.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Implore
Mehr aus den Genres
CD Review: Sacrificium - Escaping The Stupor

Sacrificium
Escaping The Stupor


Death Metal, Death/Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Heilig's Blechle"
CD Review: My Cold Embrace - Katharsis

My Cold Embrace
Katharsis


Death Metal
7 von 7 Punkten
"Deutscher Hartwurzel-Nachwuchs mit extrem abwechslungsreichem Album"
CD Review: Hour Of Penance - The Vile Conception

Hour Of Penance
The Vile Conception


Brutal Death, Death Metal
6 von 7 Punkten
"Keine Zeit für Buße!"
CD Review: Toxic Bonkers - Progress

Toxic Bonkers
Progress


Death Metal, Grindcore, Hardcore
5 von 7 Punkten
"Keine Schnörkel, nur so richtig in die Fresse?"
CD Review: As You Drown - The Rat King

As You Drown
The Rat King


Death Metal, Deathcore
4 von 7 Punkten
"Zorniger Durchschitt"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Implore -- Depopulation
Band: Implore Homepage  Metalnews nach 'Implore' durchsuchenImplore
Album:Depopulation
Genre:Crust, Death Metal, Grindcore
Label:Pelagic Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:11.09.15
CD kaufen:'Implore - Depopulation' bei amazon.de kaufen
Share:

"Luft nach oben"

Das Grindcore-Trio IMPLORE aus Hamburg fackelt nicht lange und schiebt nach zwei EPs nun sein Debüt „Depopulation“ auf Pelagic Records nach.

Dabei entstand die Band eher zufällig, als Sänger/Bassist Gabriel Dubko und Gitarrist Daniel Notthoff zufällig nach einem besuchten Konzert ins Gespräch kamen und kurzerhand beschlossen, ein Projekt zu gründen: IMPLORE. Hierfür holte man sich flugs noch Christian Bass von HEAVEN SHALL BURN ins Boot, der auch auf „Depopulation“ zu hören ist, während gewiss kein Unbekannter, nämlich Kevin Talley [SUFFOCATION], damals aus Zeitgründen für die Aufnahmen der EP „Black Knell“ gewonnen werden konnte. IMPLORE fackeln auf „Depopulation“ dann auch nicht lange, sondern brennen innerhalb der knappen halben Stunde bzw. 14 Songs ein schnörkelloses und wuchtiges Grindcore-Feuerwerk inklusive Crust- und Death-Metal-Ausflügen ab. Das Gebotene ist zwar nicht wirklich innovativ und kommt teilweise etwas farblos in der Albummitte daher [„Hoax“, „Iscariote“, „Ruthless Conspiracy“], hat aber durchaus seine Momente [„Homo-Consumens“, „Cadavers On Parade“, „Inexorable Malignancy“], zumal eben auch die langsameren Momente ihren Platz haben. Soundtechnisch weiß „Depopulation“ übrigens auf ganzer Linie zu punkten, denn der HM-2-lastige [Schweden-]Sound erklingt schön rotzig, knarzig und angepisst aus den Boxen.

Wer auf ROTTEN SOUND, NASUM und Konsorten steht, wird mit IMPLORE zwar nicht die nächsten Grindcore-Könige finden, aber durchaus einen hoffnungsvollen Newcomer kennenlernen, bei dem noch hörbar Luft nach oben ist. Will heißen: Grindcore-Fans sollten auf jeden Fall mal reinhören, jedoch [noch] keine großen Innovationen erwarten – live machen IMPLORE aber ganz sicher schon jetzt Spaß.

Trackliste:
01. Epicyte / Parasite
02. Sentenced
03. Thousand Generations
04. Homo-Consumens
05. Hegelian Dialectic
06. Cadavers On Parade
07. Hoax
08. Anthropocentric Selfishness
09. Iscariote
10. Neo Luddite
11. Ruthless Conspiracy
12. Bohemian Grove
13. Intrincated Scapegoat
14. Inexorable Malignancy
Spielzeit: 00:27:57

Line-Up:
Gabriel Dubko – Vocals, Bass
Daniel Notthoff – Guitars
Michael Pfeffer – Drums
Alexander Eitner [soulsatzero]
22.09.2015 | 22:04
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin