.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Icarus Witch
Reviews von Icarus Witch
CD Review: Icarus Witch - Songs For The Lost

Icarus Witch
Songs For The Lost


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Definitiv keine Songs für Verlorene"
Mehr aus den Genres
CD Review: Rage - My Way EP

Rage
My Way EP


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Aufbruchstimmung!"
CD Review: The Spirit Cabinet - Hystero Epileptic Possessed

The Spirit Cabinet
Hystero Epileptic Possessed


Black Metal, Doom Metal, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gelungen und Kauzig"
CD Review: Bloodbound - In The Name Of Metal

Bloodbound
In The Name Of Metal


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Im Namen des Stahls"
CD Review: Hibria - Silent Revenge

Hibria
Silent Revenge


Heavy Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"So und nicht anders."
CD Review: Doro Feat. Onkel Tom - Merry Metal X-Mas

Doro Feat. Onkel Tom
Merry Metal X-Mas


Hard Rock, Heavy Metal
1.5 von 7 Punkten
"Weihnachten mit Cindy und Bert"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Icarus Witch -- Capture The Magic
Band: Icarus Witch Homepage  Metalnews nach 'Icarus Witch' durchsuchenIcarus Witch
Album:Capture The Magic
Genre:Heavy Metal, US-Metal
Label:Remedy Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:19.05.06
CD kaufen:'Icarus Witch - Capture The Magic' bei amazon.de kaufen
Share:

"Traditionell und hungrig"

Traditionellen Heavy Metal amerikanischer Prägung spielen ICARUS WITCH aus Pittsburgh. Dabei kommt zudem auch ein gewisser Einfluss von Bands wie JUDAS PRIEST oder BLACK SABBATH dazu, was das Ganze zu einem abwechslungsreichen Stil werden lässt. Dabei haben die Jungs bei aller Verehrung für unter anderem auch CRIMSON GLORY eine gewisse Eigenständigkeit bewahrt.

"Capture The Magic" ist das Debütalbum einer noch recht jungen Band um Gitarrist/Keyboarder Steve Pollick und Bassist/Keyboarder Jason Myers. Abgeliefert haben die Jungs definitiv ein klasse Album, wenn auch im songwriterischen Bereich noch ein gewisser Nachholbedarf herrscht. So können Songs wie "Storming The Castle" oder "Soothsayer" durchaus überzeugen. Bei einem Teil des Materials macht sich jedoch relativ schnell ein gewisser Verschleiß bemerkbar. Dazu kommt mit Sänger Matthew Bizilia ein Mann, dessen Organ zunächst durchaus gewöhnungsbedürftig ist, da es sonst nach einiger Zeit doch etwas nervend ist.

Produziert wurde das Album von Erik Klinger (PRO PAIN), der der Scheibe einen satten, druckvollen Sound verpasst hat.

Ich bin davon überzeugt, dass ICARUS WITCH ihren Weg gehen werden. Wenn auch noch die letzten Schwächen ausgeräumt werden können, steht einem vollem Erfolg nichts im Weg. Gespannt darf man dabei auch sein, wie die Band ihre Songs live präsentieren kann.

Trackliste:
01. Storming The Castle
02. Capture The Magic
03. Soothsayer
04 .Forevermore
05. The Ghost Of Xavior Holmes
06. Darklands
07. Nemeton Forest
08. Awakening The Mountain Giants
09. S.A.T.O. (Ozzy Osbourne Cover)

Disc 2:
01. Roses On White Lace (Alice Cooper Cover)
02. Curse Of The Ice Maiden
03. Halcyon
04. Winds Of Atlantis
05. Dragon Ryder
06. Killers (Iron Maiden Cover)
07. Pictured Life (Scorpions Cover)
08. Evilution (Running Wild Cover)
09. Capture The Magic Video (Data Track)


Oliver Jung [Calandryll]
28.06.2006 | 20:22
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin