[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(./forum/includes/auth/auth_.php): failed to open stream: No such file or directory
[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(): Failed opening './forum/includes/auth/auth_.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/php-5.3/lib/php')
METALNEWS.DE - CD-REVIEW: Kongh - Sole Creation
 .: SUCHE
Reviews von Kongh
CD Review: Kongh - Shadows Of The Shapeless

Kongh
Shadows Of The Shapeless


Doom Metal, Doomcore, Sludge
5 von 7 Punkten
"Im Schatten der Vorbilder"
Mehr aus den Genres
CD Review: Withered - Dualitas

Withered
Dualitas


Black Metal, Death Metal, Sludge
5 von 7 Punkten
"Musik, die Wunden schafft"
CD Review: Oceansize - Self Preserved While The Bodies Float Up

Oceansize
Self Preserved While The Bodies Float Up


Alternative, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Neuanfang?"
CD Review: Lake Cisco - Permanent Transient

Lake Cisco
Permanent Transient


Alternative, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"Beeindruckend"
CD Review: Weekend Nachos - Worthless

Weekend Nachos
Worthless


Grindcore, Hardcore, Sludge
4.5 von 7 Punkten
"Prädikat wertvoll?"
CD Review: Soil - Whole

Soil
Whole


Alternative, Groove Metal, Hard Rock, Modern Metal
4.5 von 7 Punkten
"Wieder besser, aber noch zu wenig für ein Comeback"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von Kongh --  Sole Creation
Band: Kongh Homepage Kongh bei Facebook Metalnews nach 'Kongh' durchsuchenKongh
Album: Sole Creation
Genre:Alternative, Doom Metal, Doomcore, Sludge
Label:Agonia Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:01.02.13
CD kaufen:'Kongh -  Sole Creation' bei amazon.de kaufen
Share:

"Gib' dem Riesenaffen Zucker...!"

KONGH lassen mit „Sole Creation“ ihr mittlerweile drittes Full-Length-Album vom Stapel, diesmal via Agonia Records.

Nach dem schwer sludgenden Debüt von 2007, „Counting Heartbeats”, und zwei Jahre später mit dem eher doomcorigen „Shadows Of The Shapeless” wurde nun auch Album No. 3 in den „Teknikkompaniet“-Studios in Vetlanda von Peter Lundin aufgenommen und zeigt die mittlerweile zum Duo geschrumpfte Band aus Småland, Jönköpings län tatsächlich kompositorisch gereifter, dynamischer und auch melodischer als zuvor.
KONGH haben auf dem Opener, „Sole Creation“, immer noch den Doom/Sludge mit Löffeln gefressen [ähnlich KYLESA, BARONESS und Co.], David Johannson wechselt zwischen rauh-kehligem Growlen und cleanem Gesang [der wiederum verflixt an ALICE IN CHAINS' Layne Staley [R.I.P.] oder gar FILTER gemahnt] hin und her und auch die härtere Grunge-Garde, namentlich eben ALICE IN CHAINS, GRUNTRUCK, alte SOUNDGARDEN oder SKIN YARD läßt grüßen, was das Ganze wiederum irgendwo in die Nähe von Alternative Metal Marke MASTODON schiebt.
„Tamed Brute“ wartet zusätzlich mit Post Metal-Sound und dissonanten Melodien à la CULT OF LUNA und erneut Layne Staley-Gedächtnisgesangslinien auf, bevor die Chose gegen Ende in wuchtiges Sludgecore-Riffing umschlägt, das selbst Sicko-Kollegen wie EYEHATEGOD würdig wäre. „The Portals“ bietet [Cascadian] Black Metal-vs.-Doom-Atmosphäre zwischen WOLVES IN THE THRONE ROOM und SAINT VITUS und so mäandern auch die Vocals hier zwischen Growlen und WINO-haftem Crooning. Der Rausschmeißer, „Skymning“, beginnt [atmo-]sphärisch mit verschleppten Drums und beinahe Gothic Metal-Arrangements [nota bene: im PARADISE LOST-“Gothic“-Kontext!], erneuten Alternative-/Grunge- bzw. Slowcore-Anleihen Marke CODEINE, nur um schließlich in postapokalyptisch-genretypischer Laut-/Leise-Dynamik und repetitivem Sludgegedoome zu vergehen...

Das Cover-Artwork mit dem grimmigen Gorilla im Nebel hätte trefflicher nicht umgesetzt werden können, CRAFT-Gitarrist John Doe gibt ein Gastspiel und die Produktion setzt die harschen Kompositionen ins rechte Halbdunkel, so dass Freunde doomigen Rocks jeglicher Couleur zwischen BLACK SABBATH und YOB getrost dem Riesenaffen Zucker geben bzw. KONGHs Drittwerk ihr Ohr leihen sollten...

Trackliste:
01. Sole Creation
02. Tamed Brute
03. The Portals
04. Skymning


Spielzeit: 00:44:52

Line-Up:
Tomas Salonen - Drums
David Johansson - Guitars, Vocals, Bass
Dirk Konz [dkay]
01.04.2013 | 22:43
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin