.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Illdisposed
CD Review: Illdisposed - Grey Sky Over Black Town

Illdisposed
Grey Sky Over Black Town


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der Tod ist stark in ihnen"
CD Review: Illdisposed - Sense The Darkness

Illdisposed
Sense The Darkness


Death Metal, Neo-Thrash
6 von 7 Punkten
"Die Rückkehr des Big Macs"
CD Review: Illdisposed - There Is Light [But It's Not For Me]

Illdisposed
There Is Light [But It's Not For Me]


Death Metal, Death/Thrash Metal, Electro
5 von 7 Punkten
"Ups, sie haben's schon wieder getan...!"
CD Review: Illdisposed - The Prestige

Illdisposed
The Prestige


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Yeah, zurück zu den Wurzeln!... warum eigentlich?"
CD Review: Illdisposed - Burn Me Wicked

Illdisposed
Burn Me Wicked


Death Metal, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles neu macht der Mai!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Suidakra - Caledonia

Suidakra
Caledonia


Folk Metal, Melodic Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Ein Werk für die Ewigkeit"
CD Review: Crimson Moonlight - Veil Of Remembrance

Crimson Moonlight
Veil Of Remembrance


Death Metal
3.5 von 7 Punkten
"Nothing in common with Black Metal..."
CD Review: Nightfall - Cassiopeia

Nightfall
Cassiopeia


Dark Metal, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Die Sterne stehen gut"
CD Review: Grandexit - The Dead Justifies The Means

Grandexit
The Dead Justifies The Means


Melodic Death Metal, Prog-Metal, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Modern, abwechslungsreich, progressiv"
CD Review: Neaera - Omnicide - Creation Unleashed

Neaera
Omnicide - Creation Unleashed


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Das vierte Brett"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Illdisposed -- With The Lost Souls On Our Side
Band: Illdisposed Homepage Illdisposed bei Facebook Metalnews nach 'Illdisposed' durchsuchenIlldisposed
Album:With The Lost Souls On Our Side
Genre:Death Metal
Label:Massacre Records
Bewertung:2.5 von 7
Releasedatum:27.06.14
CD kaufen:'Illdisposed - With The Lost Souls On Our Side' bei amazon.de kaufen
Share:

"Wenn bereits alles gesagt wurde"

Der Fünferpack aus Dänemark steht mit seinem 13. Album in den Startlöchern und kann damit auf eine über 20-jährige Bandhistorie zurückschauen. Der letzte offizielle Release war eine Compilation, die auf die Zeit von 2004 bis 2012 zurückblickte und Fanlieblinge wie "Still Sane" oder "Throw Your Bolts" in sich vereinte. Wieso einige Monate zuvor eine ähnlich geartete Compilation erschien, die bei der Songauswahl lediglich das Album "Sense The Darkness" aus 2012 nicht berücksichtigte, ist zwar nicht ganz verständlich, aber so hätte man meinen können, dass mit diesem Doppel-Best Of das Kapitel ILLDISPOSED abgeschlossen wäre. Doch so kann man sich irren...

Wer zu den Leuten gehört, die meinen, dass die Band seit "1-800 Vindication" kein ordentliches Album mehr veröffentlicht hat, dem werde ich wenig Grund zur Meinungsänderung liefern können. So hat sich in der Zeit, seit man bei Massacre Records unterschrieben hat, nicht viel geändert. Die typischen ILLDISPOSED-Trademarks sind nach wie vor erhalten: Prägnantes Songwriting, Summers basslastige Growls, das obligatorische Sprachsample zu Beginn eines Tracks und das alles in einem modernen Soundgewand, verpasst von Tue Madsen. Mit kleinen Experimenten wie dem Einsatz eines Gastsängers auf "Burn Me Wicked" oder Electronica auf "There Is Light (But It's Not For Me)" versuchte man diese Formel über die Jahre hinweg frisch zu halten, aber auf Dauer musste es natürlich eine Abwärtskurve geben.
Die eingängigen Groover, für die ILLDISPOSED so populär geworden sind, nahmen in den letzten Jahren von Album zu Album ab, so dass man eigentlich hätte meinen können, dass dieses Best Of vom letzten Jahr ein guter Punkt gewesen wäre, insgesamt aufzuhören. Wer will den Leuten schon mit einem letzten, durchwachsenen Release in Erinnerung bleiben. Aber man blieb stur und präsentiert nun mit "With The Lost Souls On Our Side" ein Werk, welches nicht hätte sein sollen. Eine detaillierte Beschreibung wäre an dieser Stelle nicht der Rede wert, denn damit würde sich die Presse genauso selbst kopieren, wie es ILLDISPOSED auf diesem Album tun. Die Riffs sind zum Selbstzweck verkommen und es ist fast schon ein Wunder, dass mit "Light In The Dark" und dem relativ dynamischen Closer "The Plan" doch noch brauchbare Songs rumgekommen sind. Ansonsten dominieren gesichtslose Filler das Geschehen und machen das Hörerelebnis zu einer ermüdenden Tortur. Selbst der sonst so flexible "Subwoofer" liefert auf den gesamten 42 Minuten eine eher unscheinbare Performance ab.
Wer es dennoch bis zum Schluss schafft, kann sich bei der Digipak-Version an den Neuaufnahmen zweier Songs vom Debüt "Four Depressive Seasons" erfreuen, die aber nur den langjährigsten Fans eine Freude bereiten dürften.

ILLDISPOSED haben vor Jahren ihre Nische gefunden und wagen sich nur mit Trippelschritten aus ihrer Komfortzone. Auf "With The Lost Souls On Our Side" wird das Rad einmal mehr nicht neu erfunden, nicht einmal für Bandverhältnisse. Wer sich als Quereinsteiger einen guten Eindruck verschaffen will, der sollte sich lieber eine der beiden Compilations besorgen, auch wenn er diese künstlich erzeugte Hitdichte auf keinem anderen Release der Gruppe wiederentdecken wird.

Trackliste:
01. Going Down
02. The Way We Choose
03. Light In The Dark
04. I Am What I Am
05. Tugging At Your Heart
06. A Dreaded Pursuer
07. To Be Dealt With
08. On A Clouded Morning
09. No More Devil To Show
10. The Plan
11. Life Equals Zero (Digipak Bonus Track)
12. Reversed (Digipak Bonus Track)
Spielzeit: 00:52:47

Line-Up:
Bo Summer - Subwoofer (a.k.a. Vocals)
Jakob "Batten" Hansen - Guitar
Ken Holst - Guitar
Kussen Jensen - Bass
Kim Jensen - Drums
Daud Bosharat [Hati]
25.06.2014 | 20:29
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin