.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: All Ends - Wasting Life [EP]

All Ends
Wasting Life [EP]


Modern Metal, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Made by In Flames"
CD Review: Frowser - The Silver Shell Club [Mini-Album]

Frowser
The Silver Shell Club [Mini-Album]


Alternative, Hard Rock, Nu Metal
5 von 7 Punkten
"Kompensiert dicke Hose fehlende Länge?"
CD Review: Pendragon - Pure

Pendragon
Pure


Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Höhenflug der Neo Prog-Heroen"
CD Review: Thee Silver Mt. Zion Memorial Orchestra & Tra-La-La Band - 13 Blues For Thirteen Moons

Thee Silver Mt. Zion Memorial Orchestra & Tra-La-La Band
13 Blues For Thirteen Moons


Ambient, Post Rock, Rock
5 von 7 Punkten
"Post-Rock-Grüße aus Montréal"
CD Review: Uriah Heep - Celebration [Best Of]

Uriah Heep
Celebration [Best Of]


Hard Rock, Rock
Keine Wertung
"Nur die besten Glückwünsche!"
CD Review: Vintersorg - Till Fjälls (del II)

Vintersorg
Till Fjälls (del II)


Folk Metal, Pagan Metal
5 von 7 Punkten
"Don´t You Fear The Winter"
CD Review: Stone Sour - Hydrograd

Stone Sour
Hydrograd


Alternative, Hard Rock, Heavy Metal, Thrash Metal, True Metal
6 von 7 Punkten
"Put on my blues suede shoes and dancing on your fucking grave!"
CD Review: Croword - The Great Beyond

Croword
The Great Beyond


Death Metal, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Melo-Death in seiner reinsten Form"
CD Review: Municipal Waste - Slime And Punishment

Municipal Waste
Slime And Punishment


Crossover, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die unerträgliche Leichtigkeit des Schleims"
CD Review: Limbonic Art - Spectre Abysm

Limbonic Art
Spectre Abysm


Black Metal
4 von 7 Punkten
"Im Grunde nur für Nostalgiker"
Cover von Ian Gillan / Tony Iommi -- Who Cares
Band: Ian Gillan / Tony Iommi Homepage  Metalnews nach 'Ian Gillan / Tony Iommi' durchsuchenIan Gillan / Tony Iommi
Album:Who Cares
Genre:Hard Rock, Rock
Label:earMusic
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:13.07.12
CD kaufen:'Ian Gillan / Tony Iommi - Who Cares' bei amazon.de kaufen
Share:

"Rocken für einen guten Zweck"

Als Einleitung geht es zurück ins Jahr 1988. Ein verheerendes Erdbeben mit über 25.000 Toten suchte die damals noch sowjetische Provinz Armenien heim. Bekannte Größen der Rockmusik, neben Roger Taylor, Keith Emerson, Richie Blackmore, David Gilmour und Bruce Dickinson eben auch Ian Gillan und Tony Iommi, riefen das Projekt „Rock Aid Armenia“ ins Leben und veröffentlichten im Zuge dessen unter anderem eine Version von DEEP PURPLE´s „Smoke on the water“. In den Folgejahren, erst recht nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, besuchten sowohl Gillan als auch BLACK SABBATH Chef Iommi unabhängig voneinander die Region, um weitere Hilfen zu gewährleisten. 2011 nahmen die Beiden die Benefiz Single „Who Cares“ auf, bei der neben Jason Newsted [ ex-METALLICA ], Linde Lindstrom [ HIM ], Nicko McBrain [ IRON MAIDEN ] auch der kürzlich verstorbene Jon Lord mitwirkte. Ziel dieser Aktion war und ist es, eine Musikschule in Gyumri wieder aufzubauen. Ergänzend dazu gibt es nun das Doppelalbum, welches neben den beiden bereits bekannten und durchaus exzellenten WHO CARES Songs ein buntes Sammelsurium aus dem schier unerschöpflichem Schaffen der beiden Protagonisten beherbergt.

Das man in den Archiven von DEEP PURPLE, IAN GILLAN und BLACK SABBATH wohl einige Dutzend Alben füllen könnte, ohne auch nur die geringste Qualitätseinbuße hinzunehmen, versteht sich fast von selbst. Man hat sich in diesem Falle jedoch die Mühe gemacht, eine ganz besondere Sammlung zu erstellen. Besondere traurige Aktualität erlangt dabei eine außerordentliche Version von „Smoke On The Water“, die mithilfe des königlichen Londoner Symphonieorchesters eingespielt wurde und bei der Ian Gillan gesangliche Unterstützung von RONNIE JAMES DIO erhielt. Traurig deshalb, da ich dieses Album am Vorabend des Todes von JON LORD erhielt, der ja bekanntlich bereits Ende der Sechziger Jahre die Zusammenarbeit mit DEEP PURPLE und eben jenem Orchester begründete und damit alle zum Schweigen brachte, die sich vehement dagegen wehrten, harten Rock und Klassik in einem Atemzug zu nennen. Eigentlich könnte man auf dieser Doppelpackung jeden einzelnen Track als Highlight heraus greifen, sei es „Get Away“, welches Ian Gillan mit M. Rakintzis aufnahm, welcher übrigens in diesem Jahr für Griechenland beim Eurovision Song Contest am Start war, oder die Iommi / Hughes Nummer „Let It Down Easy“. [ Zwei Musiker im Übrigen, die auch eine ganz besondere Freundschaft verbindet. ] Ich belasse es einfach dabei mit dem Hinweis auf die unten angeführte Tracklist.

Allein deshalb, weil es sich um ein Benefiz Projekt handelt, bei dem beide hier federführenden Musiker ihr Herzblut investieren, lohnt sich die Investition. Allerdings auch deshalb, weil hier zwei CD´s mit hochkarätigem Rockmaterial am Start sind, die nicht nur Nostalgie Freaks ins Schwärmen lassen kommen. Ob man die auf der zweiten CD präsente Blues Schlagseite bevorzugt oder eventuell die Tatsache bemängelt, das Toni Iommi und seine Schaffenswerke etwas zu kurz kommen, ist Ansichtssache und lässt Raum für Diskussionen. Letzten Endes aber liefert „Who Cares“ ein sauberes Preis / Leistungsverhältnis. Vor Allem für eben Diejenigen, die stets auf der Suche nach Raritäten sind. Und davon sind hier wahrlich einige vertreten. Kaufpflicht für alle Hardrock Fans, ob jung oder alt.

Trackliste:
CD1
01. WHO CARES – Out Of My Mind
02. BLACK SABBATH – Zero The Hero
03. Ian Gillan feat. Iommi, Ian Paice and Roger Glover – Trashed
04. M. Rakintzis feat. Ian Gillan – Get Away
05. Tony Iommi feat G.Hughes – Slip Away
06. GILLAN – Don’t Hold Me Back
07. Ian Gillan – She Thinks It’s A Crime
08. Repo Depo feat. Ian Gillan – Easy Come, Easy Go
09. DEEP PURPLE feat. Ronnie James DIO – Smoke On The Water [Live mit dem ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA]

CD2
01. WHO CARES – Holy Water
02. BLACK SABBATH – Anno Mundi
03. Tony Iommi feat. G.Hughes – Let It Down Easy
04. Ian Gillan – Hole In My Vest
05. Gillan & Glover feat. Dr.John – Can’t Believe You Wanna Leave Me
06. Ian Gillan & The Javelins – Can I Get A Witness
07. Garth Rockett & The Moonshiners aka IG – No Laughing In Heaven
08. Ian Gillan – When A Blind Man Cries [Live At Absolute Radio]
09. DEEP PURPLE – Dick Pimple
Spielzeit: 01:35:33

Line-Up:
Ian Gillan - Vocals
Tony Iommi – Guitar
Gastmusiker
Frank Wilkens [Fränky]
22.07.2012 | 18:39
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin