.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Laethora
CD Review: Laethora - The Light In Which We All Burn

Laethora
The Light In Which We All Burn


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Nische gefunden"
Mehr aus den Genres
CD Review: Six Feet Under - Commandment

Six Feet Under
Commandment


Death Metal
4 von 7 Punkten
"In Florida nichts Neues"
CD Review: Warface - Insanity Of The Obsessed

Warface
Insanity Of The Obsessed


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Spannender und anspruchsvoller Newcomer"
CD Review: Sinister - Dark Memorials

Sinister
Dark Memorials


Death Metal
Keine Wertung
"Leider weitgehend mittelprächtiges Coveralbum"
CD Review: The Seventh - Cursed Earth Wasteland

The Seventh
Cursed Earth Wasteland


Black/Death Metal, Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Könnte noch etwas reifen"
CD Review: The Crown - Possessed 13

The Crown
Possessed 13


Death Metal
6 von 7 Punkten
"„Possessed 13” – Album 6 von THE CROWN. Dabei scheint die als vermeintliche Unglückszahl v... [mehr]"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Laethora -- March Of The Parasite
Band: Laethora Homepage  Metalnews nach 'Laethora' durchsuchenLaethora
Album:March Of The Parasite
Genre:Death Metal
Label:Osmose Productions
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:19.02.07
CD kaufen:'Laethora - March Of The Parasite' bei amazon.de kaufen
Share:

"Stehen kann es, laufen übt es"

Aha, ein paar DARK TRANQUILITY- und THE PROVENANCE-Members machen in ihrer Freizeit Grindcore und bringen das Ganze nun auf Osmose heraus. Das klingt gut, ja fast sensationell, und so ziehen wir uns bequeme Klamotten an und warten auf den Circle Pit-Einsatz.

Bei näherem Hinhören wird einem allerdings schnell gewahr, dass man mit GRINDCORE offenbar eher amerikanischen Death Metal meinte, der in den besten Momenten [„Parasite“, „Revolution At Hand“] nach MORBID ANGEL klingt. Klar, ein bis zwei Riffs könnten auch einer Grind-Combo gut zu Gesicht stehen, aber wir wollen doch die Kirche mal schön im Dorf lassen. Statt mehr oder weniger öden DARK TRANQUILITY-Ganztonschritt-Harmonien gibt’s hier eben mal ein paar fiesere Klangfolgen zu hören. Von entfesseltem Geknüppel oder Geslamme aber keine Spur. LAETHORA können sich mit der superben Produktion und dem generell recht kühl-maschinell ausgerichteten Sound [manchmal erinnern die Klampfen arg an SEPULTURAS „Chaos A.D.“] ein paar individuelle Nuancen ins Stammbuch schreiben, doch überwiegend regieren auf der Scheibe zwar gute, aber keinesfalls herausragende Songs.

Für das erste Album recht ordentlich und so gar nicht schwedisch, doch den richtigen Knaller bekommen wir hoffentlich im zweiten Anlauf geboten.

Trackliste:
01. Parasite
02. Clothing For The Dead
03. Revolution At Hand
04. Imposters
05. Black Void Rememberance
06. Repulsive
07. The Scum Of Us All
08. Y.M.B.
09. Warbitary
10. Facing Earth





Marcus Italiani [Mattaru]
15.06.2007 | 11:42
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin