.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Last Grain In The Hourglass
Reviews von Last Grain In The Hourglass
CD Review: Last Grain In The Hourglass - Following The River, Finding The Sea [EP]

Last Grain In The Hourglass
Following The River, Finding The Sea [EP]


Post Hardcore, Post Rock, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"Garantiert nicht auf dem falschen Dampfer!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Fates Warning - Darkness In A Different Light

Fates Warning
Darkness In A Different Light


Heavy Metal, Progressive, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Sperrige Angelegenheit"
CD Review: Bauda - Oniirica [Re-Release]

Bauda
Oniirica [Re-Release]


Ambient, Avantgarde, Post Rock
Keine Wertung
"Ein chilenisches Licht erstrahlt!"
CD Review: A Storm Of Light - And We Wept The Black Ocean Within

A Storm Of Light
And We Wept The Black Ocean Within


Ambient, Post Hardcore, Post Rock
6 von 7 Punkten
"Episch, cineastisch, orchestral, brachial!"
CD Review: Cranial - Dark Towers / Bright Lights

Cranial
Dark Towers / Bright Lights


Post Rock, Sludge
5.5 von 7 Punkten
"Licht im Schatten der Türme"
CD Review: An Autumn For Crippled Children - Heart Of Lights I Blossoms [Digitale EP]

An Autumn For Crippled Children
Heart Of Lights I Blossoms [Digitale EP]


Avantgarde, Black Metal, Post Rock
Keine Wertung
"Mit Black Metal in den Frühling!"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Last Grain In The Hourglass -- Now I Am Become Death, The Destroyer Of Worlds [EP]
Band: Last Grain In The Hourglass Homepage Last Grain In The Hourglass bei Facebook Metalnews nach 'Last Grain In The Hourglass' durchsuchenLast Grain In The Hourglass
Album:Now I Am Become Death, The Destroyer Of Worlds [EP]
Genre:Post Hardcore, Post Rock, Progressive
Label:Eigenproduktion
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:11.04.09
Share:

"Auf dem richtigen Weg!"

Eineinhalb Jahre nach ihrer sehr schicken EP „Following The River, Finding The Sea“ melden sich LAST GRAIN IN THE HOURGLASS mit einem neuen Zwischenstand zurück. Dieser besteht aus der Promo-EP „Now I Am Become Death, The Destroyer Of Worlds“, die einen ersten Vorgeschmack auf das in Bälde anstehende Debüt-Album der Jungs aus Freising darstellt.

Dabei bleiben LAST GRAIN IN THE HOURGLASS weitgehend ihrem hörbar eigenen Stil treu und präsentieren auch auf „Now I Am Become Death, The Destroyer Of Worlds“, übrigens ein Zitat von ‚Atombombenvater’ J. Robert Oppenheimer, eine sehr schlüssige und gut funktionierende Mischung aus Post Hardcore, Post Rock, Progressive Metal und Noisecore. Darüber hinaus hört man den drei Songs sehr deutlich an, dass das Quartett alles andere als untätig war und beileibe nicht auf der Stelle tritt, denn auch wenn die Marschrichtung weitgehend feststeht, so loten LGITH anno 2009 noch mehr ihr musikalisches Spektrum aus. Dies zeigt sich beispielsweise am aggressiven und knackigen „Army Of Butterflies“, das aufgrund seiner treibenden Noisecore-Elemente ein wenig an die Franzosen von CELESTE erinnert. Hinzu gesellen sich das einfühlsame und schleppende „Ice“ sowie das abwechslungsreiche und spannungsgeladene „If Then Else [Sleepless In Vienna]“, die für insgesamt 16 Minuten durchdachter Musik voller Dynamik und interessanter Wendungen sorgen. Neben dem erneut verbesserten und noch vielschichtigeren Gesang von Sänger Chris weiß die EP zudem mit einer sehr wuchtigen und transparenten, übrigens weitgehend in Eigenregie erfolgten Produktion aufzuwarten, die so manchen ‚professionellen’ Alben in nichts nachsteht, und auch die visuelle Seite wurde von der Band prima umgesetzt.

Kurzum, LAST GRAIN IN THE HOURGLASS beweisen mit ihrer sehr gelungenen EP, die übrigens völlig kostenlos auf Konzerten verteilt wird und die auch auf MySpace anzuhören ist, dass sie sich in die richtige Richtung bewegen und trotz des relativ kurzen Bestehens der Band [2006] schon erstaunlich weit sind. Wenn sich der Rest der ersten Full Length auf einem ähnlich hohen Niveau bewegt, dann wird das Teil ganz schön abräumen, so viel ist schon mal klar. Zu wünschen wäre es der Band, genauso wie allmählich mal ein kleines Plattenlabel zuschlagen sollte und LAST GRAIN IN THE HOURGLASS eine fraglos verdiente Plattform geben sollte!

Trackliste:
01. Ice
02. Army Of Butterflies
03. If Then Else [Sleepless In Vienna]
Spielzeit: 00:15:59

Line-Up:
Stefan Chmielewski – Guitar
Florian Schneider – Bass
Max Fischer – Drums
Christoph Ziegltrum – Vocals
Alexander Eitner [soulsatzero]
21.05.2009 | 13:02
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin