.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Paradise Lost - Faith Divides Us - Death Unites Us

Paradise Lost
Faith Divides Us - Death Unites Us


Death Metal, Gothic Metal
6 von 7 Punkten
"Der Tod steht ihnen wieder gut"
CD Review: Vespers Descent - Reality Dysfunction [EP]

Vespers Descent
Reality Dysfunction [EP]


Death Metal, Melodic Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Zackiger Melo-Death aus Oz"
CD Review: Soilwork - Natural Born Chaos

Soilwork
Natural Born Chaos


Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
""A Predator's Portrait" war SOILWORK's [Nuclear Blast] Debut mit welchem sie der Gothenbor... [mehr]"
CD Review: Impious - Death Domination

Impious
Death Domination


Death Metal, Death/Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Tödlich gut"
CD Review: Keen Of The Crow - Hyborea

Keen Of The Crow
Hyborea


Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
"Überzeugende Doom/Death-Perle!"
CD Review: Ichor - Depths

Ichor
Depths


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Tiefer! Tiefer!"
CD Review: Hellyeah - Blood For Blood

Hellyeah
Blood For Blood


Groove Metal, Modern Metal
4 von 7 Punkten
"Hinter den Erwartungen"
CD Review: Amplifier - Mystoria

Amplifier
Mystoria


Alternative, Progressive, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Kurzweil"
CD Review: Mosaic - Old Man's Wyntar [EP]

Mosaic
Old Man's Wyntar [EP]


Avantgarde, Black Metal
5 von 7 Punkten
"Verfrühter Winter aus dem Untergrund"
CD Review: Sólstafir - Ótta

Sólstafir
Ótta


Post Rock, Post/Avantgarde Black Metal, Psychedelic
6 von 7 Punkten
"Die Reise geht weiter!"
Cover von Knights Of The Abyss -- Shade
Band: Knights Of The Abyss Homepage Knights Of The Abyss bei MySpace.com Metalnews nach 'Knights Of The Abyss' durchsuchenKnights Of The Abyss
Album:Shade
Genre:Death Metal, Melodic Death Metal
Label:Ferret Music
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:08.08.08
CD kaufen:'Knights Of The Abyss - Shade' bei amazon.de kaufen
Share:

"Im Zeichen der schwarzen Dahlie!"

Siege Of Amida haben wieder zugeschlagen – gut, bei diesem Album nun nicht mehr, mittlerweile haben sich Ferret um die hier vorliegenden Amis bemüht, entdeckt wurden KNIGHTS OF THE ABYSS aber von der neuen Talentschmiede schlechthin: neben den Rittern, kommen nämlich unter anderem auch angehende Schwergewichte wie MARTRIDEN, WHITECHAPEL und ANNOTATIONS OF AN AUTOPSY aus dem Stall von SYLOSIS-Sänger Jamie Graham.

Wie auch immer – was KNIGHTS OF THE ABYSS auf ihrem Zweitling in die Runde werfen, trifft definitiv den Nerv der Zeit! Zwar bewegt man sich zu 99% in unmittelbarer Nähe der Landsmänner von THE BLACK DAHLIA MURDER, streut hie und da noch ein paar Melodien und Harmonien ein, die an neuere GOD DETHRONED erinnern und packt einige wenige Breaklastige Moshparts unter, aber trotz der Gefahr, als Kopie abgestempelt zu werden, macht das Ganze einen Heidenspaß! Massig Melodien, aber auch massigst Geschredder from hell und perfekte Gesangslinien machen „Shade“ zu einem Fest für alle Fans modernem Melodic Death, der Fresse tritt!

Für Anhänger der Verrückten um Trevor Strnad bieten die knapp 40 Minuten eine amtliche Überbrückung zum nächsten Album und auch ansonsten wird dieses Album ordentlich einschlagen. Allerdings bleibt natürlich trotzdem allen Lobes der fade Beigeschmack der Kopie. Andersherum: wer so verdammt gut kopiert und es dabei auch noch instrumental so faustdick hinter den Ohren hat, darf das auch! Man darf gespannt sein, was von dieser Band noch kommt, wenn sie mal ihre eigene Note findet, ausbaut und ihren Sound neu definiert! Für die Zwischenzeit aber eine definitive Kaufempfehlung.

Trackliste:
01. Banished
02. A New Darkened Faith
03. Whorror Storm
04. Don't Feed The Heathens
05. Running Out Of Eathly Wealth
06. Feeling Faint
07. Dis Unveiled
08. The Penalty Of The Tyrant
09. Suicide Reign
10. Bound By Heresy
11. Exploitation
12. Behold The Frigid Realm Of Div
Spielzeit: 00:37:52

Line-Up:
Mike Manhiemer - Vocals
Nicholi Florence - Guitar/Vocals
Cody Brectel - Guitar
Aaron - Bass/Vocals
Pete - Keyboard
Andy Rysdam - Drums
Markus Jakob [shilrak]
13.08.2008 | 23:52
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin