.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Grober Knüppel - Unbeugsam

Grober Knüppel
Unbeugsam


Crossover, Hardcore
5 von 7 Punkten
"Du Knüppelchen, du grobes!"
CD Review: Self Torture - Dead Center

Self Torture
Dead Center


Death Metal, Hardcore
4.5 von 7 Punkten
"Ganz schön wütend"
CD Review: Weekend Nachos - Unforgivable

Weekend Nachos
Unforgivable


Hardcore, Sludge
4.5 von 7 Punkten
"Dunkeldreckig"
CD Review: Slave Zero - The Pain Remits

Slave Zero
The Pain Remits


Death/Thrash Metal, Hardcore
4 von 7 Punkten
"Nett, aber naiv"
CD Review: Bury Your Dead - Bury Your Dead

Bury Your Dead
Bury Your Dead


Hardcore, Metalcore
4 von 7 Punkten
"Bitte noch nicht begraben!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von La Vieja Guardia -- La Vieja Guardia [EP]
Band: La Vieja Guardia bei Facebook Metalnews nach 'La Vieja Guardia' durchsuchenLa Vieja Guardia
Album:La Vieja Guardia [EP]
Genre:Hardcore
Label:I Scream Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:10.10.08
CD kaufen:'La Vieja Guardia - La Vieja Guardia [EP]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Spanisch für Fortgeschrittene!"

Entgegen der Annahme, man könne es bei LA VIEJA GUARDIA wegen diverser Anmerkungen [„...dedicated to all the past Miami Hardcore bands that held it down during the 80's and 90's...“] sowie der schlichten Aufmachung mit einer längst vergessenen Old School-Kombo zu tun haben, handelt es sich viel mehr um die erste Veröffentlichung einer jungen Band mit nicht mehr ganz so jungen Mitgliedern.

Trotzdem kommt einem beim Hören der selbstbetitelten EP nicht der Gedanke auf, hier das Debüt einer noch nicht lange tätigen Truppe vorliegen zu haben. Kein Wunder, haben die Protagonisten doch schon bei namhaften Acts wie SLAPSHOT oder IGNITE ihre Instrumente bedient. Das Ergebnis ist Hardcore alter Schule mit etwas Würze der Neuzeit. Alles in spanisch gehalten, klingt das Ganze noch etwas rauer und knackiger und ohne vom Gas zu gehen, spielen sich die knapp 15 Minuten durchgehen im tanz- und moshbaren Bereich ab.

Auch wenn die fünf Songs nicht von schlechten Eltern sind und durchaus Potential besitzen, reißt einen „La Vieja Guardia“ nicht vollkommen die Unterhose vom Brot. Für Genre-Fans ist hier aber sicher das ein oder andere Schmankerl dabei. Insgesamt geht hier aber sicher noch mehr – viva la revolucion... oder so...!

Trackliste:
01. Pa'la Calle
02. Entre Hermanos
03. Moyugba Ache
04. Hialeah Deathstomp
05. Descarga Violenta
Spielzeit: 00:14:45

Line-Up:
Frank - Vocals
Harold - Guitar
Dougla' - Drums
William - Bass
Dave - Guitar
Markus Jakob [shilrak]
03.10.2008 | 23:57
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin