.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Anubiz - 17

Anubiz
17


Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"So geht es auch"
CD Review: Daylight Dies - Dismantling Devotion

Daylight Dies
Dismantling Devotion


Doom Metal, Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"Wie einst Paradise Lost und Opeth"
CD Review: Distress - Others

Distress
Others


Doom Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Trauriges Überraschungsei mit Tendenz nach oben"
CD Review: My Dying Bride - Bring Me Victory [EP]

My Dying Bride
Bring Me Victory [EP]


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
6 von 7 Punkten
"Sehr delikates Häppchen für Zwischendurch"
CD Review: End Of Green - The Painstream

End Of Green
The Painstream


Alternative, Doom Rock, Gothic Metal, Gothic Rock
5 von 7 Punkten
"Seelenpein im Mainstreamgewand"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von La-Ventura -- A New Beginning
Band: La-Ventura Homepage La-Ventura bei Facebook Metalnews nach 'La-Ventura' durchsuchenLa-Ventura
Album:A New Beginning
Genre:Gothic Metal
Label:Renaissance Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:12.06.09
CD kaufen:'La-Ventura - A New Beginning' bei amazon.de kaufen
Share:

"Frau Antje goes to USA!"

Über die – neben den Finnen – herrschende Vormachtstellung der Holländer im Gothic Metal-Bereich große Worte zu verlieren, käme dem viel zitierten Tragen der Eulen nach Athen gleich. So kommt auch die Band LA-VENTURA aus dem Heimatland von Holzschuhen und von Frau Antje und hat mit dem ehemaligen ORPHANAGE-Schlagwerker Erwin Polderman einen Musiker in ihren Reihen, der sich im Business bestens auskennt.

„A New Beginning“ heißt das überaus treffend betitelte Debüt jener Kapelle, das dem Gothic Metal-Genre zwar keine neuen Impulse zu vermitteln mag, nichtsdestotrotz aber zehn richtig ordentliche Songs vorzuweisen hat. Im Gegensatz zu Polderman’s ehemaligen Bandkollegen von ORPHANAGE gehen LA-VENTURA insgesamt etwas weniger ruppig zu Werke [so gibt es hier z.B. nur die tollen Vocals von Frontdame Carla Douw zu hören und keinen Gegenpart in Form von wüsten Growls], trotzdem kann man doch gleich in mehreren Stücken deren unwiderstehlichen „Dicke Hose-Groove“ ausmachen: „Cry“ und „Messed Up“ sind hierfür gute Beispiele, die deutlichsten Erinnerungen weckt aber der Überkracher „Memoria“. Die Band, die jedoch allem Anschein nach den größten Einfluss auf LA-VENTURA gehabt hatte, kommt hingegen aus Amerika und konnte unter dem Namen EVANESCENCE bereits einige Hits verbuchen. Für eine moderne Gothic Metal-Band, die auf weiblichen Gesang baut, ist das auch sicher nicht der schlechteste Orientierungspunkt, allerdings wird es manchmal etwas zu vorhersehbar, gut nachzuhören auf den beiden Balladen „Remind You“ und „A New Beginning“, die beide ein bißchen zu sehr nach „My Immortal“ - dem EVANESCENCE-Megahit – klingen.

Wem die Wartezeit auf das dritte EVANESCENCE-Album zu lang wird, der ist sicher nicht schlecht damit beraten, „A New Beginning“ einmal Gehör zu schenken. Zu bemängeln ist jedoch die recht mager ausgefallene Gesamtspielzeit der Platte und leider sind auch nicht alle Stücke von gleich hoher Qualität. Zudem schimmern die musikalischen Vorbilder, auf die sich LA-VENTURA beziehen, mitunter ein bißchen zu offensichtlich durch. Alles in allem gibt es jedoch nicht viel zu meckern.

Trackliste:
01. Deadline
02. Memoria
03. Only Love Will Find It's Way
04. Trefoil
05. Remind You
06. Cry
07. Messed Up
08. A New Beginning
09. The Hunter
10. Right & Righteousness
Spielzeit: 00:37:39

Line-Up:
Carla Douw - Vocals
Saz Kondic - Guitars
Marco Van Boven - Keyboards, Piano
Mike Saffrie - Bass
Erwin Polderman - Drums
Timo Beisel [kaamos]
14.08.2009 | 23:45
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin