.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Marduk
CD Review: Marduk - Frontschwein

Marduk
Frontschwein


Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der Panzer rollt erneut!"
CD Review: Marduk - Serpent Sermon

Marduk
Serpent Sermon


Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Keine Panzer"
CD Review: Marduk - Iron Dawn

Marduk
Iron Dawn


Black Metal
4 von 7 Punkten
"Stahlgewitterlüftchen"
CD Review: Marduk - Wormwood

Marduk
Wormwood


Black Metal
6.5 von 7 Punkten
"Der schwedische Panzer rollt und rollt und rollt...."
CD Review: Marduk - Germania [RE-ISSUE]

Marduk
Germania [RE-ISSUE]


Black Metal, Black/Death Metal
Keine Wertung
"Immer noch Kult!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Dissection - Maha Kali [Single]

Dissection
Maha Kali [Single]


Black/Death Metal
Keine Wertung
"Tja, lange hat es gedauert aber irgendwann war die Strafe der schwedischen Justiz für DISS... [mehr]"
CD Review: Posthum - Posthum

Posthum
Posthum


Black Metal
3.5 von 7 Punkten
"Mmmh... Erbsensuppe?!?"
CD Review: Wykked Wytch - Memories Of A Dying Whore

Wykked Wytch
Memories Of A Dying Whore


Black/Death Metal
1.5 von 7 Punkten
"Anale Presswehen..."
CD Review: Ophis - Abhorrence In Opulence

Ophis
Abhorrence In Opulence


Black/Death Metal, Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
" Die Schlange häutet sich..."
CD Review: Nazxul - Totem [Re-Release]

Nazxul
Totem [Re-Release]


Black Metal
Keine Wertung
"Wiederauferstehung einer frühen Legende"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Marduk -- Panzer Division Marduk [RE-ISSUE]
Band: Marduk Homepage Marduk bei Facebook Metalnews nach 'Marduk' durchsuchenMarduk
Album:Panzer Division Marduk [RE-ISSUE]
Genre:Black Metal, Black/Death Metal
Label:Regain Records
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:12.02.08
CD kaufen:'Marduk - Panzer Division Marduk [RE-ISSUE]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Frischzellenkur für die Panzer Division"

Genau wie „Nightwing“ hat man auch die bislang kompromissloseste MARDUK-Scheibe wiederveröffentlicht: „Panzer Division Marduk“. Und auch dieses von Peter Tägtgren produzierte Album wurde von Bassist Devo neu gemastert.

Das wohl am wenigsten abwechslungsreiche Machwerk der Mannen um Kriegsfanatiker Morgan dürfte seinerzeit wohl als das schnellste und brutalste Album in die Geschichte das Black Metal eingegangen sein. Tatsächlich wird man hier Midtempo- oder gar langsame Songs [wie auf dem Vorgänger-Album noch zu finden] vergeblich suchen. Stattdessen lassen die Schweden hier acht Blastbeatkracher vom Feinsten auf die Fans los. Trotz der nicht vorhandenen Abwechslung in Sachen Tempo ist „Panzer Division“ jedoch mitnichten ein langweiliges Album, zu eingängig sind Klassiker wie „Baptism By Fire“ oder „Blooddawn“ doch. Durch das Remastering ist der Sound nun klarer und druckvoller, was den Songs sogar noch mehr Brutalität verleiht.

Die 2008er Version kommt zudem im aufwendigen Digipack mit neuem Cover-Photo, das ebenfalls einen Panzer zeigt. Innen befindet sich ein fettes Booklet mit diversen Kriegsphotos und allen Texten. Als Bonus-Tracks bekommt man die Songs „Deathride“ und „Todeskessel Kurland“ geboten, die während der Aufnahmen zu „Panzer Division Marduk“ entstanden, es aber damals nicht aufs Album geschafft haben. Stilistisch fügen sie sich nahtlos ans restliche Songmaterial an. Bonus-Track Nummer drei ist ein von einem Fan produziertes Video zum Titelsong „Panzer Division Marduk“, ein Mix aus Kriegsaufnahmen und Teilen eines MARDUK-Konzertes.

Fazit: Auch hier gilt: wer die Scheibe bereits besitzt, braucht sich die neue Version nicht zu kaufen. Allen anderen würde ich die Neuauflage nicht zuletzt wegen der Bonustracks und des überarbeiteten Sounds durchaus empfehlen.

Trackliste:
01. Panzer Division Marduk
02. Baptism by Fire
03. Christraping Black Metal
04. Scorched Earth
05. Beast of Prey
06. Blooddawn
07. 502
08. Fistfucking God's Planet
09. Deathride [Bonus Track]
10. Todeskessel Kurland [Bonus Track]
11. Panzer Division Marduk [Fan Made Video]

Spielzeit: 00:35:39

Line-Up:
Morgan - Gitarre
Legion - Vocals
B.War - Bass
Fredrik - Drums
Stina Eeltink [Stina]
23.06.2008 | 00:22
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin