.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Goat The Head - Doppelgängers

Goat The Head
Doppelgängers


Death 'n Roll, Death Metal, Death/Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Nüscht als Ziegen im Kopf..."
CD Review: The Retaliation Process - Downfall

The Retaliation Process
Downfall


Death/Thrash Metal, Modern Metal, Neo-Thrash
5 von 7 Punkten
"Hanseatische Dampfmaschinenköpfe"
CD Review: Mosfet - Sickness Of Memory

Mosfet
Sickness Of Memory


Death/Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Genremix aus der Alpenrepublik"
CD Review: Path Of Golconda - Return

Path Of Golconda
Return


Death/Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Geht's jetzt los?"
CD Review: Sarx - Nail Through Head

Sarx
Nail Through Head


Death/Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Willkommen zur Todesparty"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Kristendom -- Awakening The Chaos
Band: Kristendom Homepage  Metalnews nach 'Kristendom' durchsuchenKristendom
Album:Awakening The Chaos
Genre:Death/Thrash Metal
Label:Thundering Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:23.06.06
CD kaufen:'Kristendom - Awakening The Chaos' bei amazon.de kaufen
Share:

"Unspektakulärer Durchschnitt"

Hm, irgendwie hatte ich die Franzmänner von KRISTENDOM relativ Black Metal-lastig in Erinnerung – dieser Eindruck wurde durch kurzes Reinhören in die alten Werke der Band bestätigt. Hatte das Intro mit seinem Dauerbrummen und den Windgeräuschen noch relativ gut in die alte Stoßrichtung der Band gepasst, so ist der Stilbruch spätestens mit dem ersten richtigen Song gegeben:

Teilweise sehr melodisch - und eindeutig im Thrash/Death Bereich - kommt der Opener „Existence“ auf einen zu, mitunter desöfteren an das musikalische Schaffen der wunderschönen schwedischen Stadt Gothenburg erinnernd, der mit seinen Hooklines durchaus überzeugen kann. KRISTENDOM bauen auf fette Gitarrenriffs, die unterlegt von einer gewaltig bollernden Doublebass, mehrstimmigem, teilweise französischen, Grunzgesang und Keyboardflächen über den Hörer hinwegfegen. Die Songs auf „Awakening The Chaos“ wirken durchaus gefällig, sind anständig arrangiert und sind auch sauber eingetrümmert worden – das Problem der ganzen Scheiblette liegt aber eher darin begründet, dass KRISTENDOM es innerhalb von elf Songs (dazu kommen noch Intro und Outro) nicht schaffen, ihrer Musik etwas Spritziges hinzuzufügen: Jedes Riff wirkt bekannt, Überraschungen und Innovation fehlen auf dieser Scheibe leider komplett und desöfteren ertappt man sich bei dem Gedanken daran, dass sich dieser oder jener Riff einfach nach B-Ware von Band XYZ anhört.

Leider kann ich auch die wirklich gelungene und druckvolle Produktion nichts an diesem Songwriting-Defizit ändern; letzendlich bleibt „Awakening The Chaos“ eine äußerst durchschnittliche, langweilige Scheibe, die nur für Komplettisten interessant ist. Diese werden vielleicht durchaus ihren Spass an einer – objektiv gesehen – okayen, melodischen Thrash/Death Metal Scheibe haben, der Rest sollte seine hartverdienten Groschen lieber in andere Scheiben investieren.

Trackliste:
01. It's Awakening (Intro)
02. Existence
03. Failure
04. Le Souffle Animal
05. Short Life
06. Death Is Near
07. Welcome
08. Impure
09. Necrodemence
10. W.A.R.
11. Hidden Behind
12. Chaos Theory
13. No More Sunrise (Outro)


Thomas Gschwendner [theburningdarkness]
22.08.2006 | 17:11
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin