.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Mad Max
CD Review: Mad Max - White Sands

Mad Max
White Sands


Hard Rock
4 von 7 Punkten
"Hat durchaus Qualitäten"
Live-Berichte über Mad Max
Mehr aus den Genres
CD Review: Lordi - Deadache

Lordi
Deadache


Hard Rock
4.5 von 7 Punkten
"Die Monsterparty"
CD Review: Praying Mantis - Legacy

Praying Mantis
Legacy


Hard Rock, Heavy Metal, NwobHM
5.5 von 7 Punkten
"Feiner Briten-Stahl wie früher"
CD Review: Running Wild - Rogues En Vogue

Running Wild
Rogues En Vogue


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
3 von 7 Punkten
"Leider kein Meilenstein"
CD Review: Zombie Motors Wrecking Yard - Supersonic Rock 'n Roll

Zombie Motors Wrecking Yard
Supersonic Rock 'n Roll


Hard Rock, Sludge, Stoner Rock
3.5 von 7 Punkten
"Zombies auf der Suche nach sich selbst"
CD Review: Bombus - Repeat Until Death

Bombus
Repeat Until Death


Hard Rock, Stoner Rock
4.5 von 7 Punkten
"Der letzte Schliff hat gefehlt"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Mad Max -- Thunder, Storm and Passion
Band: Mad Max Homepage  Metalnews nach 'Mad Max' durchsuchenMad Max
Album:Thunder, Storm and Passion
Genre:Heavy Metal, Teutonic Metal
Label:Steamhammer
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:28.08.15
CD kaufen:'Mad Max - Thunder, Storm and Passion' bei amazon.de kaufen
Share:

"Die gute alte Zeit"

Damals war’s, die gute alte Zeit. Als die „New Wave of British Heavy Metal“ sich aus ihrer Eierschale löste und mit Bands wie SAXON und JUDAS PRIEST die Herrschaft über die harte Gitarrenmusik übernahm, döste ganz Deutschland vor sich hin und erfreute sich an den Charterfolgen der NDW Acts NENA, HUBERT KAH, TRIO und so weiter. Moment mal, GANZ Deutschland? Nein, es gab ein paar dunkle Flecke auf der Landkarte. Bands, die sich dem Heavy Metal verschrieben hatten und gegen Gott und die Welt rockten. Ein großer Teil dieser teutonischen Metal-Urgesteine wühlte sich aus dem Ballungszentrum Ruhrgebiet und drum herum heraus. ACCEPT, STEELER sind zwei absolute Belege dafür. Wir hätten da allerdings auch noch die Münsteraner MAD MAX zu nennen, die seinerzeit kräftig in der Szene mitmischten.

Die Band um Michael Voss hat nun tief in der Bandhistorie gegraben und beschert uns nun eine überaus hörenswerte Zusammenstellung. Thunder [„Rollin' Thunder“] Storm [„Stormchild“] und Passion [„Night of Passion“], das ist die Grundlage des vorliegenden Tonträgers. Es bedeutet nichts anderes, als dass die Band sich ihrer drei ersten Alben angenommen hat. Daraus dann einfach mal die Perlen rausgefischt, neu eingespielt und weiter veredelt, fertig war die Compilation. Soundtechnisch auf der Höhe der Zeit, obwohl eine Spur mehr Wucht der Platte hier und dort ganz gut getan hätte. „Losing You“ kommt deshalb etwas zu zahm rüber, allerdings kann man das mit absoluten Gassenhauern wie „Night Of Passion“ locker wieder ausgleichen. Jeder mag andere Favoriten haben, für mich ist der Stampfer „Burning The Stage“ der Knaller und es ist eine Freude, die Nummer in neuer Frische zu hören.

„Thunder, Storm and Passion“ ist also eine runde und abendfüllende Sache. Wer die Band damals abgefeiert hat, wird diese Platte zu schätzen wissen. Ebenso die Fans, die MAD MAX stets die Treue hielten. Denn ganz weg vom Fenster waren sie ja nie, man erinnere sich an zwei fette Europatourneen mit AXEL RUDI PELL oder der Auftritt beim BANG YOUR HEAD Festival 2014, der hier auf beiliegender Bonus CD nachempfunden werden kann. Schönes Paket aus dem Hause SPV/Steamhammer. Hoffen wir mal, dass MAD MAX demnächst auch mal wieder mit neuem Zeug um die Ecke kommen. Denn die Konkurrenz schläft nicht und Jungspunde wie KISSIN DYNAMITE beispielsweise klotzen derzeit mächtig ran.

Trackliste:
CD 1 [Re-Recorded Classics]

01. Fly Fly Away
02. Losing You
03. Rollin`Thunder
04. Thoughts Of A Dying Man
05. Never Say Never
06. Lonely Is The Hunter
07. Stormchild
08. Heroes Die Lonely
09. Burning The Stage
10. Wait For The Night
11. Night Of Passion
12. Hearts On Fire

CD 2 [Bonus CD “Live at Bang Your Head Festival 2014”]

01. Burning The Stage
02. Night Of Passion
03. Rolling Thunder
04. Wait For The Night
05. Lonely Is The Hunter
06. Never Say Never
07. Thoughts Of A Dying Man
08. Fox On The Run
Spielzeit: 00:53:05

Line-Up:
Michael Voss - Guitar, Lead Vocals
Juergen Breforth - Guitar, Backing Vocals
Axel Kruse - Drums, No Vocals
Thomas 'Hutch' Bauer - Bass, Backing Vocals
Frank Wilkens [Fränky]
28.08.2015 | 18:17
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin