.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Led Zeppelin
CD Review: Led Zeppelin - Coda [3CD Deluxe Edition, Re-Release]

Led Zeppelin
Coda [3CD Deluxe Edition, Re-Release]


Blues / Bluesrock, Hard Rock
Keine Wertung
"Gelungene Aufwertung des schwächsten Albums"
CD Review: Led Zeppelin - Presence [2CD Deluxe Edition, Re-Release]

Led Zeppelin
Presence [2CD Deluxe Edition, Re-Release]


Blues / Bluesrock, Hard Rock
Keine Wertung
"Noch einmal zurück zu den Wurzeln"
CD Review: Led Zeppelin - In Through The Out Door [2CD Deluxe Edition, Re-Release]

Led Zeppelin
In Through The Out Door [2CD Deluxe Edition, Re-Release]


Hard Rock
Keine Wertung
"Das Synthie-Album"
CD Review: Led Zeppelin - Physical Graffiti [3CD Deluxe Edition, Re-Release]

Led Zeppelin
Physical Graffiti [3CD Deluxe Edition, Re-Release]


Blues / Bluesrock, Folk, Hard Rock
Keine Wertung
"Das späte Meisterwerk neu aufgelegt"
CD Review: Led Zeppelin - Houses Of The Holy [2CD Deluxe Edition, Re-Release]

Led Zeppelin
Houses Of The Holy [2CD Deluxe Edition, Re-Release]


Folk, Hard Rock, Psychedelic
Keine Wertung
"Neue Facetten braucht das Land"
Mehr aus den Genres
CD Review: Triosphere - The Road Less Travelled

Triosphere
The Road Less Travelled


Hard Rock, Melodic Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Melodien aus Norwegen"
CD Review: Lordi - Get Heavy

Lordi
Get Heavy


Alternative, Crossover, Hard Rock, Punk, Speed Rock
1 von 7 Punkten
"Es gibt Momente im Leben, in denen hofft man, dass das eben Erlebte nur ein schlechter Tra... [mehr]"
CD Review: Fireball Ministry - Their Rock Is Not Our Rock

Fireball Ministry
Their Rock Is Not Our Rock


Hard Rock, Rock
2.5 von 7 Punkten
"Schade, schade, schade…"
CD Review: Circle II Circle - Consequence Of Power

Circle II Circle
Consequence Of Power


Hard Rock, Heavy Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mächtig konsequent"
CD Review: Soulhunter - Beyond The Twilight

Soulhunter
Beyond The Twilight


Classic Rock, Hard Rock
3 von 7 Punkten
"Im Ansatz"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Led Zeppelin -- Led Zeppelin IV [2CD Deluxe Edition, Re-Release]
Band: Led Zeppelin Homepage Led Zeppelin bei Facebook Metalnews nach 'Led Zeppelin' durchsuchenLed Zeppelin
Album:Led Zeppelin IV [2CD Deluxe Edition, Re-Release]
Genre:Blues / Bluesrock, Folk, Hard Rock
Label:Atlantic Records
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:24.10.14
CD kaufen:'Led Zeppelin - Led Zeppelin IV [2CD Deluxe Edition, Re-Release]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Das Album – die Legende!"

Knapp fünf Monate nachdem die Serie der neuen LED ZEPPELIN-Remasters mit den ersten drei Alben gestartet wurde, geht es nun endlich weiter – dieses Mal jedoch „nur“ mit zwei Alben. Allerdings stehen hier zwei absolute Leckerbissen auf der Speisekarte.

Da wäre zunächst mal das eigentlich unbetitelte, im Volksmund aber als „Led Zeppelin IV“ oder manchmal auch „Zoso“ bekannte vierte Album der Band, welches im Original 1971 erschien. Ein Album, über das man eigentlich keine großen Worte mehr verlieren muss, weil es wirklich jeder kennen sollte und das wahrscheinlich wie kein zweites dafür steht, was LED ZEPPELIN ausmachte. Es ist das Album, von dem das britische Quartett die meisten Einheiten absetzen konnte und mit über 23 Millionen Scheiben allein in den USA das dort am drittbesten verkaufte Album überhaupt. Warum das Ganze? Nun, zunächst mal enthält „Led Zeppelin IV“ mit „Stairway To Heaven“ nicht nur einen der besten Rocksongs aller Zeiten, sondern vor allen Dingen auch den absoluten Trademark-Song der Hard Rock-Legenden. Acht Minuten, die jedes mal wieder aufs Neue die Zeit stehen lassen – angefangen von der mit Akustikgitarre, Flöten und Robert Plants einfühlsamen Gesang beschworenen, wunderschönen Lagerfeuer-Romantik bis hin zum ekstatischen und absolut genialen Gitarrensolo: Dieser Song ist einfach perfekt! Punkt. Das ist ein Fakt, subjektive Wahrnehmung gilt hier nicht. Aber das Album besteht natürlich nicht nur aus „Stairway To Heaven“, sondern hat noch so viel mehr zu bieten. Angefangen beim energetischen Hard Rock von „Black Dog“ über den treibenden Boogie Rock von „Rock And Roll“ und der verwunschenen und von Mandolinen dominierten „Herr Der Ringe“-Ballade „The Battle Of Evermore“, über das funkrockende „Misty Mountain Hop“, das für damalige Verhältnisse schon knüppelharte „Four Sticks“ und das wunderschöne „Going To California“ bis hin zum tausendfach gesampelten, schlicht mördermäßig fett stampfenden „When The Levee Breaks“, hier gibt es einfach keinen einzigen schwachen Moment. „Led Zeppelin IV“ ist eine von vorne bis hinten perfekte Platte, die in der neu remasterten Version sogar tatsächlich noch besser rüberkommt. Da hat Jimmy Page einmal mehr ganze Arbeit geleistet. Die obligatorische Bonus-CD enthält in diesem Fall je einen alternativen [teilweise auch instrumentalen] Mix sämtlicher Albumtracks. Das ist einmal mehr in erster Linie für die ganz beinharten Fans der Band gedacht, der Gelegenheitshörer braucht diese Bonus-CD sicher nicht.

Natürlich erscheint auch „Led Zeppelin IV“ in diversen verschiedenen Ausfertigungen, darunter die vorliegende „Deluxe Edition“ Doppel-CD, der Download, die Einzel-CD im Klappcover, Einfach-LP, „Vinyl Deluxe Edition“ [mit identischem Inhalt, wie die entsprechende CD-Variante] und die „Super Deluxe Edition Box“, inklusive der CD und LP „Deluxe Editionen“, einem „HD Audio Download Zugang“, einem schicken 80-seitigen Buch und einem hochqualitativen Reprint des Albumcovers. Großartig!

Trackliste:
CD 1:
01. Black Dog
02. Rock And Roll
03. The Battle Of Evermore
04. Stairway To Heaven
05. Misty Mountain Hop
06. Four Sticks
07. Going To California
08. When The Levee Breaks

CD 2:
01. Black Dog [Basic Track With Guitar Overdubs]
02. Rock And Roll [Alternate Mix]
03. The Battle Of Evermore [Mandolin/Guitar Mix From Headley Grange]
04. Stairway To Heaven [Sunset Sound Mix]
05. Misty Mountain Hop [Alternate Mix]
06. Four Sticks [Alternate Mix]
07. Going To California [Mandolin/Guitar Mix]
08. When The Levee Breaks [Alternate UK Mix]
Spielzeit: 01:23:17

Line-Up:
Robert Plant - Vocals
Jimmy Page - Guitars
John Paul Jones - Bass
John Bonham - Drums
Timo Beisel [kaamos]
26.10.2014 | 21:40
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin