.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: My Sleeping Karma - Tri

My Sleeping Karma
Tri


Psychedelic, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Abdriften..."
CD Review: Black Cobra - Imperium Simulacra

Black Cobra
Imperium Simulacra


Doom Metal, Sludge
4 von 7 Punkten
"Sludge/Doom ohne Nachhallwirkung"
CD Review: Hail Spirit Noir - Pneuma

Hail Spirit Noir
Pneuma


Post/Avantgarde Black Metal, Psychedelic
5.5 von 7 Punkten
"Pneumatischer Alptraum!"
CD Review: Anthemon - Kadavreski

Anthemon
Kadavreski


Dark Metal, Death Metal, Doom Metal, Gothic Metal
4.5 von 7 Punkten
"DIe Zugvögel reisen in den Norden"
CD Review: Grand Magus - Wolf's Return

Grand Magus
Wolf's Return


Doom Metal, NwobHM, Stoner Rock
6.5 von 7 Punkten
"Der Wolf ist zurück und lehrt die Schafe das Fürchten!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Huata -- Atavist Of Mann
Band: Huata Homepage Huata bei Facebook Metalnews nach 'Huata' durchsuchenHuata
Album:Atavist Of Mann
Genre:Doom Metal, Psychedelic
Label:De Arte Magica
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:01.12.11
Share:

"Hab' ich ein Glück, dass die keiner kennt!"

Endlich ist sie da: Die erste große Platte des neuen Jahres! Streng genommen erschien sie zwar schon im Dezember, ist aber aufgrund allerlei irdischer Umstände doch erst seit kurzem zu erstehen. Für derlei Knausrigkeiten bleibt uns angesichts der hiesigen Machtdemonstration so oder so keine Zeit; diese Franzosen verdienen Tacheles.

Stellt Euch vor, ELECTRIC WIZARD [von mir aus auch CHURCH OF MISERY oder SLEEP] würden ab und an die Orgel auspacken, das Tempo reduzieren und all ihre Karten auf eine okkulte, von den üblichen literarischen sowie filmischen Vorbildern geprägte Stimmung heraufbeschwören, die jedem LaVey-Anhänger die schwarzen Freudentränen in die Augen treiben würde. Dementsprechend epische Ausmaße - immerhin bis zu einer Viertelstunde pro Kapitel - nimmt "Atavist Of Mann" an. Nicht überstrapazierte Monotonie sowie ein deftig-erdiger, knarzender und Funken sprühender Vintage-Sound stellen die Ausgangslage für das gesamte Album dar, dessen Riff-Konstrukte tonnenschwer, vor allem aber wie ein unerschütterliches Faktum den Raum mit Schallwellen jenseits aller zulässiger Pegel fluten. Während sich die Band am Anfang daran setzt, ihre aufgestauten Aggressionen in abgehackten Sludge-Versatzstücken aufzulösen, suhlt man sich ab "Thee Imperial Wizard" in langen, Drone-artigen Dröhnorkanen, die im Rhythmus einer Dampfwalze den Hörer durchknetet. Allfällige Zweifel, ob dieses Unterfangen denn auch tatsächlich originell sei, werden durch zunehmende Erhöhung der Lautstärke buchstäblich weggefegt. Das Zeit-Raum-Kontinuum baut einen, zieht durch und lehnt sich entspannt zurück.

Mit ein wenig Anlauf ließ dieser baldige Household Name eine einstündige Zeitlupengranate detonieren, deren Nachwirkungen weit ins restliche Jahr hineinreichen dürfte. "Atavist Of Mann" dreht der Konvention den Rücken zu und veranstaltet eine okkult ominöse Akustikzeremonie, vor der sich selbst die derzeitigen Genre-Größen respektvoll verbeugen sollten. Ein Hoch auf diese Band!

Trackliste:
01 - Lords Of The Flame
02 - Operation Mistletoe
03 - Thee Imperial Wizard
04 - Testi Sum Capri
05 - Templars Of The Black Sun
06 - Fall Of The 4th
Spielzeit: 01:02:16

Line-Up:
Ronan - Gesang
Christophe - Gitarre
Benjamin - Bass
Alexis - Schlagzeug
Michael Bambas [Micha]
29.01.2012 | 15:41
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin