.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Job For A Cowboy
CD Review: Job For A Cowboy - Demonocracy

Job For A Cowboy
Demonocracy


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Endlich erwachsen!"
CD Review: Job For A Cowboy - Ruination

Job For A Cowboy
Ruination


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Für eine Handvoll Euro"
CD Review: Job For A Cowboy - Genesis

Job For A Cowboy
Genesis


Death Metal
7 von 7 Punkten
"Brutal, chaotisch, eine der geilsten Extremscheiben des Jahres!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Vengince - A Turn For The Worst

Vengince
A Turn For The Worst


Metalcore, Neo-Thrash
5 von 7 Punkten
"Metalcore-Überraschungspaket!"
CD Review: Laethora - March Of The Parasite

Laethora
March Of The Parasite


Death Metal
4 von 7 Punkten
"Stehen kann es, laufen übt es"
CD Review: Benighted - Carnivore Sublime

Benighted
Carnivore Sublime


Brutal Death, Death Metal, Grindcore
5.5 von 7 Punkten
"Mit Köpfchen auf die Zwölf"
CD Review: Abysmal Dawn - Programmed To Consume

Abysmal Dawn
Programmed To Consume


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Friss oder stirb!"
CD Review: Purified In Blood - Flight Of A Dying Sun

Purified In Blood
Flight Of A Dying Sun


Death Metal, Metalcore
5.5 von 7 Punkten
"Norwegische Abrissbirne"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Job For A Cowboy -- Doom
Band: Job For A Cowboy Homepage  Metalnews nach 'Job For A Cowboy' durchsuchenJob For A Cowboy
Album:Doom
Genre:Death Metal, Grindcore, Metalcore
Label:King Of The Monsters Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:01.01.06
Share:

"Harte Kost und derbe Grunts"

Was für ein fieser Bastard – nur 6 Songs und nicht einmal 24 Minuten bringt das Debüt von JOB FOR A COWBOY auf die Waage und ist trotzdem ein selten schwerverdaulicher Brocken Musik.

In der musikalischen Schnittmenge von Metalcore, Death Metal und Grindcore befindet sich das Werk dieser fünf Jungs aus Arizona – dieses Debüt würde auch problemlos in den aktuellen Relapse Backkatalog passen, fein säuberlich zwischen CEPHALIC CARNAGE, BURNT BY THE SUN und ähnlichen Acts aufgereiht. Stimmlich erinnert Shouter Johnny Basheep teilweise arg an DESPISED ICON - ähnlich abwechslungsreich und variabel wie DESPISED ICON Sänger Alex Erian setzt auch er sein Organ ein – von viehischem, gutturalem Gegrunze bis hin zu hohem Kreischen meistert er sämtliche Stimmlagen ohne Probleme, während seine Hintermannschaft einen äußerst wohlschmeckenden Cocktail an abgehackten Brutalo-mosh-Stampfparts und abgefrickelten Grindpassagen erzeugt. In „The Rising Tide“ verwendet man sogar mal ein kurzes Jazzbreak, um zwei Sekunden später wieder im wüstesten Blastbeat zu versinken. Trotz dieser offensichtlich chaotischen Mixtur verstehen es JOB FOR A COWBOY durchgängig, „Hooklines“ in ihren Songs unterzubringen – sofern man bei dieser Dampfwalze von Hooklines sprechen kann; hin und wieder findet sich aber sogar mal ein schwedischer Melodiebogen in den Songs wieder (siehe z.B. den epischen Mittelteil von „Suspended By The Throat“ oder die tragenden Melodien in „Relinquished“) – ein weiteres Indiz für die Komplexität und den Tiefgang dieser Scheibe, da dies trotz allem nicht aufgesetzt oder unpassend wirkt.
Nicht zuletzt muss auch noch das Durchschnittsalter von 17 Jahren erwähnt sein - ein Fakt, den man diesen Songs aber absolut nicht anhört - im Gegenteil!

Für Fans von Bands wie DESPISED ICON, THROUGH THE EYES OF THE DEAD oder auch ALL SHALL PERISH absoluter Pflichtkauf – und auch jedem anderen, der gerne mal fernab der gängigen Trends hört, sei dieses Hammerdebüt damit ans Herz (oder doch besser ans Ohr) gelegt!

Trackliste:
01. Catharsis For The Buried
02. Entombment Of A Machine
03. Knee Deep
04. Relinquished
05. Suspended By The Throat
06. The Rising Tide


Thomas Gschwendner [theburningdarkness]
13.02.2006 | 19:30
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin