.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Madder Mortem
Reviews von Madder Mortem
CD Review: Madder Mortem - Deadlands [Re-Release]

Madder Mortem
Deadlands [Re-Release]


Doom Metal, Prog-Metal
Keine Wertung
"Schwierig, aber hörenswert!"
CD Review: Madder Mortem - Eight Ways

Madder Mortem
Eight Ways


Prog-Metal
3.5 von 7 Punkten
"Wer beißt sich gerne die Zähne aus?"
CD Review: Madder Mortem - Deadlands

Madder Mortem
Deadlands


Gothic
6 von 7 Punkten
"Mit unguten Vorahnungen wagte ich mich an den neusten Silberling der Norweger von MADDER M... [mehr]"
Live-Berichte über Madder Mortem
Mehr aus den Genres
CD Review: Ensoph - Rex Mundi X-Ile

Ensoph
Rex Mundi X-Ile


Dark Metal, Electro, Gothic
4 von 7 Punkten
"Der Schein des Seins"
CD Review: Herder - Herder

Herder
Herder


Doom Metal, Sludge, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Zunder"
CD Review: Raven Black Night - Barbarian Winter

Raven Black Night
Barbarian Winter


Doom Metal, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der barbarische Winter '79-'80!"
CD Review: 3 [Three] - The Ghost You Gave To Me

3 [Three]
The Ghost You Gave To Me


Alternative, Progressive
6 von 7 Punkten
"Das bislang beste 3-Album!"
CD Review: An Autumn For Crippled Children - Only The Ocean Knows

An Autumn For Crippled Children
Only The Ocean Knows


Doom Metal, Experimental, Post/Avantgarde Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Schöne Trauer"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Madder Mortem -- Desiderata
Band: Madder Mortem Homepage  Metalnews nach 'Madder Mortem' durchsuchenMadder Mortem
Album:Desiderata
Genre:Dark Metal, Doom Metal, Progressive
Label:Peaceville Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:07.04.06
CD kaufen:'Madder Mortem - Desiderata' bei amazon.de kaufen
Share:

"absolut unzugänglich und dabei atemberaubend schön"

Unverstanden. Das ist das erste Wort, das mir zu den Norwegern MADDER MORTEM einfällt - schließlich hat die Band über die letzten Jahre hinweg konstant sehr gute Alben veröffentlich, die aber anscheinend weit am Geschmack der breiten Masse vorbeigezielt haben. Kein Wunder, schließlich orientierte man sich auch meist nicht an aktuellen Trends der Metalszene, sondern war vielmehr darauf bedacht, großartige Musik zu schreiben.
Das größte Trademark ist hier sicherlich Sängerin Agnete Kirkevaag, die durch ihre markante Stimme für ordentlich Wiedererkennungswert sorgt und auf sämtliche musikalische Nuancen ihrer Mitstreiter eine Antwort zu wissen scheint: Seien es nun eher balladeske und zurückhaltende Klänge wie bei „Cold Stone“ und „Dystopia“ (Killer!!!) oder auch ein Brecher wie „The Flood To Come“ - die gute Frau fühlt sich bei beiden Extremen wohl und veredelt die entsprechenden Songs mit ihrem göttlichen Gesang. MADDER MORTEM interessieren sich auch kein bischen für den momentanen Trend der schönen Melodien - Göteborgeske Elemente wird man vergebens suchen, stattdessen findet man sein Heil in Norwegen anscheinend eher in disharmonischen Kompositionen und in komplexen, verqueren Songkonstrukten. Eine Single ist auf „Desiderata“ sicher nicht auszumachen, genausowenig wie Mainstreamappeal - vielmehr bietet diese Scheibe gerade durch ihre Sperrigkeit und Komplexität ein wahnsinnniges Hörvergnügen, das mit jedem Durchlauf (bei dem man wieder ein neues, fein ausgearbeitetes Detail entdecken kann) noch einmal zusätzlich steigt.
MADDER MORTEM haben mit ihrem aktuellen Opus sicher kein Werk für die breite Masse geschaffen, wer sich aber die Zeit nimmt, sich ausführlich mit diesem Album zu beschäftigen, der wird sich dem Charme und der Magie dieser Band aber nur schwer entziehen können.

Trackliste:
01. My Name Is Silence
02. Evasions
03. Plague Of This Land
04. Dystopia
05. M For Malice
06. The Flood To Come
07. Changeling
08. Cold Stone
09. Hypnos
10. Sedition
11. Desiderata
12. Hangman


Thomas Gschwendner [theburningdarkness]
06.05.2006 | 10:38
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin