.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Koldbrann
CD Review: Koldbrann - Vertigo

Koldbrann
Vertigo


Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Etwas unter den Erwartungen"
Mehr aus den Genres
CD Review: Red Fang - Whales And Leeches

Red Fang
Whales And Leeches


Rock'n'Roll, Sludge, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Schweinsrockwalfänger!"
CD Review: Dusk - In Eternal Death

Dusk
In Eternal Death


Black Metal
4 von 7 Punkten
"Zu einem Drittel unsterblich schön"
CD Review: Volbeat - Rock The Rebel/Metal The Devil

Volbeat
Rock The Rebel/Metal The Devil


Heavy Metal, Rock'n'Roll, Thrash Metal
6.5 von 7 Punkten
"Der King lebt!!!"
CD Review: Iskald - The Sun I Carried Alone

Iskald
The Sun I Carried Alone


Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Auch der dritte Streich sitzt."
CD Review: Bulletmonks - Weapons Of Mass Destruction

Bulletmonks
Weapons Of Mass Destruction


Hard Rock, Rock'n'Roll
5.5 von 7 Punkten
"Kugelsichere Einheizer?"
CD Review: Madball - Hardcore Lives

Madball
Hardcore Lives


Hardcore
5 von 7 Punkten
"Der harte Kern stirbt nie..."
CD Review: Desaster - Live In Bamberg

Desaster
Live In Bamberg


Black/Thrash Metal
Keine Wertung
"Fränkischer Geburtstags-Mosh"
CD Review: Blues Pills - Blues Pills

Blues Pills
Blues Pills


Psychedelic, Retro Rock, Rock'n'Roll
6.5 von 7 Punkten
"Zehn wahnsinnig starke Songs"
CD Review: Vampillia - Some Nightmares Take You Aurora Rainbow Darkness

Vampillia
Some Nightmares Take You Aurora Rainbow Darkness


Avantgarde, Experimental, Post Rock
5.5 von 7 Punkten
"Wundertüte aus dem fernen Osten"
CD Review: Reaper - An Atheist Monument

Reaper
An Atheist Monument


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Im Geiste des Sensenmannes"
Cover von Koldbrann -- Totalt Sjelig Bankerott [7“ Vinyl-Single]
Band: Koldbrann Homepage Koldbrann bei MySpace.com Metalnews nach 'Koldbrann' durchsuchenKoldbrann
Album:Totalt Sjelig Bankerott [7“ Vinyl-Single]
Genre:Black Metal, Rock'n'Roll
Label:Season Of Mist
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:16.11.12
CD kaufen:'Koldbrann - Totalt Sjelig Bankerott [7“ Vinyl-Single]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Rückkehr mit Paukenschlag"

KOLDBRANN sind zurück! Das letzte Album der Band namens „Moribund“ liegt nun doch schon sechs Jahr zurück und abgesehen von EPs und Singles hat die Band eigentlich vor allem noch dadurch Aufmerksamkeit auf sich gezogen, dass ihr Frontmann Mannevond eine Zeit lang bei ENDSTILLE ausgeholfen hat. Jetzt also sind die Mannen aus Norwegen wieder da und wollen Anfang 2013 ihr neues Album „Vertigo“ auf die Welt loslassen. Als Vorgeschmack gibt es dazu eine kleine Single auf Vinyl, die sich „Totalt Sjelelig Bankerott“ nennt und auf der sich zwei Songs befinden.

Die „Wiedergeburt“ dieser Band scheint eine etwas größere Sachen zu sein, denn nicht nur hat man jetzt ein komplett neues Logo, sondern auch das Cover-Artwork ist doch sehr verschieden von jenen Zeichnungen, die bis jetzt auf den Tonträger thronten. Dieser optische Wechsel hatte sich ja aber schon durch die 2009 erschienene Single „Russian Vodka/Metalni Bog“ abgezeichnet. Erstaunlicherweise hat sich dafür musikalisch relativ wenig geändert. KOLDBRANN rotzen und prügeln sich in immer noch bester Black Metal oder besser Black’n’Roll Tradition durch ihre beiden Songs „Totalt Sjelelig Bankerott“ und „Kasjtjeijs Svøpe“. Gut, man kann vielleicht sagen, dass die Songs etwas dynamischer und etwas druckvoller [das hängt wohl auch mit der Produktion zusammen] geworden sind. Aber prinzipiell wird hier das Rad nicht neu erfunden und auch das Bandkonzept nicht großartig verändert. PuristInnen dürfte das auf jeden Fall freuen, waren doch KOLDBRANN immer eine der besseren neueren Black Metal Bands. So findet sich gerade beim Song „Totalt Sjelelig Bankerott“ eine sehr schöne und abwechslungsreiche Gitarrenarbeit, rotzige Vocals und treibende Drums. Mannevond und seine Mannen haben nichts verlernt und prügeln sich nicht nur durch den Song, sondern lassen auch Raum für ruhigere atmosphärische Passagen, die den Black Metal-Track schön abrunden. Damit kommt man teilweise auch in die Nähe von neueren TAAKE-Sachen. „Kasjtjeijs Svøpe“ dagegen ist etwas ruhiger und getragener ausgefallen und wird wohl auch nicht auf dem kommenden Album „Vertigo“ zu finden sein. Auch hier wissen KOLDBRANN allerdings zu überzeugen und können den Song über fünf Minuten durchaus interessant und abwechslungsreich gestalten. Auf jeden Fall ein schöner Bonustrack, auch wenn er in der Tat etwas schwächer zu sein scheint, als jener, der es letztendlich auf das Album geschafft hat. Die Texte sind übrigens wie immer auf Norwegisch gehalten, insofern kann ich zum Inhalt nicht wirklich etwas sagen.

Ob man diese Single nun unbedingt kaufen muss, sei einmal dahingestellt. Interessant dürfte sie ja vor allem für Die-Hard KOLDBRANN Fans sein. Was die Single aber auf jeden Fall zeigt, ist, dass KOLDBRANN wieder da sind, und dass man sich auf das zukünftige Album freuen darf. Wir sind gespannt!

Trackliste:
01. Totalt Sjelelig Bankerott
02. Kasjtjeijs Svøpe
Spielzeit: 00:11:07

Line-Up:
Kvass - Gitarre
Mannevond - Gesang
Voidar - Gitarre
Folkedal - Drums
S.G.J. - Bass
Jonathan Jancsary [Squiggofant]
25.11.2012 | 16:57
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin