.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Japanische Kampfhörspiele
CD Review: Japanische Kampfhörspiele - Welt Ohne Werbung

Japanische Kampfhörspiele
Welt Ohne Werbung


Experimental, Grindcore
4.5 von 7 Punkten
"Sprechstunde bei JAKA"
CD Review: Japanische Kampfhörspiele - Japanische Kampflektüre - Grindpunkprosa aus der ersten Welt

Japanische Kampfhörspiele
Japanische Kampflektüre - Grindpunkprosa aus der ersten Welt


Grindcore, Neue Deutsche Härte, Punk
Keine Wertung
"Mein erstes Grindcorebuch ohne lustige Bilder!"
CD Review: Japanische Kampfhörspiele - Kaputte nackte Affen

Japanische Kampfhörspiele
Kaputte nackte Affen


Death/Thrash Metal, Grindcore, Punk
6.5 von 7 Punkten
"Diese Band teilt 50% ihrer DNA mit der Banane!"
CD Review: Japanische Kampfhörspiele - Bilder fressen Strom

Japanische Kampfhörspiele
Bilder fressen Strom


Death Metal, Grindcore, Punk
6.5 von 7 Punkten
"Grinderparadies!"
CD Review: Japanische Kampfhörspiele - Rauchen und Yoga

Japanische Kampfhörspiele
Rauchen und Yoga


Grindcore
6 von 7 Punkten
"Großes Tennis"
Mehr aus den Genres
CD Review: The Classic Struggle - Feel Like Hell

The Classic Struggle
Feel Like Hell


Death/Thrash Metal, Metalcore
6 von 7 Punkten
"Ein Album wie ein Vorschlaghammer"
CD Review: Axis Powers - Marching Towards Destruction

Axis Powers
Marching Towards Destruction


Death Metal
3.5 von 7 Punkten
"In die Mittelmäßigkeit marschierend…"
CD Review: Obskuria - Discovery Of Obskuria

Obskuria
Discovery Of Obskuria


Experimental, Psychedelic
2 von 7 Punkten
"Obskur? In jedem Fall!"
CD Review: Gog - Ironworks

Gog
Ironworks


Ambient, Experimental
6 von 7 Punkten
"Harmonie des Chaos"
CD Review: Periphery - Periphery

Periphery
Periphery


Experimental, Progressive
6 von 7 Punkten
"Raus aus MySpace, rein ins Plattenregal"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Japanische Kampfhörspiele -- The Golden Anthropocene
Band: Japanische Kampfhörspiele Homepage  Metalnews nach 'Japanische Kampfhörspiele' durchsuchenJapanische Kampfhörspiele
Album:The Golden Anthropocene
Genre:Crust, Death Metal, Grindcore
Label:Apocaplexy Records
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:02.09.16
CD kaufen:'Japanische Kampfhörspiele - The Golden Anthropocene' bei amazon.de kaufen
Share:

"Ja! Ka! JAKA!"

Der Pressesheet begrüsst mit "Verehrte Geschmackskontrolleure!" und ist auf grauslich pinken - lachsfarbenen - Papier gedruckt. Soviel zum Geschmackskontrolleur: ich find lachsfarben grauslich und ich finde, ihr solltet das auch tun.

Zurück zum eigentlichen Geschäft: die rastlosen Japanischen Kampfhörspiele haben nach nicht mal einen Jahr Ruhepause (2015 wurde das grandiose Cover Album "Deutschland Von Vorne II" veröffentlicht) ihr erstes Album mit einem englischen Titel veröffentlicht: The Golden Anthropocene nennt sich das Stück, welches 20 Titel in knapp 42 Minuten verwurstet - aber ausgeladene, epische Spielzeiten waren der JaKa's nie so ihr Ding.
Durchaus ironisch ist der Albumtitel zu verstehen, bezeichnet das Anthropozän die "neueste" geochronologische Epoche, in der sich der Mensch zum wichtigsten Einflussfaktor auf alle Prozesse der Erde hochschwang.

Spielerisch und kompositorisch ist bei den JAPANISCHEN KAMPFHÖRSPIELEN alles gleich gut geblieben: präzise gespielter Deathgrind, der es einem alles andere als leicht macht, "The Golden Anthropocene" nur mal so nebenbei zu hören. "Reiz-Reaktion-Automat" zeigt dem Hörer auch ohne Text den gestreckten Mittelfinger (diese Percussion!) und das fast schon epische "Tag 1 Nach Den Menschen" überrascht mit klassichen Heavy Metal Gitarren.
Die Texte kämpfen nach wie vor gegen alles, was westlich und vermeintlich gut ist: "Antisein" prangert in seinen 40 Sekunden Dauer alles an, was RTLII und Pro7 uns vormachen und bringt die Aussage der KAMPFHÖRSPIELE auf den kleinsten Punkt. In "Der Untergrund" bekommt auch ebenjener, meist so elitär agierender, sein Fett weg, während viele andere Songs mit ihren knappen, pointierten Aussagen als Vorlage für tätowierte Sinnsprüche dienen werden. Was für die JAPANISCHEN KAMPFHÖRSPIELE wohl das nächste gefundene Fressen sein wird.

Trackliste:
01. Verklappt
02. Weiss
03. Planeten planieren
04. Antisein
05. Ping
06. Posthumane Weltregierung
07. Reiz-Reaktion-Automat
08. Der Untergrund
09. Folter und gezieltes Töten
10. Pimmel kneten
11. Tellerrand (feat. junge of ea80)
12. Mitmachdiktatur
13. Burnout ausgesessen
14. Absolution in spe
15. Der Durchschnittsmensch
16. Smart
17. Weltorganismus
18. Tag 1 nach den Menschen (feat. christian markwald of diaroe)
19. Aus dem Mark der Nebenniere 2016
20. Verpasst (bonus track cd)
20. Beyond earth (bonus track vinyl)
Spielzeit: 00:42:00

Line-Up:
Christof Kather
Marco Bachmann
Markus Hoff
Martin Freund
Robert Nowak
Susanne Fuhs [Suzy]
11.10.2016 | 10:44
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin