.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Gutlock - ...In Conclusion The Abstinence

Gutlock
...In Conclusion The Abstinence


Alternative, Death Metal, Hardcore, Nu Metal, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Keine Chance für Schubladen"
CD Review: Dio - Master of the Moon

Dio
Master of the Moon


Alternative, Crossover, Hard Rock, Punk, Speed Rock
5.5 von 7 Punkten
"Der saubere, sehr direkte Sound des neuen Dio Werkes bietet mit seiner minimalen Instrumen... [mehr]"
CD Review: Korn - The Paradigm Shift

Korn
The Paradigm Shift


Alternative, Nu Metal, Rock
6 von 7 Punkten
"Würdiges „Comeback”"
CD Review: Frost - Experiments In Mass Appeal

Frost
Experiments In Mass Appeal


Alternative, Prog-Metal
6.5 von 7 Punkten
"Wunderschöne Vielschichtigkeit"
CD Review: Emil Bulls - Sacrifice To Venus

Emil Bulls
Sacrifice To Venus


Alternative, Modern Metal, Rock
7 von 7 Punkten
"Götteropfer Deluxe"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Kids In Glass Houses -- Dirt
Band: Kids In Glass Houses Homepage Kids In Glass Houses bei Facebook Metalnews nach 'Kids In Glass Houses' durchsuchenKids In Glass Houses
Album:Dirt
Genre:Alternative, Rock
Label:Roadrunner Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:06.08.10
CD kaufen:'Kids In Glass Houses - Dirt' bei amazon.de kaufen
Share:

"Macht Spaß"

Die KIDS IN GLASS HOUSES haben ihren Bandnamen mehr oder weniger aus einem GLASSJAW-Song, bei Roadrunner steht man ebenfalls unter Vertrag. Alles klar? Nee, denn KIDS IN GLASS HOUSES sind aus Wales. Und wer ist noch aus Wales? Richtig. Die LOSTPROPHETS und FUNERAL FOR A FRIEND. Und trotz der Verbeugung vor GLASSJAW orientieren sich die jungen Burschen musikalisch lieber an ihren Nachbarn. Vielleicht auch klüger, schließlich lässt sich mit diesem Stil auf jeden Fall mehr Geld verdienen.

"Dirt", bereits das zweite Album der Truppe, ist vollgestopft mit netten Melodien und tollen Refrains, denen immer wieder harsche Riffs gegenüberstehen, aber meistens scheint die Sonne im KIDS IN GLASS HOUSES-Land. Nicht umsonst heißt einer der tollsten Songs auf "Dirt" tatsächlich "Sunshine". Gut gemachter Alternative Rock, der immer wieder emoeskes zulässt und wie schon angedeutet nicht selten an die LOSTPROPHETS erinnert, wenn gleich KIDS IN GLASS HOUSES etwas poppiger vorgehen. So viel also zum Vergleich mit den großen Idolen GLASSJAW – da muss man Spurenelemente deren Wildheit wirklich mit der Lupe suchen. Lustigerweise haben sich bei der Single "Youngblood [Let It Out]" gar die KINGS OF LEON eingeschlichen. Berührungsängste gibt es bei KIDS IN GLASS HOUSES also definitiv nicht und als weitere Beweise hat die Band ein halbes Orchester in "Givin' Up" versteckt und experimentiert in "For Better Or Hearse" mit Bläsern. Tja.

Die knapp 50 Minuten des Drehers sind auf jeden Fall unterhaltsam und werden Fans der oben genannten Bands glücklich machen. "Dirt" ist keine Revolution, bietet aber auf jeden Fall solide Kost für die Zielgruppe. Kann man sich bei Bedarf auf den Einkaufszettel schreiben.

Trackliste:
01. Artbreaker I
02. The Best Is Yet To Come
03. Sunshine
04. Matters At All
05. Youngblood [Let It Out]
06. Lilli Rose
07. Givin' Up
08. For Better Or Hearse
09. Undercover Lover
10. Maybe Tomorrow
11. The Morning Afterlife
12. Haunt The Haunted
13. Artbreaker II
Spielzeit: 00:47:54

Line-Up:
Aled Phillips – Vocals
Ian Mahanty – Guitar, Backing Vocals
Joel Fisher – Guitar
Andrew Shay – Bass
Phil Jenmkins – Drums
Michael Siegl [nnnon]
26.09.2010 | 13:29
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin