.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Liquid Graveyard
Reviews von Liquid Graveyard
CD Review: Liquid Graveyard - The Fifth Time I Died

Liquid Graveyard
The Fifth Time I Died


Black/Death Metal, Prog-Metal
3.5 von 7 Punkten
"Auf der Suche nach dem roten Faden"
Mehr aus den Genres
CD Review: Dimmu Borgir - Abrahadabra

Dimmu Borgir
Abrahadabra


Black/Death Metal, Symphonic / Epic Metal
5 von 7 Punkten
"Opulent, mächtig, zwiespältig!"
CD Review: The Red Shore - Unconsecrated | Lost Verses [Re-Issue]

The Red Shore
Unconsecrated | Lost Verses [Re-Issue]


Death Metal, Deathcore, Metalcore
Keine Wertung
"Brutale Doppelpackung"
CD Review: Early Grave - Tomorrow I Am You

Early Grave
Tomorrow I Am You


Death Metal, Metalcore
3.5 von 7 Punkten
"Ins Grab oder aus dem Grab?"
CD Review: Welkin - The Origin

Welkin
The Origin


Death Metal, Hardcore
5 von 7 Punkten
"Vielversprechend"
CD Review: Asesino - Cristo Satánico

Asesino
Cristo Satánico


Death Metal, Grindcore
5 von 7 Punkten
"Ey, Gringo? Death/Grind-Keule gefällig?!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Liquid Graveyard -- On Evil Days
Band: Liquid Graveyard bei Facebook Metalnews nach 'Liquid Graveyard' durchsuchenLiquid Graveyard
Album:On Evil Days
Genre:Death Metal, Prog-Metal
Label:My Kingdom Music
Bewertung:3 von 7
Releasedatum:12.09.09
CD kaufen:'Liquid Graveyard - On Evil Days' bei amazon.de kaufen
Share:

"Progressives Geträller"

Bei LIQUID GRAVEYARD handelt es sich um die Nachfolgecombo des ehemaligen CANCER Fronters John Walker. Die aus Spanien stammende Band veröffentlicht mit „On Evil Days“ ihr Debüt Album, nachdem sie eine 4-Track-Demo released haben. Grob sind die Madrider irgendwo zwischen Death- und Progressive Metal einzuordnen. Mit reinem Death/Thrash Metal wie bei CANCER hat diese Scheibe aber reichlich wenig zu tun.

Hinzu kommt noch, dass Raquel, die Ehefrau von Walker einen sehr grossen Teil der Vocals übernommen hat. Die Bandbreite erstreckt sich von Soprangesang bis hin zu Gegrunze, wobei mehrheitlich die opernähnliche Gesangsstimme dominiert, was sich als grosser Nachteil und Schwäche des Albums darstellt. Denn das markante Problem sieht folgendermassen aus: Schnelle, progressive und teils recht gelungene Gitarrenarrangements, getrieben von dynamischen Drums werden von den nervigen und penetranten Vocals zerstört, welche die Songs mit einem Schlag uninteressant machen. Wäre dieser Störfaktor nicht vorhanden, so würden sich die Songs rein musikalisch als sehr solide und zum Teil absolut gelungen herausstellen – schade. Es gibt aber auch Ausnahmen, denn bei einigen, wenigen Songs passt die weibliche Singstimme eher zu den Songs, diese Ausnahmen sind aber eher rar gesät. Setzen hingegen die männlichen Growls ein, so horcht man auf und stellt fest, dass hier die Stärken der Band liegen. Der Titeltrack strotzt zum Beispiel nur so von Boshaftigkeit und kann ohne Probleme überzeugen.

„On Evil Days“ hätte ein erstaunlich gutes Album werden können, wären da nicht die oben beschriebenen Nachteile vorhanden. Femininer Gesang mag schön und gut sein aber im Falle der vorliegenden Scheibe hat man es einfach quantitativ massiv übertrieben. Manchmal ist weniger mehr. Sei zu hoffen, dass die Spanier das nächste Album betreffend Gesang anders gewichten, denn dann kommt es gut!

Trackliste:
1. Rumours Are Black Like Machine Guns
2. Criministers
3. On Evil Days
4. Them Greeds
5. Their Words Grow Thin
6. From the Tower
7. 1760
8. The Blood Inside
9. We Live Dangerously
10. Anthead Grotesque
Spielzeit: 00:50:52

Line-Up:
John Walker - Guitar
Raquel Walker - Vocals
Adrian de Buitléar - Bass
Acaymo Delgado - Drums
Andreas Gaigg [PanSe]
21.10.2009 | 09:11
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin