.: SUCHE
Mehr aus den Genres
CD Review: Arch Enemy - Dead Eyes See No Future

Arch Enemy
Dead Eyes See No Future


Death/Thrash Metal
Keine Wertung
"Die Japanischen Plattenlabels gehen seit Jahrzehnten der Musikwelt mit ihren Extrawünschen... [mehr]"
CD Review: Chronicle Of Tyrants - Nemesis MMIV

Chronicle Of Tyrants
Nemesis MMIV


Death/Thrash Metal, Melodic Death Metal
4 von 7 Punkten
"Schüler Swanös?"
CD Review: Crikey - Future Of The Loss

Crikey
Future Of The Loss


Death/Thrash Metal, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Moshbarer Wahnsinn ohne Kompromisse"
CD Review: Demiricous - Two [Poverty]

Demiricous
Two [Poverty]


Death/Thrash Metal, Hardcore
6 von 7 Punkten
"Songs, wie sie nur von vier saufenden Amis stammen können"
CD Review: Goatwhore - Blood For The Master

Goatwhore
Blood For The Master


Black Metal, Death/Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Kniet nieder vor dem Meister!"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von Mabon -- Eye For An Eye - EP
Band: Mabon Homepage  Metalnews nach 'Mabon' durchsuchenMabon
Album:Eye For An Eye - EP
Genre:Death/Thrash Metal
Label:Quam Libet Records
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:29.04.06
Share:

"Die Schweizer erheben Anspruch auf den Thrash-Thron"

Von der Schweiz ist man normalerweise melodischere, massentaugliche Klänge von Bands, wie GOTTHARD oder KROKUS gewöhnt, doch das Quintett MABON fährt das volle Brett an wütenden Riffs und zornigem Gesang auf.

Die Truppe spielt eine gute Mischung aus Death- und Thrashmetal,wie ihre Vorbilder KREATOR und CANNIBAL CORPSE, dennoch besitzen sie genug Eigenständigkeit, dass es unangebracht ist, Vergleiche mit den etablierten Bands anzustellen. Die Produktion ist ordentlich geworden, denn der Gesang thront über fetten Gitarren und wuchtigem Schlagzeug. Musikalisch beherrschen die Herren und die Dame ihr Handwerk und schaffen so eine anspruchsvolle Death/Thrash-Scheibe.

Dem Zuhörer wird mit den 4 Songs keine Verschnaufspause gegönnt und nach knapp 12 Minuten ist das Inferno leider viel zu früh zu Ende, aber wozu hat der liebe Gott die Repeat-Taste erfunden? Mit dem Song "Chaos Of Life" bekommt der Metalhead sogar orientalische Melodien in die Gehörgänge gepumpt, bevor die Apokalypse weitergeht.

Ingesamt ist die EP sehr gut geworden und die Zukunft der Schweizer dürfte vielversprechend werden, denn man hat Blut geleckt und will mehr... 6,5 Punkte für diese großartige CD.

Trackliste:
1. Mad Mission (3:28)
2. Are You Blind (5:20)
3. Eye For An Eye (5:28)
4. Chaos Of Life (5:01)


Bastian Diez [DarkApostle]
02.08.2006 | 14:59
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin