.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Lonely Kamel
Reviews von Lonely Kamel
CD Review: Lonely Kamel - Shit City

Lonely Kamel
Shit City


Retro Rock, Southern Rock, Stoner Rock
4 von 7 Punkten
"Woodstock lässt grüßen"
CD Review: Lonely Kamel - Dust Devil

Lonely Kamel
Dust Devil


Blues / Bluesrock, Stoner Rock
4 von 7 Punkten
"Zähe Dreiviertelstunde"
Mehr aus den Genres
CD Review: Dirty Passion - Different Tomorrow

Dirty Passion
Different Tomorrow


Hard Rock
4.5 von 7 Punkten
"'N Quickie zwischendurch..."
CD Review: Hexvessel - No Holier Temple

Hexvessel
No Holier Temple


Folk, Psychedelic
6 von 7 Punkten
"Rückschritt als Fortschritt!"
CD Review: Smoke Mohawk - The Dogs Are Turning Red

Smoke Mohawk
The Dogs Are Turning Red


Blues / Bluesrock, Classic Rock
5.5 von 7 Punkten
"Als die Rockmusik das Laufen lernte"
CD Review: Nightstalker - Dead Rock Commandos

Nightstalker
Dead Rock Commandos


Rock'n'Roll, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Kommando: Abrocken!"
CD Review: Year Of The Goat - The Key And The Gate [EP]

Year Of The Goat
The Key And The Gate [EP]


Psychedelic, Retro Rock, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Der Schlüssel zum Tor zu anderen Welten..."
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Lonely Kamel -- Blues For The Dead
Band: Lonely Kamel bei Facebook Metalnews nach 'Lonely Kamel' durchsuchenLonely Kamel
Album:Blues For The Dead
Genre:Hard Rock, Psychedelic, Stoner Rock
Label:Transubstans Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:28.01.11
CD kaufen:'Lonely Kamel - Blues For The Dead' bei amazon.de kaufen
Share:

"Höcker-Rocker!"

Ich ärgere mich ja immer wieder über einfallslose Bandnamen von verkrampfter Möchtegern-Coolness. Warum fällt den Leuten denn eigentlich nichts vernünftiges mehr ein? Nun gut, Ausnahmen gibt es immer wieder - eine Kapellenbezeichnung wie LONELY KAMEL muss man einfach mögen. Kurz, einprägsam und völlig beknackt - der erste Punkt ist gesammelt.

Zugegeben kann man als norwegische Rockband ohnehin nicht allzuviel verkehrt machen, wenn man davon Abstand nimmt, sich gegenseitig die Bandmitglieder abzuwerben, abzumurksen oder mit Feuer zu spielen. Die seit 2006 in Oslo aktiven LONELY KAMEL tun nichts dergleichen, sondern widmen sich auf ihrem zweiten Album "Blues For The Dead" konsequent einer entspannten Mischung aus altem Bluesrock und grummelnden Stoner Rock Referenzen. Das dabei Namen wie BLACK SABBATH, KYUSS, MASTERS OF REALITY und in Punkto Gesang und Phrasierung auch QUEENS OF THE STONE AGE geradezu zwangsläufig fallen müssen, haben die Norweger sich selber zuzuschreiben. Denn in diesen Klangsphären bewegen sich die zehn Songs von "Blues For The Dead" zum allergrößten Teil. Das ist insofern nicht so tragisch, als das die vier Mannen ihre Sache mehr als ordentlich machen und ihre Riffs selten überstrapazieren. Lediglich die richtig guten Ideen und passenden Überleitungen haben LONELY KAMEL nicht immer parat, sodass einige Nummern des Albums eher als Hintergrundbeschallung für mittelschwer benebelte Stunden am Strand geeignet sein dürften. Vor allem wer nach Aufhänger für Kopiervorwürfe sucht, sollte bei "A Million Years From Here" lieber nicht allzu genau hinhören und sich lieber um den Grill oder den langsam mit der Ebbe abtreibenden Kasten Bier kümmern...

Dem gegenüber stehen einige Kracher wie das herrlich schmierige "Lady Mushroom" und der schleppende Achtminüter "Stick With Your Plan". Auch die schwer psychedelischen Substanzverherrlichungs-Hymmnen "No More Excuses" und "Blindfolded" zeigen deutlich, dass in LONELY KAMEL noch einiges steckt. Das dritte Album soll bereits in der Mache sein - es bleibt also interessant!

Trackliste:
01. A Tale Of A Madman
02. Green Eyed Woman
03. Wasted Time
04. Stick With Your Plan
05. Lady Mushroom
06. A Million Years From Home
07. No More Excuses
08. Blindfolded
09. The Boys
10. The Trip
Spielzeit: 00:55:14

Line-Up:
Thomas Brenna - Gitarre, Gesang
Lukas Paulsen - Sologitarre
Espen Nesset - Schlagzeug
Stian Helle - Bass
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
21.01.2011 | 17:35
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin