.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Kneipenterroristen
Interviews mit Kneipenterroristen
Reviews von Kneipenterroristen
CD Review: Kneipenterroristen - Härter als der Rest

Kneipenterroristen
Härter als der Rest


Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Zurück in die 80er"
Mehr aus den Genres
CD Review: Kneipenterroristen - Härter als der Rest

Kneipenterroristen
Härter als der Rest


Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Zurück in die 80er"
CD Review: Sinner - Tequila Suicide

Sinner
Tequila Suicide


Hard Rock, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der Tod trinkt Tequila"
CD Review: Coan Teen - Daily Soap Engineers

Coan Teen
Daily Soap Engineers


Alternative, Crossover, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Die Band COAN TEEN aus Hannover scheint musikalisch irgendwo in den 90ern stehengeblieben ... [mehr]"
CD Review: The Dogma - Black Widow

The Dogma
Black Widow


Hard Rock, Melodic Death Metal, Melodic Speed Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
3.5 von 7 Punkten
"Fortschritt in den Untergang"
CD Review: Lita Ford - Wicked Wonderland

Lita Ford
Wicked Wonderland


Hard Rock
2 von 7 Punkten
"Das Ehepaar Ford/Gillette präsentiert..."
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Kneipenterroristen -- Sommermärchen
Band: Kneipenterroristen Homepage Kneipenterroristen bei Facebook Metalnews nach 'Kneipenterroristen' durchsuchenKneipenterroristen
Album:Sommermärchen
Genre:Hard Rock, Punkrock, Rock'n'Roll
Label:Rude Records
Bewertung:2 von 7
Releasedatum:30.05.08
CD kaufen:'Kneipenterroristen - Sommermärchen' bei amazon.de kaufen
Share:

"Vorzeitig ausgeschieden"

Die Coverband einer Band, deren Nimbus sich einzig aus dem Umstand herleitet, dass sie sich von einer Gesellschaft oder Industrie ungerecht behandelt fühlt, die ihnen ihre rassistischen Jugendsünden nicht verzeihen will, schreibt einen Song zur Fußball EM. Das ist konsequent. Während die Onkelz den eigenen belanglosen Deutsch-Punk jahrzehntelang mit ihrem Rumgeheule über die schlechte Welt von willigen Opfern und Mitheulern vergolden ließen, wollen die KNEIPENTERRORISTEN zumindest ein bisschen Moos mit dem „Sommermärchen“ machen und heben dazu einen ganz lustigen und stilecht prollig-schief gesungenen Schlagersong gleichen Namens aus der Taufe, der dem „Mexiko“-Hit der Vorbilder in nichts nachsteht. So weit, so gut.

Der Rest der Platte ist allerdings an Blödheit kaum noch zu überbieten. Saufen, ficken, Leber flicken – für Achtklässler und Leute, die Ballermann für Spanien und Rock am Ring für ein richtiges Festival halten, vielleicht das große Ding. Aber bitte dreht so was keinem Erwachsenen an. „Wer Ficken Will Muss Freundlich Sein“ – wo hab ich das nur schon gesehen? Ach ja – auf dem T-Shirt vom Pickel-Volker, dem ewig einsamen [hoho – geiles Wortspielchen, wa?] Feuchttuch-Casanova. Das ist einer von der Sorte Mensch, die bei Textzeilen wie „Soll dein Schwanz in ihren Rachen, musst du ihr Komplimente machen“ verstohlen grinsen und sich eine bessere Welt wünschen.
Außer der 08/15-Saufnummer „Heute Nacht Wird Durchgemacht“, die allenfalls auf der Karnevalssitzung der katholischen Jugend noch für Begeisterung sorgen kann, finden sich noch sieben Live-Versionen von Nummern des Erstlingswerks auf diesem Rundling. Die Qualität geht in Ordnung – die langweiligen Songs werden dadurch aber auch nicht besser.

Aber ich tue den Jungs Unrecht. Ihre Billo-Riffs spielen sie sauber – wie die Schülerband umme Ecke halt. Das hat schon fast wieder Biss, weshalb es auch einen Punkt mehr für die Begeisterungsfähigkeit der Band gibt. Dass Jörn nicht singen kann, nimmt man in Kauf. Und dass das Songwriting es nicht in die Riege solcher Bands wie KASSIERER oder auch nur PROLLHEAD schafft, ist sicher auch nicht ihre Schuld, denn die Lehrmeister haben den musikalischen Hauptschulabschluss schließlich auch ohne Quali machen müssen.

Trackliste:
01. Sommermärchen
02. Wer Ficken Will Muss Freundlich Sein
03. Heute Nacht Wird Durchgemacht
04. Holstenritter (live)
05. Endlich Wieder Wochenende (live)
06. Pornostar (live)
07. Damien (live)
08. Lust Zu Leiden (live)
09. Hamburg Wir Steh’n Zu Dir (live)
10. Sie kam Zu Mir Am Morgen (live)
Spielzeit: 00:40:43

Line-Up:
Jörn - Gesang
Martin - Gitarre
Goofy - Bass
Karsten - Schlagzeug
Marcus Italiani [Mattaru]
25.06.2008 | 20:37
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin