.: SUCHE
Mehr aus den Genres
CD Review: Destruction - Day Of Reckoning

Destruction
Day Of Reckoning


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Der Tradition verpflichtet"
CD Review: Tracedawn - Ego Anthem

Tracedawn
Ego Anthem


Melodic Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Kompakte Komplexität"
CD Review: Devariem - Planet Earth: Ground Zero

Devariem
Planet Earth: Ground Zero


Neo-Thrash, Thrash Metal
6.5 von 7 Punkten
"Technischer Gewalt-Leckerbissen"
CD Review: Battalion - Underdogs

Battalion
Underdogs


Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Die "alte Schule" ist oben auf!"
CD Review: Insomnium - Above The Weeping World

Insomnium
Above The Weeping World


Melodic Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Finnische Tristesse nach Plan"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von Light This City -- Stormchaser
Band: Light This City Homepage Light This City bei Facebook Metalnews nach 'Light This City' durchsuchenLight This City
Album:Stormchaser
Genre:Melodic Death Metal, Modern Metal, Thrash Metal
Label:Prosthetic Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:30.01.09
CD kaufen:'Light This City - Stormchaser' bei amazon.de kaufen
Share:

"Flinte – Korn!"

2002 gegründet, 2003 das Debüt, 2005 der Vertrag mit Prosthetic Records sowie ein weiteres Album – 2006 kam Scheibe Nummer drei, 2008 [in den USA, in Europa jetzt] dann die vierte und auch letzte Platte. LIGHT THIS CITY haben sich nach einer aufstrebenden Karriere ein gelungenes, jedoch frühes Ende gesetzt.

Der Abgesang „Stormchaser“ macht schon durch das von Kristian Wahlin [aka Necrolord, bekannt durch seine Arbeiten für DISSECTION, EMPEROR, AT THE GATES oder auch THE BLACK DAHLIA MURDER] gestaltete Cover, die von Zack Ohren [ALL SHALL PERISH, DECREPIT BIRTH, etc...] druckvoll verpasste Produktion sowie die Tatsache, dass eine Dame das Mikro vollschreit [und das trotz leichter Monotonie gar nicht mal schlecht!], auf sich aufmerksam. Ihren modern thrashenden, von melodischem Death Metal schwedischer sowie veramerikanisierter Natur durchtränkten Sound, bietet das Quintett in ausgesprochener Tightness und Perfektion dar: Den Gitarren beim Schreddern oder Solieren zu lauschen, kann da schon mal zur Vollzeitbeschäftigung werden. Auch wenn die Optik der Protagonisten anderes vermuten lässt, ist hier von Metalcore keine Spur. Breakdowns, Cleangesänge oder andere genretypische Elemente können hier lange gesucht werden. Weiterhin sticht der Song „Firehaven“ heraus, der nicht nur den Gastauftritt TESTAMENT-Legende Chuck Billy glänzt.

Die letzten 50 Minuten in der Laufbahn von LIGHT THIS CITY sind durchgehend wild und ungestüm, machen Spaß und schrauben ordentlich Rübe – außerdem hätten sie der Band diesseits des Teichs sicher noch mehr Aufmerksamkeit einbringen können oder zumindest kommende Erfolge einläuten können. Schade, wenn Talent das Handtuch wirft.

Trackliste:
01. Stormchaser
02. Fragile Heroes
03. The Anhedonia Epidemic
04. Beginning With Release
05. Firehaven
06. The Collector Part I: Muse
07. The Collector Part II: Donor
08. A Desperate Resolution
09. Wake Me At Sunset
10. Bridge To Cross
11. Sand And Snow
12. Self Portrait
Spielzeit: 00:50:07

Line-Up:
Laura Nichol - Vocals
Brian Forbes - Guitar
Ryan Hansen - Guitar
Jon Frost - Bass
Ben Murray - Drums
Markus Jakob [shilrak]
23.01.2009 | 20:43
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin