.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Steve Hackett - Wild Orchids

Steve Hackett
Wild Orchids


Alternative, Progressive, Rock
Keine Wertung
"Klassik trifft "Rock""
CD Review: Long Distance Calling - The Flood Inside

Long Distance Calling
The Flood Inside


Alternative, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Groß!"
CD Review: Fair To Midland - Arrows & Anchors

Fair To Midland
Arrows & Anchors


Alternative, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"In allen Belangen gewachsen"
CD Review: Another Kind Of Death - Sleepless Every Night

Another Kind Of Death
Sleepless Every Night


Hardcore, Noisecore, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Für schlaflose Noisecore-Nächte!"
CD Review: Mucc - Kyutai

Mucc
Kyutai


Alternative, Nu Metal, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Weniger wirr, mehr relaxt"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von I Am Giant -- Science & Survival
Band: I Am Giant Homepage I Am Giant bei Facebook Metalnews nach 'I Am Giant' durchsuchenI Am Giant
Album:Science & Survival
Genre:Alternative, Progressive, Rock
Label:Sony Music
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:25.07.14
CD kaufen:'I Am Giant - Science & Survival' bei amazon.de kaufen
Share:

"Auf den Spuren der Klassiker"

Dem einen oder anderen dürften die Neuseeländer von I AM GIANT mit ihrem britischen Sänger in diesem Jahr schon über den Weg gelaufen sein, waren sie doch hierzulande im Frühjahr als Vorband für die großartigen THE INTERSPHERE unterwegs. Mit ihrem progressiv angehauchten, aber zumeist extrem eingängigen Alternative Rock waren sie weit mehr als „nur“ eine Vorband und konnten die Konzerte durchaus nutzen, um den einen oder anderen nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen.

Jetzt kommt also das Album, das die Band zwar auf ihrem eigenen Label veröffentlicht, in hiesigen Gefilden aber vom Großkonzern Sony Music vertreiben lässt – und das ist auch gut so. Sicher wird die Band jetzt nicht aus dem Stand zum absoluten Megaseller avancieren, allerdings haben sie mit ihrem Zweitwerk „Science & Survival“ ein absolut konkurrenzfähiges Album am Start und mit Sony eben auch einen Partner, der zumindest die Möglichkeiten hat, die Band auch außerhalb von Neuseeland nach vorne zu bringen – dort schafften es beide Alben von I AM GIANT nämlich bis auf Platz 2 der offiziellen Albumcharts. Und „Science & Survival“ hat definitiv die Songs mit denen eine solche Platzierung auch in Europa vorstellbar wäre, wenn denn nur genügend Leute von der Existenz dieser Band wüssten. Denn musikalisch ist die Band mitunter gar nicht so weit entfernt von dem, was MUSE zu einer der erfolgreichsten Bands unserer Zeit machte. Man höre sich hierzu nur mal das sensationelle und extrem eingängige „Death Of You“ an. Würde diese Nummer zur rechten Zeit im Radio laufen, würde der Erfolg für I AM GIANT sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen. Auch Vergleiche zu THIRTY SECONDS TO MARS sind [z.B. beim über zwölfminütigen Abschlusstrack „Bought With Ignorance, Sold With Arrogance“] nicht völlig von der Hand zu weisen. Vor allen Dingen sind es aber Fans von Bands wie 3 [THREE], FAIR TO MIDLAND oder CIRCA SURVIVE, die bei hervorragenden Stücken wie „Echo From The Gallows“, „Razor Wire Reality“, „Transmission“ oder „Out Of Date Hallucination“ stundenlange Freudensprünge machen dürften. Leider gelingt es I AM GIANT aber nicht, das hohe Niveau dieser Nummern durchgehend bis zum Ende zu halten.

Würde die Hitdichte nicht hintenraus ein wenig nachlassen, hätte „Science & Survival“ bereits Klassikerpotential und wäre gar nicht mal so weit von Götter-Alben wie „Absolution“ [MUSE] und „The Ghost You Gave To Me“ [3] entfernt. Aber auch so haben I AM GIANT ein wirklich bärenstarkes Album im Rücken und sind auf einem sehr guten Weg, der in puncto Erfolg auch noch lange nicht am Ende angelangt sein muss. Übrigens hat Sony – scheinbar als kleines Bonbon, da die Band über die neuseeländischen Grenzen hinaus bislang nicht so bekannt ist – die Spielzeit der CD komplett ausgereizt und noch fünf ebenfalls sehr hörenswerte Bonustracks, die vom Debüt der Band stammen, spendiert.

Trackliste:
01. Guéthary
02. Echo From The Gallows
03. Razor Wire Reality
04. Death Of You
05. Ça Vous Dérange
06. Transmission
07. Out Of Date Hallucination
08. Silhouette
09. Dragging The Slow Dance Out
10. Miss Seattle
11. Minefield
12. Standing On The Sun [And I Like The View]
13. Bought With Ignorance, Sold With Arrogance
Bonus Tracks:
14. Purple Heart
15. Neon Sunrise
16. Living The Crash
17. And We'll Defy
18. Let It Go
Spielzeit: 01:19:59

Line-Up:
Ed Martin - Vocals
Paul Matthews - Bass, Guitars
Shelton Woolright - Drums
Michael Triponel - Guitars
Timo Beisel [kaamos]
08.09.2014 | 01:28
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin