont -- Second Assault
Band: Horisont Homepage Horisont bei Facebook Metalnews nach 'Horisont' durchsuchenHorisont
Album:Second Assault
Genre:Blues / Bluesrock, Classic Rock, Hard Rock
Label:Rise Above Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:30.03.12
CD kaufen:'Horisont - Second Assault' bei amazon.de kaufen
Share:

"Retro-Rock-Warzenschweine"

Zwar stammen auch HORISONT aus Göteborg und doch spielen sie nicht, wie alle anderen, Melodic Death Metal, sondern sehr dezidiert Retro-Hard Rock, der direkt aus den wilden Siebzigern stammen könnte.

Das Bandlogo bzw. der Schriftsatz, das Warzenschwein auf dem Cover-Artwork und natürlich der Umstand bei den geschmäcklerischen Rise Above Records eine Labelheimat gefunden zu haben – alles zielt in Richtung Retro, Seventies und Psychedelic und weil „Second Assault“ ja bereits das zweite Full-Length-Album der Schweden darstellt, weiß man mittlerweile ziemlich genau, wo man sich klanglich wohlfühlt.
Los geht die Zeitreise mit dem „Time Warrior“, bei dem sich bereits sämtliche Altrocker Marke JIMI HENDRIX, RAINBOW, DEEP PURPLE, LED ZEPPELIN [„Thing I've Seen“], aber genauso auch Uralt-Metal wie MANILLA ROAD, CIRITH UNGOL, JUDAS PRIEST [ca. „Sad Wings...“-Ära] und dergleichen mit Blues- bzw. Retro-Rockern wie THE BLACK CROWES, WOLFMOTHER, WITCHCRAFT und GRAVEYARD ein Stelldichein geben - neben diversen Stoner Rock-Versatzstücken Marke SPIRITUAL BEGGARS [der Titeltrack, „Second Assault“, könnte auch gut von „Ad Astra“ stammen], versteht sich.
Die Produktion ist dermaßen direkt und satt, dass man wirklich jedes Instrument heraushören kann und das schmeichelt nicht nur Rockern Marke „Road To Cairo“ mit seinen morgenländischen Folklore-Einsprengseln, sondern auch dem Psychedelic-Blues-Knaller „Crusader Of Death“ [PINK FLOYD, anyone?] oder treibenden Songs wie „On The Run“, „Thunderfight“ [THIN LIZZY!] oder „Hard Bargain“, das gar an die Okkultrock-Kollegen von THE DEVIL'S BLOOD gemahnen will.
Besondere Erwähnung verdient allerdings auch noch Frontmann/Sänger Axel, der den HORISONT-Kompositionen mit seiner prägnanten, hohen, larmoyanten, beseelten Stimme zwischen ROBERT PLANT, ex-TROUBLE-Barde Eric Wagner oder dem jungen Ronnie James DIO seinen Stempel aufdrückt [„Spirit“, „Watch Them Die“].

Leichenfledderei und Retro-Rock-Hype hin oder her: „Second Assault“ von HORISONT sollte sich einfach kein Trüffel- bzw. Warzenschwein in Sachen Retro-Rock entgehen lassen, denn für so etwas muss man sonst sehr lange im Dreck wühlen...

Trackliste:
01. Time Warrior
02. Road To Cairo
03. Crusaders Of Death
04. On The Run
05. Watch Them Die
06. Second Assault
07. Spirit
08. Thing I've Seen
09. Hard Bargain
10. Thunderfight
Spielzeit: 00:40:10

Line-Up:
Axel - Vocals
Charles - Guitar
Kristofer - Guitar
Magnus - Bass
Pontus - Drums

Dirk Konz [dkay]
10.05.2012 | 20:53
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin