.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: World Under Blood - Tactical

World Under Blood
Tactical


Death Metal, Melodic Death Metal
3.5 von 7 Punkten
"Melodic Death, der keiner ist"
CD Review: Detrimentum - Embracing The Deformity

Detrimentum
Embracing The Deformity


Black/Death Metal, Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die vertonte Hölle auf Erden"
CD Review: Weak Aside - Ghostleader

Weak Aside
Ghostleader


Death Metal, Death/Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Weltfrieden ade"
CD Review: Man Must Die - No Tolerance For Imperfection

Man Must Die
No Tolerance For Imperfection


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Schotten-Death mit Herz und Hirn"
CD Review: Nile - At The Gate Of Sethu

Nile
At The Gate Of Sethu


Brutal Death, Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Brutale Ägyptologie"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Koreopsis -- Resin [MCD]
Band: Koreopsis Homepage Koreopsis bei Facebook Metalnews nach 'Koreopsis' durchsuchenKoreopsis
Album:Resin [MCD]
Genre:Brutal Death, Death Metal, Progressive
Label:Fastbeast Entertainment
Bewertung:3 von 7
Releasedatum:25.02.08
Share:

"Träumen Androiden von Brutal Death Metal?"

Hinter dem Namen KOREOPSIS verbirgt sich der Schweizer Johannes Real, der nach vier Demos und einer MCD [2002] nun eine weitere Mini-CD in Form von „Resin“ vorlegt. In etwas mehr als einer Viertelstunde werden einem Brutal Death, Blast-Einlagen und durchgeknallte Jazz-Versatzstücke vor den Latz geknallt.

Das hört sich vermutlich schräg und konfus an – und das sind die sechs Songs leider auch. Johannes, der für Gitarre, Bass, Gesang und Drum-Programming verantwortlich zeichnet, ist musikalisch ohne Zweifel begabt, und gerade die Gitarren-Parts mit ultraschnellem und brutalem Riffing sprechen eine deutliche Sprache, doch herrscht auf „Resin“ vorwiegend das Chaos vor. Zu viele Ideen werden in die Songs gepackt, sodass diese zwar vor Abwechslung strotzen, aber überladen wirken und im Gegensatz zu den genannten Einflüssen EPHEL DUATH, GOROD und IMMOLATION den roten Faden eindeutig vermissen lassen. Hinzu kommt der arg dünne Sound, der weitgehend vom Drum Computer dominiert wird. Nun mag dies bei Bands wie INSIDIOUS DECREPANCY vielleicht nicht die beste Lösung darstellen, es stört aber auch nicht so zwingend, wie es leider bei KOREOPSIS der Fall ist, da der blecherne und klinische Sound des elektronischen Freundes mächtig nervt. Die Gitarren könnten zudem eine ganze Ecke fetter und wuchtiger rüberkommen, denn gute Ideen gibt es durchaus auf „Resin“ – wie beispielsweise im abschließenden „Desert In My Eye“, wo sich noch Keyboards zum Klangbild hinzugesellen –, und auch die gelegentlich eingestreuten Akustik-Anteile sind alles andere als verkehrt.

Unterm Strich bleibt ein kurzes Vergnügen, das zum einen Ohr hinein und zum anderen wieder hinausrauscht. Mit einem besseren Sound, einem lebendigen Schlagzeuger und etwas weniger konfusen Songs mit mehr Wiedererkennungswert – bei CEPHALIC CARNAGE funktioniert das trotz aller Frickelei schließlich auch exzellent – könnte durchaus etwas vom großen Kuchen für KOREOPSIS drin sein, denn Talent hat der Mann auf alle Fälle. Mit „Resin“ wird er das allerdings nicht bewerkstelligen.

Trackliste:
01. Suffernest
02. Feelings Into Resin
03. Puppet
04. Being Bored As A Lifestyle
05. The Commercial Breaks Are My Palpitations
06. Desert In My Eye
Spielzeit: 00:17:18

Line-Up:
Johannes Real - Guitar, Vocals, Bass, Programming
Alexander Eitner [soulsatzero]
07.03.2008 | 21:07
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin