.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von L.A. Guns
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Mehr aus den Genres
CD Review: Bombus - Repeat Until Death

Bombus
Repeat Until Death


Hard Rock, Stoner Rock
4.5 von 7 Punkten
"Der letzte Schliff hat gefehlt"
CD Review: Cinderella - Live At The Mohegan Sun

Cinderella
Live At The Mohegan Sun


Hard Rock
Keine Wertung
"Phönix oder Aschenputtel?"
CD Review: Scorpions - Crazy World [Re-Release]

Scorpions
Crazy World [Re-Release]


Hard Rock, Heavy Metal
Keine Wertung
"Würdige Neuauflage"
CD Review: Resurrection Kings - Resurrection Kings

Resurrection Kings
Resurrection Kings


Hard Rock, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Königliches Riff-Vergnügen"
CD Review: Chrome Division - 3rd Round Knockout

Chrome Division
3rd Round Knockout


Hard Rock, Heavy Metal, Rock'n'Roll, Speed Rock
5 von 7 Punkten
"Bikerschlampen aus der Hölle, Teil 3"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von L.A. Guns -- Loud and Dangerous
Band: L.A. Guns Homepage  Metalnews nach 'L.A. Guns' durchsuchenL.A. Guns
Album:Loud and Dangerous
Genre:Hard Rock
Label:Mascot Records
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:18.08.06
CD kaufen:'L.A. Guns - Loud and Dangerous' bei amazon.de kaufen
Share:

"Nur für Fans"

Mittlerweile ohne Gitarrist und Gründungsmitglied Tracii Guns im Boot sind die Sleaze Rocker L.A. GUNS nun in der Besetzung Phil Lewis (Vocals), Stacey Blades (Gitarre), Adam Hamilton (Bass) und Steve Riley (Schlagzeug) unterwegs und legen mit "Loud and Dangerous" ihr nunmehr drittes Live Album vor. Aufgezeichnet wurde eine Show der Band in Hollywood, deren genaue Datierung man im Booklet allerdings nicht finden kann. Die Setlist des knapp einstündigen Gigs enthält neben vielen Klassikern der ersten drei Scheiben wie z.B. "No Mercy", "One More Reason", "Over The Edge" und natürlich "Ballad Of Jayne" auch neueres Material vom 2002er Album "Waking The Dead". Zudem gibt es ein sehr gelungenes Cover von ROSE TATTOOs "Rock And Roll Outlaw". Neben den 12 regulären Tracks befinden sich mit "Hollywood's Burning" und "It Don't Mean Nothing" vom aktuellen Album "Tales From The Strip" zwei DVD-Bonus Tracks auf der Scheibe.

Daß die Sleaze Ikone immer noch rockt wie in alten Zeiten steht außer Frage, man hört die Spielfreude förmlich heraus. Der Sound auf "Loud and Dangerous" läßt indes etwas zu Wünschen übrig, was wohl daran liegt, daß man die Live-Aufnahmen wahrscheinlich möglichst authentisch klingen lassen wollte und daher nur wenig nachbearbeitet hat.

Ein weiteres Manko ist das leider viel zu lieblos und simpel gestaltete Cover-Booklet, das lediglich aus zwei Seiten besteht und außer einigen winzigen Live-Bildern und Credits nur wenige Informationen enthält. Schade!

Fazit: "Live and Dangerous" ist nicht wirklich übel, aber glücklich werden hier wohl nur eingefleischte Fans.

Trackliste:
01. No Mercy
02. Sex Action
03. Never Enough
04. Nothing Better To Do
05. Hell Raisers Ball
06. Over The Edge
07. Rock 'n' Roll Outlaw
08. One More Reason
09. Electric Gypsy
10. Rip And Tear
11. The Ballad Of Jayne
12. Don't Look At Me That Way
-------------------------------------------

Bonus Live Video Tracks:

1. Hollywood's Burning
2. It Don't Mean Nothing


Stina Eeltink [Stina]
29.09.2006 | 02:11
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin