.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Landmine Marathon
CD Review: Landmine Marathon - Gallows

Landmine Marathon
Gallows


Death Metal, Grindcore
5 von 7 Punkten
"Grundsolider Hassbolzen"
CD Review: Landmine Marathon - Rusted Eyes Awake

Landmine Marathon
Rusted Eyes Awake


Death Metal, Grindcore, Hardcore
5.5 von 7 Punkten
"Dreckiger Krach"
Mehr aus den Genres
CD Review: C.B Murdoc - The Green

C.B Murdoc
The Green


Hardcore, Progressive
4 von 7 Punkten
"Djent?"
CD Review: Cancer Bats - Bears, Mayors, Scraps & Bones

Cancer Bats
Bears, Mayors, Scraps & Bones


Hardcore, Southern Rock
5.5 von 7 Punkten
"Volles Mett voraus!"
CD Review: Ophis - Abhorrence In Opulence

Ophis
Abhorrence In Opulence


Black/Death Metal, Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
" Die Schlange häutet sich..."
CD Review: Alcatraz - Smile Now Cry Later

Alcatraz
Smile Now Cry Later


Hardcore
3.5 von 7 Punkten
"Attitüde alleine reicht nicht!"
CD Review: Rotten Sound - Napalm [EP + DVD]

Rotten Sound
Napalm [EP + DVD]


Death Metal, Grindcore
5 von 7 Punkten
"Lohnenswerter Dreifachpack"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Landmine Marathon -- Sovereign Descent
Band: Landmine Marathon Homepage Landmine Marathon bei Facebook Metalnews nach 'Landmine Marathon' durchsuchenLandmine Marathon
Album:Sovereign Descent
Genre:Death Metal, Grindcore
Label:Prosthetic Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:16.04.10
CD kaufen:'Landmine Marathon - Sovereign Descent' bei amazon.de kaufen
Share:

"Explosive Mischung"

Mit „Sovereign Descent“ schickt die Krawalltruppe LANDMINE MARATHON aus Phoenix, Arizona, ihren dritten Silberling ins Rennen. Prinzipiell hat sich zwar nichts bei dem Quintett geändert, aber das ist bei dem gebotenen Retro-Death-Metal mit Grindcore-Kante auch überhaupt nicht schlimm.

Im Gegenteil: „Sovereign Descent“ erfindet während der kompletten Spielzeit das Rad nicht neu, aber macht ganz einfach Spaß und stellt eine riesengroße Verneigung vor den Earache-Flaggschiffen Anfang der 90er Jahre dar. Will heißen: vor allem BOLT THROWER, aber auch ein bisschen NAPALM DEATH und TERRORIZER, während auch mal schön die Doom-/Sludge-Karte ausgespielt wird [„Steadfast Hate“]. Hinzu kommen treibende Nummern wie das fetzig-erbarmungslose „Justify The Suffering“ und solche Bolzenwerfer-Riffs wie im groovenden „Flood The Earth“, die auch von der britischen Todesbleitruppe hätten stammen können – auch wenn diese eine gänzlich andere Durchschlagskraft entwickelt. Doch egal, „Sovereign Descent“ wirkt trotz der Besinnung auf die alten Tage keineswegs altbacken, lebt zudem von der schön räudigen und kratzigen Produktion, die wieder von Gitarrero Ryan Butler eingetütet wurde, und weiß mit Grace Perry eine immens angepisst herumschreiende und -kreischende Shouterin aufzuweisen – kaum zu glauben, dass dieses zierliche Persönchen zu einer derartigen Furie mutieren kann! Obendrein haben LANDMINE MARATHON sich vom REPULSION-Gedächtnis-Cover von „Rusted Eyes Awake“ gelöst und für ihren ‚richtigen’ Einstand auf Prosthetic Records [der Vorgänger wurde vom neuen Label erneut aufgelegt] niemand Geringeren als Altmeister Dan Seagrave [u.a. ENTOMBED, MORBID ANGEL, SUFFOCATION etc. etc.] verpflichten können, dessen Stil natürlich sofort erkennbar ist, zumal das Artwork von „Sovereign Descent“ prima gelungen ist.

„Sovereign Descent“ wirkt gleichzeitig anachronistisch und dennoch unverbraucht, auch wenn wie gesagt primär die alten Helden zitiert, jedoch nicht stumpf kopiert werden. Aber LANDMINE MARATHON wollen offensichtlich auch gar nichts anderes und fühlen sich mit ihrer Stilmixtur aus Death Metal, Grindcore sowie ein bisschen Hardcore und Thrash Metal augenscheinlich pudelwohl, und das hört man den Songs auch stets positiv an. Besonders live dürfte das weitgehend schnörkellose Geholze – wohlgemerkt: mit Sinn und Verstand! – jede Menge Spaß machen, und davon können wir uns noch im Sommer überzeugen, da LANDMINE MARATHON den Sprung über den großen Teich wagen wollen. Und bis dahin wird „Sovereign Descent“ sicherlich noch öfter in meinem CD-Player landen!

Trackliste:
01. Exist
02. Shadows Fed To Tyrants
03. Foul Revolt
04. Cruel Policy
05. Justify The Suffering
06. Steadfast Hate
07. Chained By The Same Fate
08. Flood The Earth
09. Rise With The Tide
Spielzeit: 00:39:36

Line-Up:
Grace Perry – Vocals
Dylan Thomas – Guitars
Ryan Butler – Guitar
Matt Martinez – Bass, Guitar, Vocals
Mike Pohlmeier – Drums
Alexander Eitner [soulsatzero]
09.04.2010 | 20:17
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin